" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Samstag, 29. Oktober 2016

Hölzlein Bock vom Faß. 

Im Herbst 2012 hat die Brauerei Hölzlein in Lohndorf zum ersten Mal einen Bock gebraut. Wegen des großen Erfolgs und Zuspruchs - der Hölzlein Bock war sehr schnell ausverkauft, genauso weitere Sude im Frühjahr und im Herbst 2013 und 2014 - hat die Brauerei Hölzlein im Herbst 2015 noch mehr davon gebraut, um die starke Nachfrage zu befriedigen. Es hat wenig geholfen, der Bock war wiederum schnell ausverkauft. Deshalb hat die Brauerei Hölzlein ihn für die Fastenzeit 2016 erneut nachgebraut und in diesem Herbst das Brauvolumen abermals erhöht.

Wir schenken den Hölzlein Bock ab sofort vom Faß aus. Er hat eine goldene bis hellbraune Farbe, einen cremigen, weißen Schaum, eine moderat grasige Nase, einen mittleren Körper und ein dezent bitteres, leicht würziges Ende. 6,6 % vol. alc.

Labels: , , ,




Freitag, 28. Oktober 2016

Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne. 

Das Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne ist wahrscheinlich das erste Rhöner Bier, das ausschließlich mit Rhöner Zutaten gebraut worden ist. Es handelt sich um ein helles, goldgelbes Exportbier. Der Rhöner Hopfen stammt aus Bischofhseim und wird als Grünhopfen ohne Trockung frisch während des Brauprozeßes zugesetzt. Ein weiterer Teil des Hopfens kommt erst zur Nachgärung hinein. Das Bier zeichnet sich durch ein schönes frisches Hopfenaroma aus. Stammwürze: 12,3% Alkohol: 5,5 vol. %. IBU: 33.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken die "Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne" ab morgen im Café Abseits aus der Flasche aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Labels: ,




Pax-Bräu Vollbier. 

Das Pax-Bräu Vollbier ist eine untergärige, kupfer- bis kastanienfarbige, unfiltrierte Bierspezialität. Geschmacklich dominiert hier von Anfang bis Ende ein kernig-runder, malzaromatischer Körper, welcher im Abgang von einem intensiven Karamellaroma mit einem Hauch von Rauch abgerundet wird. Feine Geschmacksnerven wird dies etwas an Marzipan erinnern. Passend darin eingebettet ist die Bittere, welche mit Ihrer Ausgewogenheit einen stets frischen Gesamteindruck des Bieres hinterlässt. Gekrönt wird dieser Genuss mit einer wahrhaft prächtigen Schaumkrone. Stammwürze: 12,5% Alkohol: 5,2 vol. %.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Vollbier ab morgen im Café Abseits aus der Flasche aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Labels: ,




Dienstag, 25. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß. 

Der Rossdorfer Bock der Brauerei Sauer vom Faß ist ausgetrunken. Flaschen davon haben wir noch. Am Samstag zapfen wir den Hölzlein Bock an, also einen Tag nach dem Bockbieranstich in der Brauerei.

In der Zwischenzeit gibt es noch einmal den roten Doppelbock Andreator der Gänstaller-Bräu in Schnaid vom Faß.

Labels: , ,




MainSeidla Harvest Moon. 

Im Sommer hat das Brauhaus Binkert seine Craft-Bier-Serie in der 0,33 l-Longneckflasche mit dem "Summer Ale" begonnen. Jetzt im Herbst legt man mit dem "Harvest Moon" nach.

Die Brauerei in Breitengüßbach schreibt dazu:
"Der goldene Herbst mit seinem einzigartigen Licht, eingefangen in der Fülle von Gersten-, Hafer- und Dinkelmalz verspricht eine Belohnung, wie man sie nur zur Erntezeit mit Dankbarkeit verspürt. Eher mild in seiner harmonischen Bittere kommt die Erntereife voll zur Geltung. Süße Früchte, wie Trauben und Mandarinen werden durch die ausgewogene Auswahl von uralten und brandneuen Hopfensorten zur Entfaltung gebracht. Ariana beim 'late hopping' und Hersbrucker Pure beim „dry hopping“ ergänzen sich blendend zu einem erdverbundenen Lobgesang an die fränkischen Heimat. War in alten Zeiten das Erntebier wegen der schweren körperlichen Arbeit eher ein Leichtbier, so haben wir den moderaten Alkoholgehalt den heutigen Genussansprüchen in Form eines echten Vollbiers angepasst. Denn weiterhin gilt: die wichtigste Eigenschaft von Bier, ist der Durst auf ein zweites!"
Stammwürzegehalt: 11,5%, IBU: 18, Hopfen: Spalter Hopfen: Perle, Select, Ariana, Hersbrucker Pure. 4,9% vol. alc.

Probieren Sie das MainSeidla Harvest Moon ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Labels: ,




Samstag, 15. Oktober 2016

Rossdorfer Bock vom Faß. 

Flaschenhalsetikett Brauererei Sauer in RossdorfAb dem 15. Oktober 2016 schenken wir den hellen, hopfenbetonten Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf vom Faß aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 7% vol.

