Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 31. Dezember 2016

Frohes Neues Jahr!

Wir wünschen allen Gästen und Freunden ein frohes neues Jahr! We wish all the fans a happy new year!

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Wechselbiere des Jahres 2016.

Aus unserem fünften "Hahn" schenken wir wechselnde Biere aus. Im Jahre 2016 waren dies:
  • Schlenkerla Doppelhock Eiche
  • Communebrauerei Kaufbeuren Buronesso Doppelbock
  • Blahovar Russian Imperial Stout 18°
  • Blahovar Scotch Ale 19°
  • Weyermann Braumanufaktur Willy Wonka Bock
  • Gänstaller-Bräu Zoigl
  • Huppendorfer Josefibock
  • Holladiebierfee Nr. 4 Dinkel-Ale
  • Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina
  • Mönchsambacher Maibock
  • Gänstaller-Bräu Affumicator
  • Gänstaller-Bräu F.X.G. Smoked Märzen
  • Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale
  • Gänstaller-Bräu Zwickelpils
  • Gänstaller-Bräu Daniela's Lager Weizen
  • Gänstaller-Bräu Andreator
  • Keesmann Herrenpils Cascade (gestopft mit frischem Bamberger Hopfen aus dem Bamberger Hopfengarten)
  • Rossdorfer Bock
  • Hölzlein Bock
  • Hummel Leonhardi-Bock
  • Huppendorfer Kathreinbock
  • Mönchsambacher Weihnachtsbock

Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten!

Allen Gästen wünschen wir ein schönes Weihnachtsfest.

Am Heiligabend haben wir von 9 Uhr früh bis 14 Uhr geöffnet, alle Tische sind aber von 10 bis 12 Uhr bereits ausgebucht. Wenn Sie hereinschauen wollen, müssen Sie darauf hoffen, daß jemand absagt oder mit einem der vielen Plätze an der Theke vorlieb nehmen. Am 1. Weihnachtsfeiertag habe wir geschlossen, am zweiten ab 17 Uhr geöffnet. Unsere Öffnungszeiten am Jahresende.

Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, Tische zu reservieren (Telefon: 0951-30 34 22). Viele Bamberger, die es in die weite Welt verschlagen hat, besuchen am Jahresende ihre Freunde und Verwandten in der alten Heimat. Dann fehlt es auch nicht an der Zeit für einen Besuch im Café Abseits, um Erinnerungen an die Schul- und Studienzeit aufzufrischen, sich mit Freunden zu treffen oder Klassentreffen zu feiern...

Freitag, 9. Dezember 2016

Mönchsambacher Weihnachtsbock vom Faß.

Der Mönchambacher Weihnachtsbock ist aus meiner Sicht der Höhepunkt der Bockbiersaison. Der helle Weihnachtsbock der Brauerei Stefan Zehendner in Mönchsambach ist trotz seines Alkoholgehalts von 8,2 % vol. (offiziell: 7,2% vol.) keineswegs "sprittig", sondern verlockt, mehr davon zu trinken. Im Abgang schmeckt man deutlich den Hopfen. Der Vergärungsgrad liegt bei 93%, d.h. das Bier ist bei dezenter Süße wohltuend bitter.

Fred Waltmann aus Los Angeles hat ihn 2008 verkostet. Er schreibt darüber:
"It by far was the best bock I have tasted in a long time -- lots of malt but not too sweet and enough hops to know they were there."
Seine Bewertung bezieht sich auf den Mönchsambacher Weihnachtsbock in der Flasche.

Wir schenken diesen wunderbaren Bock ab Freitag, 9. Dezember 2016, vom Faß aus. Es gibt davon auch Flaschen für außer Haus.

Öffnungszeiten über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel.

Unsere Öffnungszeiten über die Weihnachtsfeiertage und am Jahresende:

An Heiligabend haben wir von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Am 1. Weihnachtsfeiertag ist geschlossen. Am 2. Weihanchtsfeiertag öffnen wir ab 17 Uhr.

An Silvester haben wir geschlossen.

An Neujahr haben wir ab 17.00 Uhr geöffnet.

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen und bis einschließlch dem Dreikönigstag (6.1.) haben wir von Montag bis Samstag von 9 bis 14 Uhr und von 17 bis 0.30 Uhr früh geöffnet und an Sonn- und Feiertagen von 9 Uhr bis 23.30 Uhr.

Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, Tische zu reservieren (Telefon: 0951 - 30 34 22). Viele Bamberger, die es in die weite Welt verschlagen hat, besuchen am Jahresende ihre Freunde und Verwandten in der alten Heimat. Dann fehlt es auch nicht an der Zeit für einen Besuch im Café Abseits, um Erinnerungen an die Schul- und Studienzeit aufzufrischen, sich mit Freunden zu treffen oder Klassentreffen zu feiern...

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Braumanufaktur Sander Schokolator.

In der Braumanufaktur Sander in Worms führt Braumeister Ulrich Sander, der in Berlin seinen Abschluß als Diplom-Brauingenieur Brauwesen gemacht hat, alle Verarbeitungsschritte, vom Schroten des Malzes über den Brau- und Gärvorgang, die Lagerkellerarbeit bis hin zur Flaschenreinigung, Abfüllung und Etikettierung selbst durch. Hier wird Handwerkskunst gelebt und nicht etwa nur eine Idee vermarktet und das Bier irgendwo im Lohn gebraut und abgefüllt.

Der "Braumanufaktur Sander Schokolator" ist ein dunkler Weizendoppelbock mit 18,3° Plato, 8% vol. alc. und 33 IBU. Hopfen: Perle und die amerikanische Hopfensorte Palisade. Aromen: Kaffee und Zartbitterschokolade.

Die Braumanufaktur Sander verwendet ausschließlich Zutaten aus garantiert ökologischem Anbau. Der "Braumanufaktur Sander Schokolator" ist Naturland-zertifiziert.

Im April hat der SWR über die Braumanufaktur und das Weingut der Brüder berichtet: "Unterwegs im Wonnegau".

Genießen Sie den "Schokolator" aus der 0,33l Bügelflasche ab dem 9. November 2016 im Café Abseits.

Ausstellung der beesmartacademy.

Im Café Abseits stellen wir aktuell Holzdrucke der beesmartacademy aus.


Bilder verschiedener Künstler werden von Phil und Duplo in einem Transferdruckverfahren auf Holz übertragen. Je nach Farbauftrag und Holzwahl erhält jedes Motiv soetwas wie einen Fingerabdruck durch die Maserung des Holzes. Bedruckt werden vor allem Abfallholz und regionales Holz, was sie in Sägewerken rund um Bamberg finden.


Ihre Kleberbudn25, Galerie und Fotoatelier, finden Sie in der Kleberstraße 25 in Bamberg.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Braumanufaktur Sander Sour Porter Barrique.

In der Braumanufaktur Sander in Worms führt Braumeister Ulrich Sander, der in Berlin seinen Abschluß als Diplom-Brauingenieur Brauwesen gemacht hat, alle Verarbeitungsschritte, vom Schroten des Malzes über den Brau- und Gärvorgang, die Lagerkellerarbeit bis hin zur Flaschenreinigung, Abfüllung und Etikettierung selbst durch. Hier wird Handwerkskunst gelebt und nicht etwa nur eine Idee vermarktet und das Bier irgendwo im Lohn gebraut und abgefüllt.

Das "Sour Porter Barrique" ist gut 4 Monate auf einem Rotwein-Barriquefass gereift. Eine samtige Vanille mit intensiven Sauerkirschnoten, eingefasst von sanften 8,5% vol. alc., im Abgang hochviskos, fast schon ölig. Nicht sprittig, aber voluminös und gerbstoffreich umschmeichelt es die Zunge.

Das Rotweinfaß stammt vom Weingut Sander‬ in Mettenheim, dem Betrieb seines Bruders Stefan Sander.

Die Braumanufaktur Sander verwendet ausschließlich Zutaten aus garantiert ökologisfhem Anbau. Das "Braumanufaktur Sander Sour Porter Barrique" ist Naturland-zertifiziert.

Im April hat der SWR über die Braumanufaktur und das Weingut der Brüder berichtet: "Unterwegs im Wonnegau ".

Genießen Sie das "Sander Limited" aus der 0,33l Bügelflasche ab dem 9. Dezember 2016 im Café Abseits.

Montag, 28. November 2016

HolladieBierfee Lady Porter.

Ab sofort schenken wir im Café Abseits das neue "HolladieBierfee Lady Porter" aus der Flasche aus. Es handelt sich um die fünfte Version des in der Hofer Meinel-Bräu gebrauten Bieres der Serie HolladieBierfee, eine Bieridee der Braumeisterinnen Isabella Mereien (Drei Kronen in Memmelsdorf) und Gisela und Moni Meinel-Hansen (Meinel-Bräu in Hof).

Das HolladieBierFee Lady Porter ist edelholzfarben, gebraut aus Dinkel-, Gersten-, Caramel- und Röstmalz. Aromahopfen aus den Hopfenanbaugebieten Spalz und Hallertau locken mit dem Duft reifer Beeren. Vergoren wurde mit Barleywine- und Burgunderhefe, die für eine milde Zartbitter-Kirschen-Geschmack sorgen. 8% vol. alc.

Schlenkerla Doppelbock Eiche.

Ab sofort schenken wir den Doppelbock "Schlenkerla Eiche" aus der Flasche aus.

Schlenkerla Eiche wurde erstmals im Herbst 2009 als weiteres Saisonbier der Bamberger Brauerei Heller kreiert - neben dem Schlenkerla Rauchbier Urbock und dem Schlenkerla Fastenbier. Hinzugekommen ist im Sommer 2011 das "Schlenkerla Kräußen".

Das Malz für das Schlenkerla Eiche wird in der Schlenkerla Mälzerei - nicht wie sonst bei Rauchmalz üblich mit Buche - sondern mit edelstem Eichenholz getrocknet.

Schlenkerla Eiche GlasDie Brauerei Schlenkerla schreibt dazu:
"Das resultierende Eichenrauchmalz hat ein weicheres und vielschichtigeres Raucharoma als das würzige und intensive Buchenrauchmalz. Die so entstehende komplexe Rauchnote in 'Aecht Schlenkerla Eiche' wird ergänzt durch die vielfältige Bittere feinsten Aromahopfens aus der Hallertau. Bernsteinfarben und mit 8% Alkohol reift es mehrere Monate in den tiefen Brauerei-Kellern unter dem Stephansberg zu einem ganz besonderen Genuß für Rauchbierliebhaber zur Weihnachtszeit."
Es handelt sich um einen bernsteinfarbenen Doppelbock mit 8% voll alc. und 40 Bittereinheiten aus feinstem Aromahopfen.

Montag, 21. November 2016

Raven / Yankee & Kraut Double Cream Black IPA.

Das "Raven / Yankee & Kraut Double Cream Black IPA" ist ein Gemeinschaftswerk der Pivovar Raven in Pilsen mit der Biermarke Yankee & Kraut in Ingolstasdt. Yankee & Kraut ist aus dem IGL Innovationswettbewerb der TU München Weihenstephan hervorgegangen. Mehr über das "Bavaramerikanisches Brau-Duo: Yankee&Kraut".

Tiefschwarz, muskulöse 77 IBUs und intensive Hopfenaromen paaren sich mit den dezenten Röstaromen des dunklen Malzes. Untermalt wird das ganze von einem beeindruckend weichen Mundgefühl und leichter unterstützender Süße vom Milchzucker. 8,7% vol. alc. Hopfen: Polaris, Komet, Rakau und Citra. Enthält Lactose.

Genießen Sie das "Raven / Yankee & Kraut Double Cream Black IPA" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche (0,33 l).

Wiethaler Weihnachtsfestbier.

