Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. Oktober 2017

Hölzlein Bock vom Faß.

Im Herbst 2012 hat die Brauerei Hölzlein in Lohndorf zum ersten Mal einen Bock gebraut. Er war sehr schnell ausverkauft, genauso weitere Sude im Frühjahr und im Herbst 2013 und 2014. Im Herbst 2015 hat die Brauerei Hölzlein noch mehr davon gebraut, um die starke Nachfrage zu befriedigen. Es hat wenig geholfen, der Bock war wiederum schnell ausverkauft. Deshalb hat die Brauerei Hölzlein ihn für die Fastenzeit 2016 erneut nachgebraut, im letzten Herbst das Brauvolumen abermals erhöht und jetzt noch einmal nachgelegt.

Wir schenken den Hölzlein Bock ab sofort vom Faß aus. Er hat eine goldene bis hellbraune Farbe, einen cremigen, weißen Schaum, eine moderat grasige Nase, einen mittleren Körper und ein dezent bitteres, leicht würziges Ende. 6,6 % vol. alc.

Freitag, 27. Oktober 2017

Weyermann® Estate Hop Harvest Ale.

Das "Weyermann® Estate Hop Harvest Ale" ist ein besonderes Bier, das nur zur Hopfenernte eingebraut wird. Es überrascht durch sein komplexes Aromenspiel aus Caramellmalzen und Hopfen. Frisches Obst aus Südamerika und Stachelbeeraromen sind im Geruch sofort erkennbar. Ebenso verwöhnt uns dieses bernsteinfarbene Ale mit Noten von Waldhonig, Tannennadeln und frisch gepflückten grünem Doldenhopfen aus dem Weyermann® Hopfengarten. Der malzig, schlanke Körper regt zum Weitertrinken an. Der angenehme, hopfig-bittere Abgang bildet einen schönen abschließenden Kontrast zum malzigen Körper. (Quelle: Weyermann®)

Stammwürze: 13,5° P, Alkohol: 5,0 Vol.%. Hopfen: 51 BE (Frisch gepflückte und frisch verwendete Hercules Hopfendolden).

Genießen Sie das "Weyermann® Estate Hop Harvest Ale" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Wiethaler Bockbier Dunkel.

Den Stammgästen im Café Abseits ist die Brauerei Wiethaler durch das "Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale" bekannt. Seit 2013 experimentiert Andreas Dorn, Braumeister und nächste Generation der Brauerei Wiethaler in Neunhof (östlich von Nürnberg), mit Craft-Bieren. Sein "Wiethaler Bockbier Dunkel" zeigt seine traditionelle Seite getreu dem Motto der Brauerei "Feinster heimischer Biergenuss seit 1498". Es hat einen Alkoholgehalt von 6,9 % vol.

Genießen Sie dieses dunkle und süffige Bockbier ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Weyermann® Flaschenbiere.

Aktuell bieten wir von der Weyermann® Braumanufaktur an:Sie erhalten Weyermann®-Biere in 0,33 l-Longneckflaschen bei uns zu einem reduzierten Mitnahmepreis. Er liegt einen Euro unter dem in unserer Bierkarte ausgewiesenen Preis.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Keesmann Bock.

Ab sofort schenken wir den saisonalen "Keesmann Bock" aus der Brauerei Keesmann in Bamberg (Wunderburg) aus (Flasche).

Der goldfarbene Bock hat einen Alkoholgehalt von nur 6,9% vol. und einen moderaten Malz - und Hopfengeschmack. Im Nachtrunk schmeckt man eine leichte Süße, etwas Gras und wenig Alkohol. Kurzum: ein süffiger Bock, von dem man das eine oder andere Seidla mehr trinken kann.

Samstag, 14. Oktober 2017

Sticke Warriors Tour 2017.

