Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 17. Februar 2017

Braumanufaktur Sander Smoky Rauchbock.

Der Rauchbock "Sander Smoky Rauchbock" aus der Braumanufaktur Sander ist erkennbar, aber nicht erdrückend rauchig durch den Einsatz von 15% fränkischem Buchenholz-Rauchmalz. Er hat eine präsente Bittere (44 Bittereinheiten), ist kastanienfarben, glanzfein filtriert. Gebraut wird er mit dem Hopfen Hallertauer Tradition.

In der Braumanufaktur Sander in Worms führt Braumeister Ulrich Sander, der in Berlin seinen Abschluß als Diplom-Brauingenieur Brauwesen gemacht hat, alle Verarbeitungsschritte, vom Schroten des Malzes über den Brau- und Gärvorgang, die Lagerkellerarbeit bis hin zur Flaschenreinigung, Abfüllung und Etikettierung selbst durch. Hier wird Handwerkskunst gelebt und nicht etwa nur eine Idee vermarktet und das Bier irgendwo im Lohn gebraut und abgefüllt.

Die Braumanufaktur Sander verwendet ausschließlich Zutaten aus garantiert ökologischem Anbau und ist Naturland-zertifiziert.

Im April hat der SWR über die Braumanufaktur und das Weingut der Brüder berichtet: "Unterwegs im Wonnegau".

Genießen Sie den Braumanufaktur Sander Smoky Rauchbock im Café Abseits ab sofort aus der 0,33 l-Flasche.