Das kupferfarbene Weihnachtsfestbier der 1498 gegründeten Brauerei Wiethaler in Neunhof bei Lauf a. d. Pegnitz wurde mit besonderen Karamelmalzen eingebraut und überzeugt mit weihnachtlichen Aromen von geröstetem Malz und roten Früchten. Es schmeckt nach Karamell, Honig und roten Früchten. Alkohol: 4,9% vol.

Genießen Sie dieses Weihnachtsfestbier ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Raven White IPA 15°.

Das "White IPA" der Pivovar Raven in Pilsen ist ein India Pale Ale mit 6,3% vol. alc. Das erste tschechische Weizen IPA kombiniert einen süßen Weizenkörper mit der Bitterkeit von Zitrusaromen am Ende. Rein wie frisch gefallener Schnee, zart und sehr trinkbar.

Ladislav Vrtiš, Petr Vynáhlovský und der gebürtige Australier Filip Miller haben 2015 die Braustätte Blahovar von Vlada Stuchl übernommen und unter dem Namen Raven weitergeführt. Einige Biere von Blahovar haben wir bereits im Café Abseits vom Faß ausgeschenkt. Vladimír Stuchl ist vom Hauptberuf klinischer Psychologe und Assistenzprofessor an der Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Pilsen und konnte seine wachsende Brauerei nebenberuflich nicht mehr führen. Raven braut mittlerweile rund 1.000 hl im Jahr, d.h. bei ihrer kleinen Anlage mehrmals in der Woche. Neben Craft-Bier-Bars in Pilsen sind Bars in Prag Hauptabnehmer.

Über die Hintergründe der böhmisch-fränkischen Kooperation informiert eine Radiosendung: Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen, ausgestrahlt am 5. Mai 2016 von Bayern 2.

Genießen Sie das "White IPA" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche (0,33 l).

Donnerstag, 17. November 2016

Weyermann® Bamberg Estate Hop Harvest Ale.

Das Weyermann® Estate Hop Harvest Ale wurde hergestellt aus dem ersten, eigens von Weyermann® angebautem Hopfen.

Weyermann® schreibt dazu: „Das blütenhonigfarbene Weyermann® Hop Harvest Ale ist eine wahre Augenfreude – dieser Anblick wird noch durch einen kompakten, weißen Schaum gekrönt. Es duftet nach frischen Zitrusaromen, welche von leicht harzigen Mandarinennoten unterstrichen werden. Diese werden durch außergewöhnliche pfeffrige und cassisartige Geschmackseindrücken abgelöst, welche vom Herculeshopfen hervorgerufen werden. Durch die leichte Säure, die ebenfalls vom Hopfen ausgeht und an Pampelmuse erinnert, wird ein bitter-süßer Abgang erzeugt.“

Genießen Sie das Weyermann® Bamberg Estate Hop Harvest Ale im Café Abseits ab sofort aus der Flasche.

Mittwoch, 16. November 2016

Huppendorfer Kathreinbock vom Faß.

Im Rahmen unserer diesjährigen Bockbiersaison Herbst / Winter 2016/17 mit saisonalen Bockbieren aus Bamberg und Umgebung schenken wir ab sofort den Huppendorfer Kathreinbock von der Brauerei Grasser in Huppendorf vom Faß aus. 17,9 % Stammwürze und 7,5 % vol. Alkohol.

Samstag, 12. November 2016

Sticke Warriors Tour 2016.

Wir freuen uns darauf, die Teilnehmer der Sticke Warriors European Tour im Café Abseits begrüßen zu dürfen. Sie sind am Samstag, 10. Dezember 2016, ab 11.00 Uhr im Café Abseits. Beergeeks aus der Region können gerne daran teilnehmen:
"And if anybody want to join us, you are most welcome."
Die Reisegruppe schaut sich zuerst in Berlin um und über Bamberg geht es dann weiter nach Düsseldorf und Antwerpen. Ihr Anführer ist Fred Waltman aus Kalifornien. In seinem Blog "Have Beer Will Travel" wird er sicherlich auch über die diesjährige Biertour berichten.

Die Bezeichnung "Tour" ist etwas mißverständlich. Es handelt sich um eine lose Gruppe von Menschen, die miteinander reisen. Für die Organisation (Flüge, Bahntickets, Hotels) sorgt jeder selbst. Man kann seine Teilnahme auch auf Teile der Tour begrenzen. Der Vorteil ist die Begleitung von Bierliebhabern, die sich in der örtlichen Brauerei- und Bierkneipenszene recht gut auskennen und wissen, wo es die besten Biere zu trinken gibt. Viele der Teilnehmer sind Heimbrauer. Es wird englisch gesprochen.

Sonntag, 6. November 2016

Hummel Leonhardibock vom Faß.

Im Rahmen unserer diesjährigen Bockbiersaison Herbst / Winter 2016/17 mit saisonalen Bockbieren aus Bamberg und Umgebung schenken wir ab sofort den hellen Leonhardibock der Brauerei Hummel in Merkendorf vom Faß aus. Der gelbgoldfarbene Bock hat einen Alkoholgehalt von 7,5% vol. Er schmeckt getreidig, trocken, hopfig und im Abgang grasig. Der hohe Alkoholgehalt ist gut versteckt.

"Leonhardi" bezieht sich auf den Namenstag Leonhardi am 6. November zur Erinnerung an den Heiligen Leonhard von Noblac, den Patron der Gefangenen, Geisteskranken und Gebärenden sowie der Viehzucht.

Samstag, 29. Oktober 2016

Hölzlein Bock vom Faß.

Im Herbst 2012 hat die Brauerei Hölzlein in Lohndorf zum ersten Mal einen Bock gebraut. Wegen des großen Erfolgs und Zuspruchs - der Hölzlein Bock war sehr schnell ausverkauft, genauso weitere Sude im Frühjahr und im Herbst 2013 und 2014 - hat die Brauerei Hölzlein im Herbst 2015 noch mehr davon gebraut, um die starke Nachfrage zu befriedigen. Es hat wenig geholfen, der Bock war wiederum schnell ausverkauft. Deshalb hat die Brauerei Hölzlein ihn für die Fastenzeit 2016 erneut nachgebraut und in diesem Herbst das Brauvolumen abermals erhöht.

Wir schenken den Hölzlein Bock ab sofort vom Faß aus. Er hat eine goldene bis hellbraune Farbe, einen cremigen, weißen Schaum, eine moderat grasige Nase, einen mittleren Körper und ein dezent bitteres, leicht würziges Ende. 6,6 % vol. alc.

Freitag, 28. Oktober 2016

Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne.

Das Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne ist wahrscheinlich das erste Rhöner Bier, das ausschließlich mit Rhöner Zutaten gebraut worden ist. Es handelt sich um ein helles, goldgelbes Exportbier. Der Rhöner Hopfen stammt aus Bischofhseim und wird als Grünhopfen ohne Trockung frisch während des Brauprozeßes zugesetzt. Ein weiterer Teil des Hopfens kommt erst zur Nachgärung hinein. Das Bier zeichnet sich durch ein schönes frisches Hopfenaroma aus. Stammwürze: 12,3% Alkohol: 5,5 vol. %. IBU: 33.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken die "Pax-Bräu Rhöner Hopfensonne" ab morgen im Café Abseits aus der Flasche aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Pax-Bräu Vollbier.

Das Pax-Bräu Vollbier ist eine untergärige, kupfer- bis kastanienfarbige, unfiltrierte Bierspezialität. Geschmacklich dominiert hier von Anfang bis Ende ein kernig-runder, malzaromatischer Körper, welcher im Abgang von einem intensiven Karamellaroma mit einem Hauch von Rauch abgerundet wird. Feine Geschmacksnerven wird dies etwas an Marzipan erinnern. Passend darin eingebettet ist die Bittere, welche mit Ihrer Ausgewogenheit einen stets frischen Gesamteindruck des Bieres hinterlässt. Gekrönt wird dieser Genuss mit einer wahrhaft prächtigen Schaumkrone. Stammwürze: 12,5% Alkohol: 5,2 vol. %.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Vollbier ab morgen im Café Abseits aus der Flasche aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Dienstag, 25. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß.

Der Rossdorfer Bock der Brauerei Sauer vom Faß ist ausgetrunken. Flaschen davon haben wir noch. Am Samstag zapfen wir den Hölzlein Bock an, also einen Tag nach dem Bockbieranstich in der Brauerei.

In der Zwischenzeit gibt es noch einmal den roten Doppelbock Andreator der Gänstaller-Bräu in Schnaid vom Faß.

MainSeidla Harvest Moon.

Im Sommer hat das Brauhaus Binkert seine Craft-Bier-Serie in der 0,33 l-Longneckflasche mit dem "Summer Ale" begonnen. Jetzt im Herbst legt man mit dem "Harvest Moon" nach.

Die Brauerei in Breitengüßbach schreibt dazu:
"Der goldene Herbst mit seinem einzigartigen Licht, eingefangen in der Fülle von Gersten-, Hafer- und Dinkelmalz verspricht eine Belohnung, wie man sie nur zur Erntezeit mit Dankbarkeit verspürt. Eher mild in seiner harmonischen Bittere kommt die Erntereife voll zur Geltung. Süße Früchte, wie Trauben und Mandarinen werden durch die ausgewogene Auswahl von uralten und brandneuen Hopfensorten zur Entfaltung gebracht. Ariana beim 'late hopping' und Hersbrucker Pure beim „dry hopping“ ergänzen sich blendend zu einem erdverbundenen Lobgesang an die fränkischen Heimat. War in alten Zeiten das Erntebier wegen der schweren körperlichen Arbeit eher ein Leichtbier, so haben wir den moderaten Alkoholgehalt den heutigen Genussansprüchen in Form eines echten Vollbiers angepasst. Denn weiterhin gilt: die wichtigste Eigenschaft von Bier, ist der Durst auf ein zweites!"
Stammwürzegehalt: 11,5%, IBU: 18, Hopfen: Spalter Hopfen: Perle, Select, Ariana, Hersbrucker Pure. 4,9% vol. alc.

Probieren Sie das MainSeidla Harvest Moon ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Samstag, 15. Oktober 2016

Rossdorfer Bock vom Faß.

Flaschenhalsetikett Brauererei Sauer in RossdorfAb dem 15. Oktober 2016 schenken wir den hellen, hopfenbetonten Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf vom Faß aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 7% vol.

Der süffige Rossdorfer Bock hat eine goldene Farbe, einen cremig-weißen Schaum. Er schmeckt intensiv malzig mit einer leichten Süße. Noten von getrockneten Früchten und Honig, trockenes Hopfenamora im Abgang. Der Alkohol ist gut kaschiert.

Das Foto zeigt eine Flasche aus dem Jahr 2013. Seit 2014 wird der Rossdorfer Bock erstmals in Euro-Flaschen abgefüllt. Wir führen den Rossdorfer Bock auch in Flaschen zum Mitnehmen.

Flasche Rossdorfer Bock
Foto: Lieselotte Tomaschek

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Keesmann Bock.

Ab sofort schenken wir den saisonalen "Keesmann Bock" aus der Brauerei Keesmann in Bamberg (Wunderburg) aus (Flasche).

Der goldfarbene Bock hat einen Alkoholgehalt von nur 6,9% vol. und einen moderaten Malz - und Hopfengeschmack. Im Nachtrunk schmeckt man eine leichte Süße, etwas Gras und wenig Alkohol. Kurzum: ein süffiger Bock, von dem man das eine oder andere Seidla mehr trinken kann.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß.

Andreator heißt das neueste Bier von Andreas Gänstaller. Die Endung -ator wird in Baynern für Dopelbocke verwended, d.h. für Biere mit einem Stammwürzegehalt über 18" Plato in Anlehnung an den Doppelbock Salvator der Paulanerbrauerei.

Der rote Doppelbock hat einen Alkoholgehalt von 8% vol., einen Stammwürzegehalt von 18,8° Plato. 83,8 IBU. Farbe: 30 EBC. Gehopft wurde mit dem japanischen Hopfen Sorachi Ace und deutschem Saphir, spät gehopft mit den amerikanischen Hopfensorten Willamette und Mosaic.