Wir freuen uns darauf, die Teilnehmer der Sticke Warriors European Tour im Café Abseits begrüßen zu dürfen. Sie sind am Samstag, 21. Oktober 2017, ab 11.00 Uhr im Café Abseits. Beergeeks aus der Region können gerne daran teilnehmen:
"And if anybody want to join us, you are most welcome."
Ihr Anführer ist Fred Waltman aus Kalifornien. In seinem Blog "Have Beer Will Travel" wird er sicherlich auch über die diesjährige Biertour berichten.

Die Bezeichnung "Tour" ist etwas mißverständlich. Es handelt sich um eine lose Gruppe von Menschen, die miteinander reisen. Für die Organisation (Flüge, Bahntickets, Hotels) sorgt jeder selbst. Man kann seine Teilnahme auch auf Teile der Tour begrenzen. Der Vorteil ist die Begleitung von Bierliebhabern, die sich in der örtlichen Brauerei- und Bierkneipenszene recht gut auskennen und wissen, wo es die besten Biere zu trinken gibt. Viele der Teilnehmer sind Heimbrauer. Es wird englisch gesprochen.

Rossdorfer Bock vom Faß.

Ab sofort schenken wir den hellen, hopfenbetonten Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf vom Faß aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 7% vol.

Der süffige Rossdorfer Bock hat eine goldene Farbe, einen cremig-weißen Schaum. Er schmeckt intensiv malzig mit einer leichten Süße. Noten von getrockneten Früchten und Honig, trockenes Hopfenamora im Abgang. Der Alkohol ist gut kaschiert.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Amerikanische Bierautoren im Café Abseits.

Ich freue mich schon auf eine Bierverkostung mit einer Gruppe amerikanischer Bierexperten und -autoren unter der Führung von Owen Ogletree, Gründer des Atlanta Cask Ale Tasting and Classic City Brew Fest und BJCP National Beer Judge, und Gründer der Brewtopia Events LLC.

Dabei sind:

Samstag, 7. Oktober 2017

Knoblach Stammberg Bock vom Faß.

Die Gastwirtschaft der Familienbrauerei Knoblach in Schammelsdorf existiert seit 1880. In den letzten Jahren haben die besten Biergaststätten Europas in Italien im Süden und Schweden im Norden die Biere dieser Brauerei für sich entdeckt. Der bernsteinfarbene Stammberg Bock hat einen Alkoholgehalt von 7,1% vol.

Der Stammberg ist ein 559,5 m über Normalnull hoher Berg der Fränkischen Alb nahe Peulendorf im oberfränkischen Landkreis Bamberg, 3 km ostnordöstlich von Schammelsdorf.

Genießen Sie den Schammelsdorfer Stammberg Bock ab sofort im Café Abseits vom Faß.

Schlenkerla Rauchbier Urbock.

Ab dem 6. Oktober 2017, also einen Tag nach dem Bockbieranstich im Schlenkerla, schenken wir den Aecht Schlenkerla Rauchbier Urbock der Bamberger Heller-Bräu, besser bekannt als Schlenkerla, aus der Flasche aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 6.5% vol. Bittere: 40.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen. Seit langem gehört der Urbock zu den besten Bieren Deutschlands.

Sie können im Café Abseits zur Zeit vier Biere vom Schlenkerla probieren:
  • Schlenkerla Rauchbier Urbock.
  • Schlenkerla Rauchbier Märzen
  • Schlenkerla Rauchweizen
  • Helles Schlenkerla Lager
Schlenkerla Biersortimente
(Foto: Schlenkerla)

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Gänstaller-Bräu Brooklynator vom Faß.

Der "Brooklynator" ist, wie die Endung "ator" schon sagt, ein Doppelbock. Er kommt auf 8% vol. alc. 50 IBU, 18,8° Plato.

Er wurde von Andreas Gänstaller zusammen mit befreundeten Brauern der in Schnaid gebraut.

Verwendet wurden Malze von den Urgetreidesorten Einkorn und Emmer und deutscher und amerikanischer Hopfen.

Seine Farbe ist dunkelmahagoni. Er schmeckt nach Malz, Röstnoten und Karamell mit einem trockenen Finish.

Genießen Sie den Gänstaller-Bräu Brooklynator ab sofort im Café Abseits vom Faß.