" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014 & 2015


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Samstag, 20. Februar 2016

Orval. 

Das Trappistenbier Orval aus dem belgischen Abtei Orval wird gebraut in der Brauerei auf dem Gelände der Trappisten-Zisterziensermönche von Orval. Sie wurde im Jahre 1931 gegründet, um die enorm große Baustelle des Wiederaufbaus zu finanzieren. Sie stellte von Anfang an Laien als Mitarbeiter ein, wobei der erste Braumeister, Herr Pappenheimer, das Rezept erfand. Die Wirtschaftspolitik der Brauerei ist an die Werte angepasst, welche die Klostergemeinschaft lebt. Die Einkünfte der Marke gehen an die Wohlfahrtspflege und die Wartung und Pflege der Gebäude.

Gebraut wird das "Orval" nicht nach dem deutschen Reinheitsgebot, sondern zusätzlich zu Gerstenmalz, Hopfen, obergäriger Hefe und Wasser mit flüssigem Kandiszucker. In den Ruhetanks wird ein zweiter Hefestamm hinzugefügt, um die Gärung fortzuführen. Säcke mit Hopfendolden werden zwei bis drei Wochen lang im Bier mazeriert, um die Aromen zu verbessern: Das nennt man Hopfenstopfen ("dry hopping"). Nach dem Zentrifugieren, dem Hinzufügen von neuer Hefe und Zucker, um die Flaschengärung auszulösen, wird das Bier angestochen. Die Brauerei Orval produziert nur ein einziges Flaschenbier.

Nach seinem Abstich wird das Bier in den Reiferäumen drei bis fünf Wochen lang bei einer konstanten Temperatur von 15°C eine langsame Gärung fortsetzen. Diese Gärtemperatur konditioniert die Betriebstemperatur des Bieres.

Die Kegelform der Flasche wurde speziell entwickelt, um dem Auge des Verbrauchers das Vergnügen eines brillanten Bieres zu bieten, wobei beim Ausschenken des Bieres der Bodensatz an Hefe unten in der Flasche verbleibt. Diesen Hefebodensatz, der reich an Vitamin B ist, kann man danach genießen.

Genießen Sie das Trappistenbier "Orval" ab sofort im Café Abseits.

Labels:









Flyer Abseits Catering & Partyservice