Wir schenken den Gänstalller-Bräu Andreator - nach einem Intermezzo des Keesmann Herrenpils Cascade - ab sofort wieder vom Faß aus.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Lindemans Gueuze Cuvée René.

Ab sofort schenken wir den "Lindemans Gueuze Cuvée René" in der 0,33 l-Flasche aus. Das "Cuvée René" existiert schon deutlich länger als das Oude Kriek von Lindemans und gilt als absoluter Klassiker unter den traditionellen und somit ungesüßten Geuzen.

Seit 1880 werden Lambics in Flaschen abgefüllt, um sie lagern und versenden zu können. Vor der Abfüllung wird junger mit altem Lambic im Verhältnis 2 zu 1 vermischt. Das genaue Mischungsverhältnis hängt ab vom Reifegrad. Die Flaschen mit wilder, spontaner Hefeflora gären im Keller weiter (Method Champenoise). Nach sechs Monaten hat das Geuze eine goldene Farbe und einen apfelweinigen Gaumen, vergleichbar mit trockenem Wermut, mit einem komplexen, natürlichen Geschmack.

Das "Lindemans Geuze Cuvée René" finden Sie in zahlreichen Biercafés rund um den Globus.

Rodenbach Grand Cru.

"Rodenbach Grand Cru" ist ein sogenanntes "sour ale", also ein obergäriges, weinartiges, mahagonifarbenes Bier flämischer Tradition, ein Mix aus einem Teil jungem Ale und zwei Teilen eines Ales, das zwei Jahre lang in Eiche gelagert worden ist. Es ergibt sich ein fruchtiger, komplexer, intensiver Geschmack mit einem Abgang, der an einen guten Rotwein erinnert.

Die Familienbrauerei Rodenbach hat ihren Sitz in Roeselare in Belgien. Seit 1998 gehört sie zur Brauerei Palm.

Ab sofort im Café Abseits erhältlich.

Boon Kriek Marriage Parfait.

"Boon Kriek Mariage Parfait" ist ein Kriek alten Stils von außergewöhnlicher Qualität. Pro Liter werden 400 Gramm wilder Sauerkirschen fermentiert, zusammen mit einem starken, spontan vergorenem Lambic und in einem Holzfass von 6.200 Liter Volumen 5 bis 6 Monate langt gereift. Das ungesüßte Bier gewinnt durch die anschließende Flaschengärung. Die sich am Flaschenboden absetzende Hefe kann man in der Flasche lassen. Kenner trinken den letzten Schluck mit dieser Hefe. Hergestellt in der Brauerei Boon in Lembeek, der Stadt, die dem Lambic seinen Namen gab. 8% vol. alc.

Genießen Sie diese Geuze ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Samstag, 8. Oktober 2016

Keesmann Herrenpils Cascade vom Faß.

Am 24. September 2016 wurde der Bamberger Hopfengarten eröffnet, betrieben von der Bamberger Gärtnerei Emmerling (Zollnerstr. 24), für Bierliebhaber ideal fußläufig gelegen zwischen dem Café Abseits und der Mälzerei Weyermann. Zur Feier gab es vier Sorten Bier. Das Helle und das Herrenpils aus der Bamberger Brauerei Keesmann, jeweils "wet hopped" naß gehopft (im Fass) mit den Hopfensorten Perle und amerikanischem Cascade. Das bedeutet, es wird erntefrischer, noch nicht getrockneter Hopfen verwendet, sogenannter Grün- oder Nasshopfen. Normalerweise wird der Hopfen nach der Ernte schnell auf maximal 10% Wassergehalt getrocknet, damit sie lagerfähig werden, ohne ihre Inhaltsstoffe zu verlieren.

Netterweise hst uns die Gärtnerei Emmerling zwei Fässer einer Variante mit Cascade zur Verfügung gestellt, damit Bierliebhaber, die diese Eröffnungsfeier verpaßt hahen, probieren können. Wir schenken das Keesmann Herrenpils, hopfengestopft mit frischem Bamberger Hopfen der Sorte Cascade, ab sofort vom Faß aus.

Freitag, 7. Oktober 2016

Schlenkerla Rauchbier Urbock.

Ab dem 7. Oktober 2016, also einen Tag nach dem Bockbieranstich im Schlenkerla, schenken wir den Aecht Schlenkerla Rauchbier Urbock der Bamberger Heller-Bräu, besser bekannt als Schlenkerla, aus der Flasche aus. Er hat einen Alkoholgehalt von 6.5% vol. Bittere: 40.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen. Seit langem gehört der Urbock zu den besten Bieren Deutschlands.

Sie können im Café Abseits zur Zeit vier Biere vom Schlenkerla probieren:
  • Schlenkerla Rauchbier Urbock.
  • Schlenkerla Rauchbier Märzen
  • Schlenkerla Rauchweizen
  • Helles Schlenkerla Lager
Schlenkerla Biersortimente
(Foto: Schlenkerla)

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Mönchsambacher Weizenbock.

Die Brauerei Stefan Zehendner in Mönchsambach, 20 km westlich von Bamberg, setzt strategisch auf extreme Qualitätsorientierung, Nachhaltigkeit, Angebotsverknappung und ein schmales Sortiment. Gebraut werden ein Lager, das zu den besten deutschen Bieren in der Kategorie "Lager, Kellerbier, Zwickel" von Ratebeer.com gezählt wird, ein Hefeweißbier (Flaschengärung) und zwei saisonale Böcke (Weihnachts- und Maibock). Außerdem wird für die Stammgäste der Brauereigaststätte ein etwas schwächeres Export eingebraut, das im Geschmack ansonsten dem Lager ähnelt und in Mönchsambach tagsüber vom Faß ausgeschenkt wird.

2011 hat Braumeister Alex Schwarz zum ersten Mal einen hellen, süffigen Weizenbock gebraut. Sein diesjähriger Weizenbock ist ab sofort aus der Flasche im Café Abseits erhältlich.

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Weyermann® Imperial Stout.

Weyermann® beschreibt das "Weyermann® Imperial Stout" wie folgt: "Gekrönt mit einem Schaum, der jeden Cappucino blass aussehen läßt. Im Glase lacht es uns edel und schwarz wie Ebenholz entgegen. Die feinen Aromen von Lakritz werden durch das tiefe Schwarz des Bieres nur noch unterstrichen und von den wärmenden Noten des Alkohols abgerundet. Während des ersten Schlucks entfaltet sich im Mund ein wahres Feuerwerk an Eindrücken. Von dem unverwechselbaren Geschmack von edelster Bitterschokolade über feinstem Kakao bis hin zu dem ausgeprägten und mundfüllenden Röstaromen. Wer darüber hinaus den mexikanischen Likör 'Kahlua' kennt, wird sich dank der Kaffee- und Vanillenoten sofort an ihn erinnern. Die optimal dosierte Bittere befindet sich in idealer Balance zur dezenten Malzsüße." Hopfen: 38 BE (Green Bullet), 10 BE (Williamette). 8% vol. alc.

Genießen Sie das "Weyermann® Imperial Stout" ab sofort aus der Flasche.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Gänstaller-Bräu Andreator vom Faß.

Andreator heißt das neueste Bier von Andreas Gänstaller. Die Endung -ator wird in Baynern für Dopelbocke verwended, d.h. für Biere mit einem Stammwürzegehalt über 18" Plato in Anlehnung an den Doppelbock Salvator der Paulanerbrauerei.

Der rote Doppelbock hat einen Alkoholgehalt von 8% vol., einen Stammwürzegehalt von 18,8° Plato. 83,8 IBU. Farbe: 30 EBC. Gehopft wurde mit dem japanischen Hopfen Sorachi Ace und deutschem Saphir, spät gehopft mit den amerikanischen Hopfensorten Willamette und Mosaic.

Wir schenken ihn ab sofort im Café Abseits vom Faß aus.

Freitag, 23. September 2016

Gänstaller-Bräu Daniela´s Lager Weizen vom Faß.

Daniela Gänstaller, die Tochter von Andreas Gänstaller, hat Brauer und Mälzer gelernt. Das untergärig gebraute "Daniela's Lager Weizen" ist das erste Bier der Gänstaller-Bräu in Schnaid, das von ihr allein konzipiert und gebraut worden ist.

Danielas Weizen gehört zu den wenigen deutschen Bieren, die auf dem legendären Borefts Beerfestival in den Niederlanden am 23. und 24. September 2016 ausgeschenkt wird - neben fünf weiteren Bieren der Gänstaller-Bräu.

Gehopft wurde mit dem japanischen Hopfen Sorachi Ace und deutschem Select, spät gehopft mit den amerikanischen Hopfensorten Jarrylo und Citra. Das Weizenbier hat einen Alkoholgehalt von 5% vol., Stammwürze: 12,4° P. 26,9 IBU. Genießen Sie dieses Bier ab sofort vom Faß.

Fischer Rauchbier.

Wieder eingetroffen ist das Fischer Rauchbier von Norbert Fischer in Greuth.

Dieses Rauchbier hat einen dunkelrotbraunen Ton, im Geruch milde Rauchnoten mit Karamell. Es schmeckt karamell-nussig, mild nach Rauch, leicht rezent und vollmundig und im Abgang dezent herb, hopfenwürzig. Es ist ausbalanciert und sehr gut trinkbar. 0,5 l-Bügelverschlußflasche.

Freitag, 16. September 2016

Eröffnung Bamberger Hopfengarten.

Für Bierliebhaber ideal fußläufig gelegen zwischen dem Café Abseits und der Mälzerei Weyermann, eröffnet demnächst die Bamberger Gärtnerei Emmerling ihren Bamberger Hopfengarten (Zollnerstr. 24).

Er besteht aus einem Schaugarten mit 12 verschiedenen Hopfensorten. Verkauft werden Hopfen-Jungpflanzen, verwendbar zur Dekoration oder auch, um Hopfen zum Bierbrauen anzubauen, und Hopfenkissen für einen erholsamen Schlaf.

Am 24. September ist von 10 bis 18 Uhr die Öffentlichkeit zu einer Eröffnungsfeier eingeladen. Ausgeschenkt wird ein frisch gehopfes Bier. Zu essen gibt es feine Speisen aus der Selbsternte-Gärtnerei.

David Hertl (Braumanufaktur Hertl in Schlüsselfeld) hat bereits zwei Biere mit Grünhopfen aus dem Bamberger Hopfengarten gebraut:
  • ein Kellerbier zu 100 % mit Aromahopfen (Polaris, Saazer und Cascade) als Wet Hop Edition
  • das "END OF WORLD Black IPA" als Harvest Edition
Die Region Bamberg hat eine lange Tradition als Hopfenanbaugebiet und die Stadt Bamberg als Hopfenhandelsstadt, an die nur noch die Villen der früheren, häufig jüdischen Hopfenhändler mit ihren Rückgebäuden, in denen der Hopfen gelagert worden ist, in der Hainstaße erinnern. Mehr darüber steht in dem Buch "Bamberg - Die wahre Hauptstadt des Bieres", das auch im Café Abseits erhältlich ist.

Nach über 100 Jahren gibt es in Bamberg endlich wieder Bier, gebraut mit frischen Bamberger Dolden.

Mittwoch, 14. September 2016

Bockbier-Saison Herbst/Winter 2016/2017.