Der süffige Rossdorfer Bock hat eine goldene Farbe, einen cremig-weißen Schaum. Er schmeckt intensiv malzig mit einer leichten Süße. Noten von getrockneten Früchten und Honig, trockenes Hopfenamora im Abgang. Der Alkohol ist gut kaschiert.

Das Foto zeigt eine Flasche aus dem Jahr 2013. Seit 2014 wird der Rossdorfer Bock erstmals in Euro-Flaschen abgefüllt. Wir führen den Rossdorfer Bock auch in Flaschen zum Mitnehmen.

Flasche Rossdorfer Bock
Foto: Lieselotte Tomaschek

Labels: , ,




Donnerstag, 13. Oktober 2016

Keesmann Bock. 

Ab sofort schenken wir den saisonalen "Keesmann Bock" aus der Brauerei Keesmann in Bamberg (Wunderburg) aus (Flasche).

Der goldfarbene Bock hat einen Alkoholgehalt von nur 6,9% vol. und einen moderaten Malz - und Hopfengeschmack. Im Nachtrunk schmeckt man eine leichte Süße, etwas Gras und wenig Alkohol. Kurzum: ein süffiger Bock, von dem man das eine oder andere Seidla mehr trinken kann.

Labels: , ,




Mittwoch, 12. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß. 

Andreator heißt das neueste Bier von Andreas Gänstaller. Die Endung -ator wird in Baynern für Dopelbocke verwended, d.h. für Biere mit einem Stammwürzegehalt über 18" Plato in Anlehnung an den Doppelbock Salvator der Paulanerbrauerei.

Der rote Doppelbock hat einen Alkoholgehalt von 8% vol., einen Stammwürzegehalt von 18,8° Plato. 83,8 IBU. Farbe: 30 EBC. Gehopft wurde mit dem japanischen Hopfen Sorachi Ice und deutschem Saphir, spät gehopft mit den amerikanischen Hopfensorten Willamette und Mosaic.

Wir schenken den Gänstalller-Bräu Andreator - nach einem Intermezzo des Keesmann Herrenpils Cascade - ab sofort wieder vom Faß aus.

Labels: , ,




Dienstag, 11. Oktober 2016

Lindemans Gueuze Cuvée René. 

Ab sofort schenken wir den "Lindemans Gueuze Cuvée René" in der 0,33 l-Flasche aus. Das "Cuvée René" existiert schon deutlich länger als das Oude Kriek von Lindemans und gilt als absoluter Klassiker unter den traditionellen und somit ungesüßten Geuzen.

Seit 1880 werden Lambics in Flaschen abgefüllt, um sie lagern und versenden zu können. Vor der Abfüllung wird junger mit altem Lambic im Verhältnis 2 zu 1 vermischt. Das genaue Mischungsverhältnis hängt ab vom Reifegrad. Die Flaschen mit wilder, spontaner Hefeflora gären im Keller weiter (Method Champenoise). Nach sechs Monaten hat das Geuze eine goldene Farbe und einen apfelweinigen Gaumen, vergleichbar mit trockenem Wermut, mit einem komplexen, natürlichen Geschmack.

Das "Lindemans Geuze Cuvée René" finden Sie in zahlreichen Biercafés rund um den Globus.

Labels:




Rodenbach Grand Cru. 

"Rodenbach Grand Cru" ist ein sogenanntes "sour ale", also ein obergäriges, weinartiges, mahagonifarbenes Bier flämischer Tradition, ein Mix aus einem Teil jungem Ale und zwei Teilen eines Ales, das zwei Jahre lang in Eiche gelagert worden ist. Es ergibt sich ein fruchtiger, komplexer, intensiver Geschmack mit einem Abgang, der an einen guten Rotwein erinnert.

Die Familienbrauerei Rodenbach hat ihren Sitz in Roeselare in Belgien. Seit 1998 gehört sie zur Brauerei Palm.

Ab sofort im Café Abseits erhältlich.

Labels:




Boon Kriek Marriage Parfait. 

"Boon Kriek Mariage Parfait" ist ein Kriek alten Stils von außergewöhnlicher Qualität. Pro Liter werden 400 Gramm wilder Sauerkirschen fermentiert, zusammen mit einem starken, spontan vergorenem Lambic und in einem Holzfass von 6.200 Liter Volumen 5 bis 6 Monate langt gereift. Das ungesüßte Bier gewinnt durch die anschließende Flaschengärung. Die sich am Flaschenboden absetzende Hefe kann man in der Flasche lassen. Kenner trinken den letzten Schluck mit dieser Hefe. Hergestellt in der Brauerei Boon in Lembeek, der Stadt, die dem Lambic seinen Namen gab. 8% vol. alc.

Genießen Sie diese Geuze ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Labels:




Samstag, 8. Oktober 2016

Keesmann Herrenpils Cascade vom Faß. 