Vom Faß gibt es in unserer Bockbiersaison Herbst-/Winter 2016/17 voraussichtlich folgende Bockbiere (jeweils solange der Vorrat reicht):
  • ab 3. Oktober 2016: Gänstaller-Bräu Andreator aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid
  • ab dem 15. Oktober 2016: Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf.
  • ab dem 29. Oktober 2016: Hölzlein Bock aus der Brauerei Hölzlein in Lohndorf.
  • ab dem 7. November 2016: Hummel Leonhardi-Bock hell aus der Brauerei Hummel in Merkendorf.
  • ab dem 17. November 2016: Huppendorfer Kathreinbock aus der Brauerei Grasser in Huppendorf.
  • ab dem 9. Dezember 2016: Mönchsambacher Weihnachtsbock aus der Brauerei Zehendner in Mönchsambach.
  • im Januar und Februar 2017: diverse Bierspezialitäten u.a. aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid
  • ab dem 19. März 2017: Huppendorfer Josefibock aus der Brauerei Grasser in Huppendorf.
  • im April 2017: diverse Bierspezialitäten u.a. aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid
  • ab dem 1. Mai 2017: Mönchsambacher Maibock aus der Brauerei Zehendner in Mönchsambach.
Änderungen und Terminverschiebungen, weil wir angebrochene Fässer leeren müssen, vorbehalten. Sind die Fassbockbiervorräte aufgebraucht, gibt es einige dieser Bockbiere danach aus der Flasche.

Zusätzlich gibt es wechselnde Bockbiere aus der Flasche:
  • ab dem 7. Oktober 2016: Schlenkerla Rauchbier Urbock aus der Heller-Bräu in Bamberg.
  • ab ca 11. Oktober 2016: Keesmann Bock aus der Brauerei Keesmann in Bamberg
  • ab dem 28. November 2016: Schlenkerla Doppelbock Eiche aus der Heller-Bräu in Bamberg
sowie natürlich die Bockbiere, die wir ganzjährig führen:Änderungen vorbehalten!

Donnerstag, 8. September 2016

Weyermann® Teccino Stout.

Das "Weyermann® Teccino Stout" wurde im Juni 2015 zusammen mit Galen MacDougall von Teccino Café in der Weyermann® Braumanufaktur gebraut. Teccino Herbal Coffee ist ein amerikanischer Anbieter von koffeinfreiem Kaffeeersatz mit Sitz in Santa Barbara, Kalifornien.

Neben Bio-Gerstenmalz wurde auch das Produkt "Teeccino French Roast" verwendet, hergestellt aus geröstetem Bio-Johannisbrot, Bio-Gerste, Bio-Chicorée, organischen Samen des Brotnußbaums und natürlichem Kaffeearoma.

Freitag, 2. September 2016

Betriebsferien vom 3. bis 11. September 2016.

Vom Samstag, 3. September 2016, bis Sonntag, 11. September 2016, bleibt das Café Abseits geschlossen. Am Montag, 12. September 2016, haben wir ab 17 Uhr geöffnet.

Unsere Öffnungszeiten ab Dienstag, 13. September 2016:
  • Von Montag bis Samstag: von 9 Uhr früh bis 14 Uhr, sowie von 17 Uhr bis 0.30 Uhr
  • An Sonn- und Feiertagen: von 9 Uhr früh bis 23.30 Uhr

Mittwoch, 31. August 2016

Weyermann® Oatmeal Stout.

Beim Brauen des "Weyermann® Oatmeal Stout" in der Weyermann® Braumanufaktur in Bamberg werden Haferflocken (5 Volumenprozent) verwendet. Weyermann beschreibt das „Oatmeal Stout“ wie folgt: "Ein mahagonifarbenes Bier mit beigem, feinem Schaum, einer charakteristischen Caramel- und Röstnote und einer weichen Hopfen- und Röstmalzbittere. Duch die Verwendung von Haferflocken (englisch 'Oatmeal') erhält dieses Bie einen kernigen Geschmack aber auch eine eiche, cremige Textur. Das Bier klingt mit einem edelbitteren Nachtrunk aus." Hopfen: 35 – 40 Bittereinheiten (East Kent Golding).

Oatmeal Stouts mit einem Anteil von bis zu 20% Haferflocken wurden Ende des 19. Jahrhunderts populär, auch weil man annahm, sie wären gesund und nahrhaft.

Oatmeal Stouts sind wie andere Stouts dunkel mit einem braunen Schaum. Die Haferflocken fördern die Schaumhaltbarkeit. Der Schaum ist dick und cremig. Oft sind Aromen von Kaffee oder Schokolade schmeckbar oder das Aroma von Nüssen. Das Hopfenaroma ist meist dezent im Vergleich zur Süße. Der Alkoholgehalt ist moderat, üblicherweise zwischen 4,2 und 5,9 %.

Genießen Sie das Weyermann® Oatmeal Stout ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Mittwoch, 24. August 2016

Hopfmeister / Hertl Gurken Gose.

Die "Hopfmeister / Hertl Gurken Gose" ist ein Gemeinschaftswerk des Kommunikationsdesigners Marc Gallo und des Brau- und Malzmeisters David Hertl (Braumanufaktur Hertl in Thüngsfeld). Marc Gollo ließ sich bei der Fachschule Doemens in Gräfelfing zum Biersommelier ausbilden und begann mit einem gelernten Brauer eigene Rezepturen zu entwickeln. Seine Biere werden unter der Marke Hopfmeister für ihn in der Schlossbrauerei Hohenthann bei Landshut gebraut.

Das dezente hopfige, leicht trübe, goldgeben Sauerbier riecht nach Gewürzgurken und schmeckt nach Gewürzgurken, Stachelbeere, Birne und grünem Tee.

Der deutsche Bierstil Gose wird traditioell mit Salz, Koriander und Milchsäure gebraut. Das erfrischende, obergärige Sauerbier "Hopfmeister / Hertl Gurken Gose" hat 10 IBU und 6% vol. alc. Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Karamelweizenmalz, Gurke, Rohweizen, Koriander, Salz, Milchsäure, Hefe, Hopfen (Hallertauer Cascade). Die "Hopfmeister / Hertl Gurken Gose" wurde, da sie dem deutschen Reinheitsgebot nicht entspricht, in Tschechien gebraut.

Samstag, 13. August 2016

Lenny's Artisanal Ales Endeavour Double Alt.

Christian Lennartz, genannt Lenny, machte seine Ausbildung bei Uerige in Düsseldorf. Nach der Ausbildung ging er für 11 Monate nach Neuseeland, um dort zu brauen und Ideen zu sammeln. In Berlin baute er den Craft Beer Shop „Bierlieb“ in Friedrichshain mit auf und leitete dort Braukurse. Mittlerweile ist Lenny als Gypsy-Brauer unterwegs und braut unter der Marke Lenny's Artisanal Ales vor allem Bierstile, die es in Deutschland noch nicht gegeben hat.

Endeavour Double Alt ist das erste einer geplanten Single Hop Double Alt Serie. Die englische Hopfensorte Endeavour bringt würzige Noten, sowie Citrusnoten und Noten roter Früchte wie Johannisbeere. Gebraut wurde es im Brauhaus Schinkel's in Witzenhausen. 6,3% vol. alc.

Genießen Sie dieses Bier ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Freitag, 12. August 2016

Öffnungszeiten während der Sandkerwa 2016.

Das Café Abseits schließt ausnahmsweise am
  • Samstag, 27. August 2016
  • Sonntag, 28. August 2016
  • Montag, 29. August 2016
bereits um 15 Uhr (Küche bis 14 Uhr).

An allen anderen Tagen haben wir von 9 Uhr früh bis 0.30 Uhr nachts geöffnet (Küche von 14 bis 17 Uhr geschlossen).

Dienstag, 9. August 2016

Weyermann® Schlotfegerla®.

Das "Weyermann® Schlotfegerla® ist der rauchige Bierklassiker der Weyermann® Braumanufaktur in Bamberg. Das vollmondige Rauchbier ist schön rauchig, trocken und nicht süß. Die Rauchnoten erhält das Bier vom Weyermann® Rauchmalz, das mit dem Rauch von einheimischem Buchenholz getrocknet wird. Diese feinen und eleganten Rauchnoten zusammen mit den Weyermann Caramalzen Caramünch® Typ 2 und Carafa® Typ 2, die dem Schlotfegerla® einen ausgeprägten Caramelmalzgeschmack verleihen, machen das klassische Weyermann® Bier zu einer harmonischen und charaktervollen, dunklen Rauchbierspezialität.

Im Jahre 2003 hat Norbert Kalb, Produktionsleiter von Weyermann® Malz, erstmals ein Schlotfegerla® gebraut. Damals hat Weyermann® Malz das große Jubiläum "100 Jahre Sinamar" gefeiert, also die langjährige Erfolgsgeschichte des entbitterten Röstmalzbieres Sinamar aus dem Unternehmenszweig Heinz Weyermann. Das Logo von Heinz Weyermann ist ein roter Kaminkehrer, auf fränkisch ein Schlotfegerla, und so schließt sich der Kreis: Genau wie das Röstmalzbier Sinamar, ein schwarzer Extrakt, dunkel ist wie ein Schlotfeger, so hat auch das klassische Weyermann Bier eine tiefdunkle Farbe. Benannt ist es nach dem Schlotfeger, der in Deutschland – anders als etwa in USA oder Japan – als Glücksbringer gilt. Seit 2009 gehört das Schlotfegerla® auch zu den eingetragenen Warenzeichen von Weyermann® Malz.

(Quelle: Website der Mälzerei Weyermann®).

Jüngst wurde die Rezeptur des Schlotfegerla leicht verändert: Nunmehr werden 35 % Weyermann® Buchenrauch Gerstenmalz verwendet. Probieren Sie die neue Version ab sofort im Café Abseits aus der Flasche!

66. Bamberger Sandkerwa vom 25. bis 29. August 2016.

Sie finden uns auf der Sandkerwa vom 25. bis 29. August 2016 an unserem Huppendorfer Stand in der Bamberger Altstadt (Kasernstraße, vor dem Eingang zum Dominikanerhof, Google Map).

Ein paar Meter weiter, im Durchgang zum Dominikanerhof, schenken wir an unserem Frankenwein-Stand Frankenweine im 0,25 l-Glas aus. Alle Weine sind auch in der Flasche erhältlich. Außerdem bekommen Sie bei uns
  • Frankenweinschorle,
  • Prosecco,
  • Sprizz,
  • Hugo,
  • eine kleine Auswahl an Spirituosen und
  • Erdinger Alkoholfrei.

Weyermann® Tonkabohnen Stout.

Das "Weyermann® Tonkabohnen Stout" ist ein dunkel-mahagonifarbenes Bier mit beigem, feinen Schaum und einer außergewöhnlichen, exotischen Note. Durch den Zusatz von einer Handvoll Tonkabohnen (5 Tonkabohnen pro hl), die zuvor gemahlen wurden, bekommt das Bier Aromen von Vanille, Zimt, Melasse, Akazienhonig und Schokolade. Die Verwendung von Haferflocken (5%) (engtlisch „Oatmeal“) bringen den typischen, kernige Hafergeschmack. Das Bier klingt mit einem edel-bitteren, aber trotzdem weichen Nachtrunk aus. Aromahopfen: 35 bis 40 BE (East Kent Golding).

Genießen Sie die limitierte Edition dieser Bierspezialität ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Weyermann® American Wheat Ale with lemon zests.

Das Bier "Weyermann® American Wheat Ale with lemon zests", anläßlich des Frauentages 2016 von weiblichen Weyermann®-Mitarbeiterinnen eingebraut, ist ein Weißbier amerikanischen Stils, gebraut mit Zitronenzesten, das sind hauchdünne Streifen der äußersten, farbigen Schicht der Fruchtschale von Zitrusfrüchten.

Es riecht nach Aromen von Rosen, Koriander, Rosmarin, Zitronen, Safran, Zitronenblüten und Zitronenmelisse. Ein Hauch von Lavendel rundet den Duft ab. Der Geschmack explodiert von Aromen: saure Noten der Zitronen und leichte saure Noten vom Weizenmalz. Dieses Bier ist erfrischend und funkelnd, am Ende ziemlich trocken. Es lädt zum Weitertrinekn ein und hinterläßt im Mund den Geschmack von Sommer.

4,8% vol. alc., 8 Bitterinheiten. Hopfen: Williamette, Hallertauer Mittelfrüh, Hersbrucker. Je Hektoliter wurden 180 Gramm Zitronenschalen 5 Minuten vor Kochende zugeben und 360 Gramm in den Lagertank.

Weißbiere amerikanischen Stils sind im Vergleich zu Weißbieren süddeutschen Stils hopfiger und haben keine Aromen von Banane oder Gewürznelke. Sie werden meist mit Ale-Hefe vergoren (in diesem Fall mit Fermentis Safeale US-05.

Genießen Sie das "Weyermann® American Wheat Ale with lemon zests" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Weyermann® India Pale Ale.

Ab sofort schenken wir das "Weyermann® India Pale Ale" aus der Flasche aus.

"Das India Pale Ale (IPA) hat seinen Ursprung in der englischen Kolonialzeit. Um die Truppen und die Zivilbevölkerung in Indien mit Bier zu versorgen wurde dieses über den Seeweg verschifft. Damit das Bier die lange Reise, die ohne Kühlung, schwankenden Temperaturen und teils heftigem Wellengang erfolgte, überstehen konnte wurde das Gebräu mit einer hohen Stammwürze und damit hohem Alkoholgehalt eingebraut. Auch die erhöhte Hopfengabe trug einiges zur Erhöhung der mikrobiologischen Stabilität bei, da Hopfen nicht nur äußerst gesund, sondern auch stark antibakteriell ist.
(Quelle: Weyermann®).

Alkohol: 7.2 Vol.%. Hopfen: 60 Bittereinheiten (Bitterhopfen: Pacific Jade, Aromahopfen: 50% Matueka, 30% Admiral, 20% Chinook). Hopfengestopft mit 50 g/hl Cascade, 50 g/hl Citra, 50 g/hl Galaxy.

Donnerstag, 28. Juli 2016

Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina vom Faß.

Ab sofort schenken wir noch einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Dienstag, 19. Juli 2016

Canalissimo vom 21. bis 24. Juli 2016.

Das Bamberger Kulturfest Canalissimo findet in diesem Jahr zum elften Mal statt und zwar vom Donnerstag, 21. Juli 2016, bis zum Sonntag, 24. Juli 2016.

Sie finden uns am Mönchsambacher-Stand und am Huppendorfer-Stand:


Sonntag, 17. Juli 2016

Gänstaller-Bräu Zwickelpils vom Faß.

Das Zwickelpils von Andreas Gänstaller in Schnaid hat einen hellgoldenen Körper, einen weißen Schaum. Süße, zitronige Aromen verbinden sich mit Brotaromen. Es schmeckt würzig-fruchtig, nach edlem Hopfen, Gras und Brot gut balanciert mit einem leicht trockenen Ende. 12,4° Plato, 5% vol. alc., 46 IBU.

Genießen Sie das Gänstaller Zwickelpils ab sofort im Café Abseits vom Faß.

Freitag, 15. Juli 2016

Weiherer India Pale Ale.

2013 hat Roland Kundmüller in der Brauerei Kundmüller in Weiher eine erste Version des Weiherer India Pale Ales eingebraut. Seit 2015 verwendet er eine neue Rezeptur mit den Hopfensorten Cascade, Citra, Simcoe, Huell Melon, Mosaic und Spalter Select. In diesem Jahr wurde die Hopfengabe erhöht. 6,7% vol. alc.

Genießen Sie das neue Weiherer India Pale Ale ab sofort aus der Flasche.

(Foto: Brauerei Kundmüller: Roland Kundmüller bei der Hopfengabe am 6. Juni 2016).

Dienstag, 5. Juli 2016

Gänstaller-Bräu Weizenator.

Ab sofort können Sie im Café Abseits den "Gänstaller-Bräu Weizenator" von Andreas Gänstaller aus der Flasche genießen.

Dieser Weizendoppelbock wurde mit 18,5° Stammwürze eingebraut. Im deutschen Sprachgebrauch nennt man Böcke mit mehr als 18°P (Stammwürze) Doppelböcke.

Aprikosenfarbener Körper mit einem dezent weißen Schaum. Geruch nach getrockneten und frischen Früchten. Der Weizendoppelbock schmeckt nach Mango, Pfirsich, hellem Malz und Weizen. Milder, aber anhaltend bittersüßer Nachtrunk. Der hohe Alkoholgehalt von 8,1% vol. ist gut versteckt. 30 IBU. Hopfen: US Citra.

Weizenböcke werden normalerweise mit obergäriger Hefe vergoren. Andreas Gänstaller hat aber mit untergäriger Hefe (von der Brauerei Rittmayer) vergoren. Die letzte Hopfengabe erfolgte in Form des sogenannten "late hoppings": im Kühlschiff läuft die heiße Würze über den Hopfen. Die Kombination von langsamer, untergäriger Vergärung und late hopping führt im Vergleich zu einem Brauverfahren mit obergäriger Hefe und dry hopping (Hopfenstopfen) beim frischen Bier zu einem weniger intensiven Hopfenaroma und dank der hohen Stammwürze und des hohen Alkoholgehalts zu ausgewogen balancierten, gut trinkbaren Bieren. Die Hopfenaromen bauen sich im Laufe der Zeit nicht so schnell ab wie bei hopfengestopften Bieren. Die Biere sind lange lagerfähig, ohne allzu sehr an Aroma einzubüßen.

Schauen Sie sich einmal die Fotoreportage "Gänstaller Bräu Brew Day for a new Amber Weizenbock" von Michael James an von einem ersten Brautag im August 2014. Damals hieß er noch "Amber Weizenbock".

Gänstaller-Bräu Rauch Royal.

Lange Jahre hat die internationale Bierszene darauf warten müssen, daß Andy Gänstaller seine Bierspezialitäten, die er in Schnaid braut, endlich auch in Flaschen abfüllt. Anfang 2015 wurde versuchsweise eine Serie von fünf Flaschenbieren herausgebracht. Die Mengen waren sehr überschaubar.

Mittlerweile ist Andreas Gänstaller eine Vertriebskooperation mit der niederländischen Brauerei De Molen eingegangen, die seine Fass- und Flaschenbier weltweit ausliefert. Seit kurzem stehen nun sechs Biere in Flaschen zur Verfügung. Sie sind dem Export vorbehalten. Das Café Abseits ist meines Wissens die einzige Gaststätte in Deutschland, die damit beliefert wird.

Ein Bier, daß auch beim ersten Mal dabei gewesen ist, ist das "Rauch Royal". Es trug 2015 den Arbeitsnamen "XL 4 Smoked Imperial India Pale Ale".

Es handelt sich um eine stärkere Version seines "Smoked India Pale Ale". Aprikosenfarbener Körper mit hellgelbem Schaum. Geruch nach Rauchmalz, Hopfen und mediterranen Kräutern. Geschmack von Rauchmalz, fruchtigem Hopfen, Kräutern und Brot. Im Abgang malzig-fruchtig und rauchig. Der Alkohol ist gut kaschiert. Die starke Bitterkeit von 76 IBU ist in guter Balance mit der Malzigkeit. 18,8° Plato Stammwürze. 8,2% vol. alc. Hopfen: Matueka aus Neuseeland. Sie können es ab sofort im Café Abseits genießen.

Gänstaller-Bräu Affumicator.

Ab sofort schenken wir den "Affumicator" aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid aus der Flasche aus. Er wurde ursprünglich von Andreas Gänstaller eigens für "Ma Che Siete Venuti a Fà" kreiert, eine der besten Bierkneipen der Welt.

Der Triple Bock "Affumicator" hat einen Rauchmalzanteil von 95% und einen Alkoholgehalt von 9,6% vol. (Stammwürze: 24,8% Plato). Er schmeckt, so war die Anforderung der Römer, anders als der legendäre Schlenkerla Rauchbier Urbock. Der Rauchgeschmack ist weniger intensiv mit deutlichen Aromen von Karamell und Toffee. Das Rauchmalz stammt aus der Erlanger Mälzerei Steinbach.

RateBeer bewertet den Gänstaller-Bräu Affumicator als zwölfbestes Bier Deutschlands.

Mehr darüber in der Fotoreportage von Michael James: "Brewing Affumicator Rauchdoppelbock with Andreas Gänstaller".

Gänstaller-Bräu Schwarze 90.

Hinter dem neuen Namen "Gänstaller-Bräu Schwarze 90" verbirgt sich das frühere "Gänstaller-Bräu Russian Imperial Stout" von Andreas Gänstaller.

Ich habe dieses Bier zum ersten Mal am 17. Oktober 2014 in der Gänstaller-Bräu in Schnaid verkostet und war begeistert. Eas "Schwarze 90" hat einen tiefschwarzen Körper mit beigem Schaum. Geruch nach dunklem und hellem Malz, ein Hauch von Leder. Geschmack von Pflaumen, Lakritz, Kakao und dunkler Bitterschokolade. Im Nachtrunk schmeckt man Malz und Frucht. 90 IBU. 25,3° P Stammwürze, 11,9% vol. alc.

Gänstaller-Bräu Franz Xaver.

Ab sofort schenken wir das "Gänstaller-Bräu Franz Xaver" aus der Flasche aus. Andreas Gänstaller hat dieses Rauchbier ursprünglich für das Brauereirestaurant De Molen in Bodegraven (Niederlande) entwickelt.

Dieses Rauchmärzen liegt geschmacklich zwischen den Bamberger Rauchbieren Schlenkerla Märzen und Spezial Märzen, hat aber eine geringere Intensitität des Rauchgeschmacks und ist deshalb auch solchen Bierliebhabern zu empfehlen, die einen weniger intensiven Rauchgeschmack bevorzugen. Trotz der Stammwürze von 13,8% vol. und einem Alkoholgehalt von 5,6% vol. kommt es vor allem im Nachtrunk scheinbar leicht daher, so daß man davon gerne eine Flasche mehr mehr davon trinkt. 13,8% P, 25 IBU.

Franz Xaver sind die Vornamen des Vaters von Andreas Gänstaller, einem passionierten Rauchbierliebhaber.

Flaschenbiere der Gänstaller-Bräu.

Endlich gibt es wieder einige Bierspezialitäten von Andy Gänstaller in Flaschen. Wir führen folgende sechs Biere, gebraut in der Gänstaller-Bräu in Schnaid:
  • Schwarze 90, 11,9% vol. alc., bekannt als "Russian Imperial Stout - Lager"
  • Weizenator, 8,1% vol. alc., bekannt als "Amber Weizenbock"
  • Affumicator, 9,6% vol. alc., bekannt als "Smoked Doppelbock"
  • Franz Xaver, 5.6% vol. alf., bekannt als "FXG Smoked Märzen"
  • Rauch Royal, 8,2% vol. alc., bekannt als "Smoked Imperial IPA".
  • Zoigl, 5,8% vol. alc.
Aktuell hat kein deutscher Brauer mehr Biere in den Top 50 der deutschen Biere von RateBeer. Kein anderer deutscher Brauer wurde 2015 zum Borefts Bier Festival der Brouwerij de Molen nach Bodegraven eingeladen. Anfang dieses Jahres wurde Andy Gänstaller sogar zum RateBeer Best Beer Festival in Santa Rosa in Kalifornien eingeladen. Mehr über seine Geschichte erzählt Andy Gänstaller in einem Interview, aufgezeichnet am 23. Februar 2016 in der Brauerei Greenpoint in Brooklyn.

Gänstaller-Bräu Zoigl.

Ab sofort schenken wir das "Gänstaller-Bräu Zoigl" von Andreas Gänstaller (Gänstaller-Bräu in Schnaid) aus der Flasche aus.

Es hat Aromen von frisch gebackenem Brot, Brotkruste und florale Hopfen. Komplexe, helle Malznoten, trockener Geschmack, Toast und florale Hopfenaromen mit einem bitteren Finish. Es ist gut ausbalanciert und hat eine hohe Drinkability. Das "Zoigl" ist geschmack- und gehaltvoll und süffig. 5,8% vol. alc.

Freitag, 24. Juni 2016

Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina vom Raß.