Am 24. September 2016 wurde der Bamberger Hopfengarten eröffnet, betrieben von der Bamberger Gärtnerei Emmerling (Zollnerstr. 24), für Bierliebhaber ideal fußläufig gelegen zwischen dem Café Abseits und der Mälzerei Weyermann. Zur Feier gab es vier Sorten Bier. Das Helle und das Herrenpils aus der Bamberger Brauerei Keesmann, jeweils "wet hopped" naß gehopft (im Fass) mit den Hopfensorten Perle und amerikanischem Cascade. Das bedeutet, es wird erntefrischer, noch nicht getrockneter Hopfen verwendet, sogenannter Grün- oder Nasshopfen. Normalerweise wird der Hopfen nach der Ernte schnell auf maximal 10% Wassergehalt getrocknet, damit sie lagerfähig werden, ohne ihre Inhaltsstoffe zu verlieren.

Netterweise hst uns die Gärtnerei Emmerling zwei Fässer einer Variante mit Cascade zur Verfügung gestellt, damit Bierliebhaber, die diese Eröffnungsfeier verpaßt hahen, probieren können. Wir schenken das Keesmann Herrenpils, hopfengestopft mit frischem Bamberger Hopfen der Sorte Cascade, ab sofort vom Faß aus.

Labels: ,




Freitag, 7. Oktober 2016

Schlenkerla Rauchbier Urbock. 

Ab dem 7. Oktober 2016, also einen Tag nach dem Bockbieranstich im Schlenkerla, schenken wir den Aecht Schlenkerla Rauchbier Urbock der Bamberger Heller-Bräu, besser bekannt als Schlenkerla, aus der Flasche aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 6.5% vol. Bittere: 40.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen. Seit langem gehört der Urbock zu den besten Bieren Deutschlands.

Sie können im Café Abseits zur Zeit vier Biere vom Schlenkerla probieren:
  • Schlenkerla Rauchbier Urbock.
  • Schlenkerla Rauchbier Märzen
  • Schlenkerla Rauchweizen
  • Helles Schlenkerla Lager
Schlenkerla Biersortimente
(Foto: Schlenkerla)

Labels: , ,




Donnerstag, 6. Oktober 2016

Mönchsambacher Weizenbock. 

Die Brauerei Stefan Zehendner in Mönchsambach, 20 km westlich von Bamberg, setzt strategisch auf extreme Qualitätsorientierung, Nachhaltigkeit, Angebotsverknappung und ein schmales Sortiment. Gebraut werden ein Lager, das zu den besten deutschen Bieren in der Kategorie "Lager, Kellerbier, Zwickel" von Ratebeer.com gezählt wird, ein Hefeweißbier (Flaschengärung) und zwei saisonale Böcke (Weihnachts- und Maibock). Außerdem wird für die Stammgäste der Brauereigaststätte ein etwas schwächeres Export eingebraut, das im Geschmack ansonsten dem Lager ähnelt und in Mönchsambach tagsüber vom Faß ausgeschenkt wird.

2011 hat Braumeister Alex Schwarz zum ersten Mal einen hellen, süffigen Weizenbock gebraut. Sein diesjähriger Weizenbock ist ab sofort aus der Flasche im Café Abseits erhältlich.

Labels: , ,




Mittwoch, 5. Oktober 2016

Weyermann® Imperial Stout. 

Weyermann® beschreibt das "Weyermann® Imperial Stout" wie folgt: "Gekrönt mit einem Schaum, der jeden Cappucino blass aussehen läßt. Im Glase lacht es uns edel und schwarz wie Ebenholz entgegen. Die feinen Aromen von Lakritz werden durch das tiefe Schwarz des Bieres nur noch unterstrichen und von den wärmenden Noten des Alkohols abgerundet. Während des ersten Schlucks entfaltet sich im Mund ein wahres Feuerwerk an Eindrücken. Von dem unverwechselbaren Geschmack von edelster Bitterschokolade über feinstem Kakao bis hin zu dem ausgeprägten und mundfüllenden Röstaromen. Wer darüber hinaus den mexikanischen Likör 'Kahlua' kennt, wird sich dank der Kaffee- und Vanillenoten sofort an ihn erinnern. Die optimal dosierte Bittere befindet sich in idealer Balance zur dezenten Malzsüße." Hopfen: 38 BE (Green Bullet), 10 BE (Williamette). 8% vol. alc.

Genießen Sie das "Weyermann® Imperial Stout" ab sofort aus der Flasche.

Labels: ,




Sonntag, 2. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß. 

Andreator heißt das neueste Bier von Andreas Gänstaller. Die Endung -ator wird in Baynern für Dopelbocke verwended, d.h. für Biere mit einem Stammwürzegehalt über 18" Plato in Anlehnung an den Doppelbock Salvator der Paulanerbrauerei.

Der rote Doppelbock hat einen Alkoholgehalt von 8% vol., einen Stammwürzegehalt von 18,8° Plato. 83,8 IBU. Farbe: 30 EBC. Gehopft wurde mit dem japanischen Hopfen Sorachi Ice und deutschem Saphir, spät gehopft mit den amerikanischen Hopfensorten Willamette und Mosaic.

Wir schenken ihn ab sofort im Café Abseits vom Faß aus.

Labels: , ,









Flyer Abseits Catering & Partyservice