Ab sofort schenken wir noch einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Pax-Bräu Vollbier.

Das Pax-Bräu Vollbier ist eine untergärige, kupfer- bis kastanienfarbige, unfiltrierte Bierspezialität. Geschmacklich dominiert hier von Anfang bis Ende ein kernig-runder, malzaromatischer Körper, welcher im Abgang von einem intensiven Karamellaroma mit einem Hauch von Rauch abgerundet wird. Feine Geschmacksnerven wird dies etwas an Marzipan erinnern. Passend darin eingebettet ist die Bittere, welche mit Ihrer Ausgewogenheit einen stets frischen Gesamteindruck des Bieres hinterlässt. Gekrönt wird dieser Genuss mit einer wahrhaft prächtigen Schaumkrone. Stammwürze: 12,5% Alkohol: 5,2 vol. %.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Vollbier ab sofort im Café Abseits aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Pax-Bräu Bière Blanche.

Der Bierstil Bière Blanche, auch Witbier, genannt, kommt ursprünglich aus Belgien. Er ähnelt dem süddeutschen Weißbier, wird aber mit einer Witbier-Hefe vergoren. Gebraut wurde es von Andreas Seuffert in Oberelsbach mit Gerstenmalz, Weizenmalz und Hopfen der Sorten Pioneer und Pilot. Mit diesen Hopfen wurde auch gestopft. Während der Würzekochung wird gemahlener Koriander und die Schale von Curacao-Orangen hinzugegeben. Stammwürze 11,5%, Alc. 5,0 Vol.%, IBU 27.

Das Bière Blanche ist spritzig, schlank, fruchtig und angenehm erfrischend bei sommerlichen Temperaturen. Im letzten Jahr wurde das Bière Blanche bei der "Pax-Bräu-Wahl der Paxlieblingskreation" von den Kunden zum Sieger gewählt! Es würde sicherlich auch dem Beirat des Bayerischer Brauerbund e.V. schmecken nach dem ganzen Reinheitsbiereinheitsbrei.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Bière Blanche ab sofort im Café Abseits aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

MainSeidla Summer Ale.

Ab sofort könnt Ihr das neue Craft-Bier der Brauerei Binkert in Breitengüßbach bei uns aus der Flasche probieren.

Das MAINSeidla Summer Ale hat eine leichte, exotische Fruchtnote von Maracuja und Pfirsich. Hopfen: Cascade, Hallertauer Mittelfrüh, Herkules. 12,5% Stammwürze, 30 IBU, 5,2% vol. alc. Man trinkt gerne mehr davon.

Freitag, 17. Juni 2016

Mönchsambacher Maibock vom Faß.

Stefan Zehendner hat für uns netterweise noch zwei Fässer seines Maibocks aufgehoben. Er ist einfach unbeschreiblich gut. Ca. 7% vol. alc. Wir schenken ihn ab sofort vom Faß aus.

Donnerstag, 9. Juni 2016

Boon Oude Kriek.

Traditionell werden belgische Krieks mit Sauerkirschen vergoren. Dabei werden die ganzen Kirschen (bei Boon 400 Gramm je Liter) in einem wenigstens sechs Monate alten Lambic vergoren. Anschließend reift es drei bis vier Monate im Faß (bei Boon in Riesling-Fässern aus dem Rheinland). Nach der Flaschenabfüllung reift es für mindestens zwei Jahre in den Flaschen weiter.

Das Boon Oude Kriek ist tiefrot mit einem pinken Schaum und ein idealer Aperitif. Es ist ungezuckert, unfiltriert, nicht pasteurisiert und ohne künstliche Aromen. 6,5% vol. alc.

Gebraut wurde es in der Brauerei Boon in Lembeek, der Stadt, die dem Lambic seinen Namen gab.

Dienstag, 7. Juni 2016

Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale vom Faß.

Ab heute schenken wir das Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale vom Faß aus (5,8% vol. alc.).

Diese Kreation der 1498 gegründeten Brauerei Wiethaler in Neunhof bei Lauf a. d. Pegnitz machte 2013 auf dem Fränkischen Bierfest in Nürnberg Furore und wird seitdem einmal jährlich für dieses Bierfest gebraut.

Beim "Wiethaler 'Hoptimum' Pale Ale" handelt es sich um ein bienenhonigfarbenes, naturtrübes, obergäriges Bier mit schneeweißem und feinporigem Schaum. Es riecht anfangs frisch nach Zitrone und Grapefruit und geht über in karamellige und beerige Töne. Im Antrunk schmeckt es dominant bitter, geht dann in einen fruchtigen Zitrusgeschmack über. Im Nachtrunk schmeckt man trockene Beeren und Karamell. Bitterhopfen: Tettnanger. Aromahopfen: Cascade und Amarillo.

Gebraut wurde dieses Pale Ale von Braumeister Andreas Dorn, dem Sohn der Chefin Sabine Wiethaler-Dorn. Er wurde für seine besonders guten Ergebnisse beim Abschluss seiner Ausbildung zum Brautechniker mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

Norbert Krines und Martin Droschke ehren die Brauerei Wiethaler in ihrem neuen Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" als "heimliches Epizentrum der fränkischen Craft-Beer-Szene".

Dienstag, 31. Mai 2016

Geänderte Öffnungszeiten im Juni, Juli und August.

In den Monaten Juni, Juli & August haben wir durchgehend geöffnet (keine Küche von 14.00 bis 17.00 Uhr).

Samstag, 28. Mai 2016

Fussballübertragungen im Café Abseits.

Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 findet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft statt. Alle Spiele werden von ARD und ZDF übertragen. Wir zeigen sie im oberen Teil des Gastraums des Café Abseits.

Natürlich zeigen wir auch die Spiele der Brose Baskets in den Play Offs im Juni.

Freitag, 27. Mai 2016

NBG Hopburst Interstellar IPA.

NBG steht für New Beer Generation in Nürnberg. Es handelt sich um eine Biermarke zweier Amerikaner.
  • Luke Kennedy hat seine Ausbildung als Brauer und Mälzer mit dem praktischen Teil in Weihenstephan gemacht und Auslandserfahrung in Schottland gesmmelt. Er hat mittlerweile eine eigene Craft-Bier-Bar aufgemacht ("Kennedy" in der Hinteren Sterngasse 29 in Nürnberg).
  • Mark Zunkel hat seinen Abschluß als Dipl. Ing. Brauwesen an der TUM Weihenstephan gemacht.
Die New Beer Generation braut nur Bier, das die Macher auch selbst gerne trinken würden. Gebraut werden ihre Biere in der Brauerei Binkert in Breitengüßbach. Sie sind mittlerweile in etwa 20 Orten, vor allem Szenebars, in Nürnberg erhältlich und jetzt auch im Café Abseits.

Das "NBG Hopburst Interstellar IPA" ist ein IPA mit "nur" 5,6% vol. alc. Der in großen Mengen verwendete Hopfen der Sorte Galaxy bringt Aromen von Südfrüchten wie Mango, Ananas und Maracuja und Zitrone.Unter "Hop Bursting" verstehen Amerikaner die Hopfenzugabe am Ende der Kochphase.

Genießen Sie es ab der 2. Juni-Woche aus der Flasche im Café Abseits.

Samstag, 21. Mai 2016

Gänstaller-Bräu F.X.G. Smoked Märzen (Rauchmärzen) vom Faß.

Ab sofort schenken wir das "Gänstaller-Bräu F.X.G. Rauchmärzen" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Rauchbier für das Brauereirestaurant De Molen in Bodegraven (Niederlande) entwickelt. Es liegt geschmacklich zwischen den Bamberger Rauchbieren Schlenkerla Märzen und Spezial Märzen, hat aber eine geringere Intensitität des Rauchgeschmacks und ist deshalb auch solchen Bierliebhabern zu empfehlen, die einen weniger intensiven Rauchgeschmack bevorzugen. Trotz der Stammwürze von 13,8% vol. und einem Alkoholgehalt von 5,6% vol. kommt es vor allem im Nachtrunk scheinbar leicht daher, so daß man davon gerne noch mehr trinkt. 13,8% P, 25 IBU. Im Ausland, z.B. in der Bierbar Ølbaren in Kopenhagen, wird dieses Bier als "Gänstaller-Bräu F.X.G Dark Smoked Märzen" bezeichnet.

Bleibt noch zu klären, was "F.X.G" bedeutet. Diese Abkürzung erinnert an Franz Xaver Gänstaller, den Vater von Andreas Gänstaller, einen passionierten Rauchbierliebhaber.

Weyermann® Maibock.

Den Weyermann® Maibock (6,5% vol. ald.) aus der Weyermann® Braumanufaktur in Bamberg schenken wir ab sofort aus der Flasche aus.

Er wurde gebraut mit Weyermann® Pilsner Malz (50%), Weyermann® Wiener Malz (40%), Weyermann® CARARED® (5%) und Weyermann® CARAHELL® (5%). Gehopft wurde er mit feinstem Hersbrucker Hopfen.

Weyermann® beschreibt ihn wie folgt:
"Im Geruch zeigen sich fruchtige Noten von Orange, Mandarine und Apfel, sowie ein edles Hopfenaroma. Dieses elegante und dennoch vollmundige Bier regt durch seinen trockenen Abgang zum Weitertrinken an und ist durch seinen erfrischenden und leicht bitteren Charakter ideal für einen schönen Frühlingsabend. Eine dezente und feine Bittere löst die angenehme Süße ab."

Freitag, 20. Mai 2016

Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale.

Ab heute schenken wir das Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale aus der Flasche aus (5,8% vol. alc.).

Diese Kreation der 1498 gegründeten Brauerei Wiethaler in Neunhof bei Lauf a. d. Pegnitz machte 2013 auf dem Fränkischen Bierfest in Nürnberg Furore und wird seitdem einmal jährlich für dieses Bierfest gebraut.

Beim "Wiethaler 'Hoptimum' Pale Ale" handelt es sich um ein bienenhonigfarbenes, naturtrübes, obergäriges Bier mit schneeweißem und feinporigem Schaum. Es riecht anfangs frisch nach Zitrone und Grapefruit und geht über in karamellige und beerige Töne. Im Antrunk schmeckt es dominant bitter, geht dann in einen fruchtigen Zitrusgeschmack über. Im Nachtrunk schmeckt man trockene Beeren und Karamell. Bitterhopfen: Tettnanger. Aromahopfen: Cascade und Amarillo.

Gebraut wurde dieses Pale Ale von Braumeister Andreas Dorn, dem Sohn der Chefin Sabine Wiethaler-Dorn. Er wurde für seine besonders guten Ergebnisse beim Abschluss seiner Ausbildung zum Brautechniker mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

Norbert Krines und Martin Droschke ehren die Brauerei Wiethaler in ihrem neuen Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" als "heimliches Epizentrum der fränkischen Craft-Beer-Szene".

Sonntag, 15. Mai 2016

Gänstaller-Bräu Affumicator vom Faß.

Ab sofort schenken wir den "Affumicator" aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid vom Faß aus. Er wurde von Andreas Gänstaller eigens für "Ma Che Siete Venuti a Fà" kreiert. Diese Bierkneipe in Rom schenkt nur handwerkliches Bier aus (16 Sorten vom Faß) und leistet sich den Luxus von zwei unterschiedlich temperierten Bierkühlräumen, um die Biere je nach Sorte angemessen zu kühlen.

Der Triple Bock "Affumicator" hat einen Rauchmalzanteil von 95% und einen Alkoholgehalt von 9,6% vol. (Stammwürze: 24,5% Plato). Er schmeckt, so war die Anforderung der Römer, anders als der legendäre Schlenkerla Rauchbier Urbock. Der Rauchgeschmack ist weniger intensiv mit deutlichen Aromen von Karamell und Toffee. 95% Rauchmalz-Anteil. Das Rauchmalz stammt aus der Erlanger Mälzerei Steinbach.

RateBeer bewertet den Gänstaller-Bräu Affumicator auf Platz elf der besten Bier aus Deutschland.

Samstag, 14. Mai 2016

Huppendorfer Öchsla.

Ab sofort schenken wir das saisonale Bier "Huppendorfer Öchsla" aus der Flasche aus.

Seit 2007 braut die Brauerei Grasser in Huppendorf für Pfingsten ein besonderes Bier ein. Anfangs hieß es "Pfingstöchsla", ein Namen der etwas schwierig war, weil es erst ab kurz vor Pfingsten erhältlich gewesen ist und deshalb nach Pfingsten alt aussah.

Es handelt sich um ein süffiges, leichtes Märzen (5,2% vol. alc.) von mittlerem Körper im Wiener Stil, sag ich mal, das an der Zungenspitze malzsüß daher kommt, aber angenehm hopfenbitter abgeht. Ausführlicher beschreibt es Norbert Krines in seinem Blog: "Grasser/Huppendorf: Öchsla (Nr. 1905)". Die Brauerei Huppendorfer sagt, es handele sich um ein Export.

Im Online-Lexikon Wikepedia wird erläutert, was es mit dem Pfingstochsen auf sich hat:
"Der Pfingstochse ist Bestandteil eines heute nur noch vereinzelt gepflegten Brauchtums zum Pfingstsonntag. Das Vieh wird an diesem Tag das erste Mal auf die Weide getrieben und dabei in einer Prozession durch den Ort geführt. Das kräftigste Tier wird mit Blumen, Stroh und Bändern geschmückt und führt als Pfingstochse die Herde an (daher auch die Redensart 'geschmückt wie ein Pfingstochse'). Bis ins 19. Jahrhundert gab es auch den Brauch, den Pfingstochsen für das anschließende Pfingstessen zu schlachten, möglicherweise geht dieser Brauch noch auf die Darbringung von Tieropfern zurück.

Im scherzhaften Sinn bezeichnet der Pfingstochse im altbayerischen und österreichischen Raum auch denjenigen, welcher am Pfingstsonntag am längsten schläft. In manchen Orten wird der 'Pfingstochse' auch auf einer Schubkarre durch den Ort gefahren, um aller Welt zu zeigen, wer der Langschläfer ist."

Mittwoch, 11. Mai 2016

Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina vom Faß.

Ab sofort schenken wir noch einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Montag, 9. Mai 2016

Weyermann® Flaschenbiere.

Aktuell bieten wir von der Weyermann® Braumanufaktur an:Sie erhalten Weyermann®-Biere in 0,33 l-Longneckflaschen bei uns zu einem reduzierten Mitnahmepreis. Er liegt einen Euro unterhalb des in unserer Bierkarte ausgewiesenen Preises.

Donnerstag, 5. Mai 2016

Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen.

Der Rundfunksender Bayern 2 hat am 3. Mai 2016 in einer Sendung über "Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen" berichtet. Für diese Sendung hat die Redakteurin Petra Nacke am 29. August 2015 im Café Abseits Interviews geführt.

Zum Nachhören.

Raven Laid to Waste American Double IPA 20°..

Das "Laid to Waste" der Pivovar (Brauerei) Raven in Pilsen ist ein Imperial IPA mit 8,2% vol. alc. Es wurde gebraut für die gleichnamige Thrash-Metal-Band aus Pilzen: Laid to Waste.

Ladislav Vrtiš, Petr Vynáhlovský und der gebürtige Australier Filip Miller, haben 2015 die Braustätte Blahovar von Vlada Stuchl übernommen und unter dem Namen Raven weitergeführt. Einige Biere von Blahovar haben wir bereits im Café Abseits vom Faß ausgeschenkt. Vladimír Stuchl ist vom Hauptberuf klinischer Psychologe und Assistenzprofessor an der Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Pilsen und konnte seine wachsende Brauerei nebenberuflich nicht mehr führen. Raven braut mittlerweile rund 1.000 hl im Jahr, d.h. bei ihrer kleinen Anlage mehrmals in der Woche. Neben Craft-Bier-Bars in Pilzen sind solche Bars in Prag Hauptabnehmer.

Genießen Sie das extreme Bier "Laid to Waste" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche (0,33 l).

Über die Hintergründe der böhmisch-fränkischen Kooperation informiert eine Radiosendung: Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen, ausgestrahlt am 5. Mai 2016 von Bayern 2.

Sonntag, 1. Mai 2016

Hölzlein Pils.

Ab sofort schenken wir das "Hölzlein Pils" aus der Flasche aus, das in Lohndorf zum dritten Mal gebraut worden ist. Der erste Sud wurde ab dem Tag des Bieres (23.4.14) ausgeschenkt. Es handelt sich um ein Pils böhmischen Stils mit 4,8% vol. alc.

Gebraut wurde es vom Junior Johann Hölzlein, der bei Andreas Gänstaller gelernt und danach 2011 an der Doemens-Akademie seinen Abschluß als Braumeister gemacht hat.

Die kleine Privatbrauerei Hölzlein in Lohndorf braut traditionell ein einziges Bier, das "Hölzlein Vollbier", erst seit 2012 im Herbst und Frühjahr einen "Hölzlein Bock" und seit 2014 ab und zu ein Pils.

Freitag, 29. April 2016

Jetzt auch im Café Abseits erhältlich: Der Craft Beer-Führer Franken.

Ab heute ist das Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" von Martin Droschke und Norbert Krines auch im Café Abseits erhältlich.

Der renommierte Nürnberger Verlag ars vivendi schreibt darüber:
"Es tut sich was im legendären Bierland Franken: Eine neue Generation von Brauern ist angetreten, um aus Hopfen, Malz, Wasser, Hefe - und manchmal auch ""verbotenen"" Zutaten - Kreationen reifen zu lassen, wie man sie so noch nicht getrunken hat. Inspiriert von der belgischen, britischen und amerikanischen Bierkultur füllen sie entdeckungsfreudigen Feinschmeckern nie erlebte Genusshöhepunkte ins Glas. Martin Droschke und Norbert Krines haben die Meister des "neuen Bierfrankens" besucht und ihre Rotbiere, India Pale Ales, Imperial Stouts und Barley Wines für den Leser fachgerecht vorverkostet. Abwechslungsreich und unterhaltsam stellen sie zudem Wirte und Biersommeliers vor, die den Gaumen in Sachen neue Bierkultur schulen und verwöhnen. Ein wahres Erlebnis für Kenner und Neugierige!

Der Genussführer zum Trend-Thema Craft Beer. Alle Hotspots der neuen Szene - wissensreich und unterhaltsam porträtiert. Mit detaillierten Infos zu Bezugsquellen und Ausflugszielen im Bierland Franken."
Martin Droschke ist Bierfans und Liebhabern von Bierreisen nach Böhmen als einer der Autoren des Bierreiseführers "Bierland Pilsen. Brauereien und Sehenswürdigkeiten im Westen Böhmens" bekannt.

Norbert Krines ist begeisterter Hausbrauer (Hausbrauerei Gleisdreieck in Bamberg) und Bierblogger Sein Blog heißt "Bier-Scout.de".

Dienstag, 26. April 2016

Mönchsambacher Maibock vom Faß.

Mönchsambacher Maibock in der FlascheAm 1. Mai 2016 stechen wir den Mönchsambacher Maibock von der Brauerei Zehendner an. Am besten gleich einen Tisch reservieren (Tel. 09 51 / 30 34 22)!

Wir schenken den Mönchsambacher Maibock vom Faß aus. Außerdem führen wir Flaschen zum Mitnehmen.

Der Mönchsambacher Maibock ist mit 7% vol. alc. wie jedes Jahr nicht ganz so stark wie der Mönchsambacher Weihnachtsbock eingebraut. So kann man in der wärmeren Jahreszeit etwas mehr davon trinken.

Montag, 25. April 2016

Ausstellung: Kunst kennt keine Behinderung.

Zur Zeit sehen Sie im Café Abseits die Ausstellung "Kunst kennt keine Behinderug". Sie präsentiert ein facettenreiches Spektrum an außergewöhnlichen Arbeiten von Bamberger Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung.

Die ausgestellten Werke sind im Rahmen der "Inklusiven Kulturwerkstatt“ der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg entstanden. Die „Inklusive Kulturwerkstatt“ bietet Menschen mit Behinderung unabhängig von sprachlichen und intellektuellen Fähigkeiten, die Möglichkeit ihre bildnerische Sprache in Kontinuität zu entwickeln und sich ihrem Talent entsprechend als Künstler zu verwirklichen.

Je nach Vorstellungen der Künstlerinnen und Künstler entstehen mit verschiedenen Techniken plakative, abstrakte oder auch sehr gegenständliche Werke. So entstehen farbenprächtige Werke, die schöpferisch frei gestaltet sind und von einer unglaublichen Ausstrahlungskraft zeugen. Die entstandenen Bildschöpfungen sind ein vitaler Impuls zeitgenössischer Kunst.

Philippe Eulig: "Im Himmel"

Die Assistenz im Atelier erfolgt durch die Künstler Hannelore Heider, Michael Knobel, Karheinz Beer und durch die Kunsthistorikerin Christiane Hartleitner M.A.. Das Assistenzkonzept orientiert sich besonders am Paradigma des Empowerment, das auf die Entfaltung der eigenen Kräfte und künstlerischen Ressourcen der begleiteten Menschen setzt.

Timur Manapow: "Regatta mit Seewolf"

Mit dieser Ausstellung möchten wir die Werke dieser weithin noch unbekannten Künstler würdigen und ihnen zunehmend Geltung in der öffentlichen Wahrnehmung verschaffen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder. Alle Werke sind käuflich zu erwerben.

Das Projekt "Inklusive Kulturwerkstatt"

Das Projekt "Inklusive Kulturwerkstatt" der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg bietet Menschen mit Behinderung Chancen und Möglichkeiten ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. In den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Musik und Tanz können Menschen mit Behinderung gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Menschen Kunst schaffen und diese in die Öffentlichkeit bringen.

Alkoholfreie Erfrischungsgetränke.

Einige alkoholfreie Erfrischungsgetränke haben wir auf andere Marken umgestellt. Nunmehr schenken wir aus:
  • Afri-Cola
  • Bluna Orange, eine Orangenlimonade
  • Bluna Zitrone, eine Zitronenlimonade
  • Bluna Mix, eine Mischung aus Orangenlimonade und Cola
  • Afri-Cola Zuckerfrei in der 0,33 l-Flasche
  • Afri-Cola 25 in der 0,2 l-Flasche.
Hintergrund ist, daß sich der amerikanische Pepsi-Cola-Konzern von seinen bisherigen deutschen Konzessionären trennt und stattdessen zentral über die Radeberger Gruppe (gehört zu Dr. Oetker) distribuiert. Afri-Cola und Bluna sind Marken der Mineralbrunnen Überkingen GmbH & Co. KGaA.

Montag, 18. April 2016

Der Craft Beer-Führer Franken.

Ab heute ist das Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" von Martin Droschke und Norbert Krines online und in ausgewählten Buchhandlungen erhältlich. Demnächst können Sie dieses Buch auch im Café Abseits kaufen.

Der renommierte Nürnberger Verlag ars vivendi schreibt darüber:
"Es tut sich was im legendären Bierland Franken: Eine neue Generation von Brauern ist angetreten, um aus Hopfen, Malz, Wasser, Hefe - und manchmal auch ""verbotenen"" Zutaten - Kreationen reifen zu lassen, wie man sie so noch nicht getrunken hat. Inspiriert von der belgischen, britischen und amerikanischen Bierkultur füllen sie entdeckungsfreudigen Feinschmeckern nie erlebte Genusshöhepunkte ins Glas. Martin Droschke und Norbert Krines haben die Meister des "neuen Bierfrankens" besucht und ihre Rotbiere, India Pale Ales, Imperial Stouts und Barley Wines für den Leser fachgerecht vorverkostet. Abwechslungsreich und unterhaltsam stellen sie zudem Wirte und Biersommeliers vor, die den Gaumen in Sachen neue Bierkultur schulen und verwöhnen. Ein wahres Erlebnis für Kenner und Neugierige!

Der Genussführer zum Trend-Thema Craft Beer. Alle Hotspots der neuen Szene - wissensreich und unterhaltsam porträtiert. Mit detaillierten Infos zu Bezugsquellen und Ausflugszielenim Bierland Franken."
Martin Droschke ist Bierfans und Liebhabern von Bierreisen nach Böhmen als einer der Autoren des Bierreiseführers "Bierland Pilsen. Brauereien und Sehenswürdigkeiten im Westen Böhmens" bekannt.

Norbert Krines ist begeisterter Hausbrauer (Hausbrauerei Gleisdreieck in Bamberg) und Bierblogger Sein Blog heißt "Bier-Scout.de".

Donnerstag, 14. April 2016

Gänstaller Kellerbier Mandarina vom Faß.

Ab sofort schenken wir wieder einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Dienstag, 12. April 2016

Gänstaller-Bräu Zoigl vom Faß.

Ab sofort schenken wir wieder das "Gänstaller-Bräu Zoigl" von Andreas Gänstaller (Gänstaller-Bräu in Schnaid) aus.

Es hat Aromen von frisch gebackenem Brot, Brotkruste und florale Hopfen. Komplexe, helle Malznoten, trockener Geschmack, Toast und florale Hopfenaromen mit einem bitteren Finish. Es ist gut ausbalanciert und hat eine hohe Drinkability. Das "Zoigl" ist geschmack- und gehaltvoll und süffig. 5,8% vol. alc.

Montag, 11. April 2016

Schneider Weisse TAPX Marie's Rendezvous.

Der neue Sondersud 2016 - TAPX Marie's Rendezvous ist eine honiggoldene Genussweisse von außergewöhnlicher Intensität und Opulenz. Üppig-vollmundig, mit weicher Süße, komplexer Fruchtigkeit, einer feinen Pfeffernote und mutiger Stärke. Ein barockes Fest der Sinne mit erfrischend-trockenem Abgang!

Hopfen: Tradition sowie für die Kalthopfung ein neuer Zuchtstamm von Cascade. Malz: 50% Weizen- / 50% Gerstenmalz - aus der Region. Alkohol: 10 Vol.%, 24° Plato.

Sonntag, 10. April 2016

Holladiebierfee Nr. 4 - Dinkel-Pale-Ale.

Ab sofort schenken wir im Café Abseits das neue "Holladiebierfee Dinkel-Pale-Ale" aus der Flasche aus.

Es handelt sich um die vierte Version des in der Hofer Meinel-Bräu gebrauten Bieres der Serie HolladieBierfee, eine Bieridee der Braumeisterinnen Isabella Mereien (Drei Kronen in Memmelsdorf) und Gisela und Moni Meinel-Hansen (Meinel-Bräu in Hof).

Das orange-rote Starkbier hat 6 Prozent Alkoholgehalt. Gebraut wurde es mit Dinkelmalz, Gerstenmalz und Caramelmalzen und vollgepackt mit Aromahopfen aus Spalt, der Hallertau und der weiten Welt: "Vic Secret" (Neuseeland), "Monroe" (Deutschland), ergänzt mit fränkischem Hopfen aus Spalt namens "Mandarina Bavaria". Das Dinkel Ale begeistert mit Noten von von Clementine, Bergamotte, Limette und eben Mandarine. Französische Weißweinhefe und bayerische Weißbierhefe sorgen für einen Prickel-Bitzel-Wirbel am Gaumen, wie die Mädels sagen.

Sonntag, 3. April 2016

HolladieBierfee KOSTbar.

HolladieBierfee on Tour in Bamberg.

Am Sanmstag, 9. April 2016, stellen ab 19 Uhr die drei Braufeen Isabella Mareien, Moni & Gisi Meinel-Hansen die diesjährige Edition ihres Bieres "Holladiebierfee Dinkel-Pale-Ale" vor, gebraut mit viel, viel Hopfen, tollen bunten Weyermann-Spezial-Malzen und fruchtigen Hefen.

Direkt aus dem Zapfhahn vom Glas in euren Mund für einen prickelnden Gaumen-Wirbel.

Mehr über die HolladieBierfee KOSTbar.

Biergarten ab heute geöffnet.

In den letzten Jahren bevölkerten unentwegte Freiluftfanatiker schon im März unseren Biergarten. Seit heute hat das Warten ein Ende. Wir haben für Sie ein paar Tische im leider noch nicht ergrünten Biergarten aufgestellt.

2009 war der Biergarten schon Ende April auch abends gut besucht:

Biergarten im Apri 2007

Donnerstag, 31. März 2016

Bamberger Hofbräu Exquisator.

Das neue Bier "Bamberger Hofbräu Exquisator" aus der Weyermann® Braumanufaktur ist ein kastanienbrauner Doppelbock, der mit einer angenehmen Kombination von Karamell- und Malznoten überzeugt, die von den leicht kräuterartigen Aromas des Hopfens abgerundet sind. Der malzaromatische Körper und die ausgewogene Hopfenkomposition sorgen für ein einzigartiges Mundgefühl, der Abgang lädt ein zum Nachtrinken.

Mehr über die geschichtlichen Hintergründe: "Bamberger Hofbräu Lager".

Genießen Sie ab sofort den Bamberger Hofbräu Exquisator im Café Abseits aus der Flasche.

Dienstag, 29. März 2016

Alkoholfreies Rauchbier - eine Weltneuheit.

Früher war alkoholfreies Bier mal eine Notlösung für die Autofahrer, mittlerweile ist es voll im Trand und erreicht bereits einen Marktanteil von 6% von allen Bieren. So ist es kein Wunder, daß das Angebot immer breiter wird.

Anfang des Jahres hat Oliver Wesseloh das erste in Deutshland gebraute alkoholfreie IPA vorgestellt. Da "überNormalNull - das erste deutsche IPA alkoholfrei" der Kreativbrauerei Kehrwieder wurde in einem Gemeinschaftssud mit Sebastian Jakob im Brauhaus Nittenau gebraut. Verwendet wurden dunkles böhmisches Tennenmalz, Caramelmalz und die Hopfensorten Simcoe und Mosaic. Verwendet wurde eine Hefe, die Malzzucker nicht vergären kann.

Auch in Franken will man angesichts der steigenden Nachfrage nach alkoholfreien Bieren nicht abseits stehen. Was liegt näher, als das weltweit erste alkoholfreie Rauchbier zu entwickeln?

Wir freuen uns, am kommenden Freitag, 1. April 2016, ein Faß vom ersten Versuchssud (unter 0,5% vol. alc.) ausschenken zu können. Das Rauchmalz wurde mit lange gelagertem Holz von gefällten Apfelbäumen aus Effeltrich in der Fränkischen Schweiz gedarrt.

Wir bitten darum, nach dem Verkosten einen kleinen Fragebogen auszufüllen, um dem Braumeister ein Feedback geben zu können, wie es geschmeckt hat. Abgabe pro Gast: nur 0,2 l, damit möglichst viele probieren können.

Montag, 21. März 2016

Ostern 2016: Geänderte Öffnungszeiten.

Über Ostern haben wir wie folgt geöffnet:

Karfreitag, 25. März 2016:geschlossen
Karsamstag, 26. März 2016:geschlossen
Ostersonntag, 27. März 2016: durchgehend ab 9 Uhr geöffnet
Ostermontag, 28. März 2016: durchgehend ab 9 Uhr geöffnet

Samstag, 19. März 2016

Huppendorfer Josefibock vom Faß.

Flaschenhalsetiketten Huppendorfer Kathrein-Bock Josefi-BockAb Samstag, 19. März 2016, schenken wir den Huppendorfer Josefibock aus der Brauerei Grasser in Huppendorf vom Faß aus.

Der Name des Josefibocks erinnert an den Namenstag der Seppen am 19. März.

Der Huppendorfer Josephibock ist etwas leichter eingebraut als der herbstliche Huppendorfer Kathrein-Bock. Er hat laut Etikett einen Stammwürzegehalt von 17,5% und 7% vol. Alkohol, ist aber, so mein Eindruck, mitunter etwas stärker.

Außerdem gibt es ihn ab dem Wochenende zusätzlich in der Flasche für all diejenigen, die Flaschen zum Mitnehmen kaufen wollen.

Freitag, 18. März 2016

Meinel-Bräu Blümla Frühlingsweizen.

Das hefetrübe Meinel-Bräu Blümla Frühlingsweizen aus der Meinel-Bräu in Hof wurde mit den Hopfensorten Citra und Mandarina Bavaria gebraut. Die Farbe ist hellbraun bis strahlend orange. Der Schaum ist mittel- bis feinporig. Im Geruch und Geschmack sind neben dem für Weißbier typischen Bananenaroma Aromen von Zitrone, Mandarine und dezent Waldmeister zu erkennen.

Auf Ratebeer.com ist zu lesen, das "Blümla" werde im Weißes Brauhaus Neunburg Mehringer gebraut. Dies ist falsch. Blümla hat Meinel seit jeher selbst eingebraut. Seit 2014 ist die gesamte Weißbierproduktion in Hof. Mitte 2015 wurde In der Meinel-Bräu ein offener Bottich für obergärige Biere installiert, um charaktervolle obergärige Biere brauen zu können. Die Brauerei Mehringer/Neunburg hat den Braubetrieb mittlerweile eingestellt. Ich habe Ratebeer.com um eine Korrektur gebeten. Sie ist mittlerweile erfolgt.

Genießen Sie das diesjährige "Meinel-Bräu Blümla Frühlingsweizen" ab Samstag, 19. März 2016. im Café Abseits.

Montag, 29. Februar 2016

Will Hawkes.

Der Journalist Will Hawkes aus London schreibt über Getränke, Essen und Reisen. Er ist Autor von Craft Beer London über die besten Gaststätten, Brauereien und Getränkeläden in London. Diese Website und die dazugehörige App und eine Landkarte werden regelmäßig aktualisiert. 2013 ist auch ein Buch dazu erschienen. Außerdem schreibt er für die Financial Times, die Washington Post, den Observer Food Monthly, Independent und The Age. 2013 wurde ihm die Auszeichung "British Beer Writer of the Year" verliehen.

Für seinen Artikel "Dusseldorf vs. Cologne: My two rounds of a friendly German beer", erschienen in der Washington Post, wurde er im September 2015 von der North American Guild of Beer Writers (NAGBW) mit der Goldmedaille in der Kategorie "Best Travel Writing" ausgezeichnet.

Will Hawkes recherchiert für einen Artikel über Bamberg und seine einzigartige Bierkultur und einen weiteren Artikel über die Entwicklung des deutschen Bieres angesichts des 500jährigen Jubiläums des bayerischen Reinheitsgebots. Deswegen will er am Wochenende auch im Café Abseits vorbei schauen.

Nachtrag vom 24. März 2016: Beidd Artikel von Will Hawkes sind mittlerweile erschienen: Nachtrag vom 1. August 2016: Mittlerweile ist ein dritter Artikel, gespeist aus der Recherchereise, erschienen: "Pure, Not Simple: German Brewers Experiment Inside the Reinheitsgebot’s Boundaries", in: Beeradvocate vom Juli 2016.

Samstag, 20. Februar 2016

Gänstaller-Bräu Zoigl vom Faß.

Ab sofort schenken wir wieder das "Gänstaller-Bräu Zoigl" von Andreas Gänstaller (Gänstaller-Bräu in Schnaid) aus.

Es hat Aromen von frisch gebackenem Brot, Brotkruste und florale Hopfen. Komplexe, helle Malznoten, trockener Geschmack, Toast und florale Hopfenaromen mit einem bitteren Finish. Es ist gut ausbalanciert und hat eine hohe Drinkability. Das "Zoigl" ist geschmack- und gehaltvoll und süffig. 5,8% vol. alc.