Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 31. August 2014

Betriebsferien vom 1. bis 7. September 2014.

Vom Montag, 1. September, bis Sonntag, 7. September 2014, hat das Café Abseits wegen Betriebsferien geschlossen.

Am Montag, 8. September 2014, haben wir ab 10 Uhr früh geöffnet (Küche ab 11 Uhr).

Samstag, 30. August 2014

Hölzlein Pils.

Ab sofort schenken wir das "Hölzlein Pils" aus der Flasche aus, das in Lohndorf zum zweiten Mal gebraut worden ist. Der erste Sud wurde ab dem Tag des Bieres (23.4.14) ausgeschenkt. Es handelt sich um ein Pils böhmischen Stils mit 4,8% vol. alc.

Gebraut wurde es vom Junior Johann Hölzlein, der bei Andreas Gänstaller gelernt und danach 2011 an der Doemens-Akademie seinen Abschluß als Braumeister gemacht hat.

Die kleine Privatbrauerei Hölzlein in Lohndorf braut traditionell ein einziges Bier, das "Hölzlein Vollbier", erst seit 2012 im Herbst und Frühjahr einen "Hölzlein Bock" und seit diesem Jahr ab und zu ein Pils.

Dienstag, 26. August 2014

Top 50 der deutschen Biere.

Die Bierliebhaber-Community Ratebeer.com liefert laufend Listen u.a. der 50 besten deutschen Biere. Darunter sind viele, die Sie im Café Abseits ständig oder saisonal probieren können (die Ziffer gibt den Rang unter den Top 50 an):
  • 1 - Ayinger Celebrator Doppelbock
  • 2 - Schneider Aventinus
  • 4 - Schneider Aventinus Weizen-Eisbock
  • 5 - Aecht Schlenkerla Rauchbier Urbock (saisonal)
  • 6 - Andechser Doppelbock
  • 7 - Aecht Schlenkerla Eiche Doppelbock
  • 8 - Weihenstephaner Hefe Weissbier
  • 9 - Schneider Weisse Tap 5 Meine Hopfen-Weisse (gerade ausverkauft)
  • 13 - Gänstaller Bräu Affumicator (saisonal, vom Faß)
  • 16 - Gänstaller Bräu Green Gold IPA (104 Germany Meets USA) (saisonal)
  • 22 - Schneider Weisse Tap X Mein Nelson Sauvin (saisonal)
  • 25 - Aecht Schlenkerla Rauchbier Märzen
  • 33 - Andechser Weissbier Hell
  • 35 - Gutmann Weizenbock (saisonal)
  • 37 - Schneider Weisse Tap X Mein Cuvée Barrique
  • 39 - Gänstaller Bräu Franz-Xaver-Gänstaller Smoked Märzen (saisonal, vom Faß)
  • 41 - Gänstaller Bräu ROCKS Steinbeir Mk.2 (saisonal, vom Faß)

Mittwoch, 20. August 2014

HansCraft Backbonesplitter Westcoast IPA.

Von der HansCraft & Co, einer neuen Marke für international inspirierte Craftbier-Spezialitäten der Hans Müller Sommelierbier GmbH, wurde das "Backbonesplitter Westcoast IPA" herausgebracht. Gebraut wurde es im Bürgerlichen Brauhaus in Wiesen. Verwendet wurden Malz aus Deutschland (Pilsner und Münchener) und amerikanischen Hopfen (Horizon, Centennial, Amarillo und Simcoe. Hopfengestopft mit Falconer’s Flight, einer Mischung aus verschiedenen amerikanischen Sorten, benannt nach dem 2002 verstorbenen Craft Brewer Glen Hay Falconer.

Es hat 60 IBU, 6,6 % vol. alc. und einen vollmundigen Körper, der die stiltypische Bittere perfekt einbettet. Das Aroma ist tropisch-fruchtig.

Genießen Sie das "HansCraft Backbonesplitter Westcoast IPA" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche.

Donnerstag, 14. August 2014

Maisel & Friends Pale Ale.

Das neue Bier "Maisel & Friends Pale Ale" ist "ein echtes Brett an Hopfen", wie es die Maisel-Brauer ausdrücken. Insgesamt fünf verschiedene Hopfensorten kommen beim Pale Ale zum Einsatz und sorgen für einen ausgewogenen und ausgesprochen fruchtig-erfrischenden Geschmack. Neben dem Hallertauer Herkules-Hopfen sorgt vor allem das Hopfenstopfen mit den aus den USA importierten Hopfensorten Citra, Amarillo, Simcoe und Chinook für ein ganz besonderes Aroma. Verwendet wurden außerdem eine eigene Malzmischung und eine amerikanische Ale Hefe. 32 IBU. 5,2% vol. alc.

Probieren Sie das "Maisel & Friends Pale Ale" im Café Abseits ab sofort aus der Flasche.

Unter der Bezeichnung "Maisel & Friends" vertreibt die Bayreuther Brauerei Maisel moderne Bierspezialitäten. Jeff Maisel, der Inhaber der Brauerei Maisel, hat für Maisel & Friends den sympathischen, amerikanischen Braumeister Chris Sullivan engagiert. Zur Zeit wird in Bayreuth für Maisel & Friends eine eigene Brauerei mit Brauereigaststätte und Craft-Biershop gebaut. Versuchsbiere für Maisel & Friends wurden im Brauhaus Binkert in Breitengüßbach gebraut.

Freitag, 8. August 2014

Ayinger Celebrator Doppelbock.

Der Ayinger Celebrator Doppelbock aus der Brauerei Ayinger in Aying gilt bei RateBeer.com als das beste Bier Deutschlands. Die südöstlich von München beheimatete Brauerei zählt zu den besten Brauereien Deutschlands und spielt so qualitätsmäßig in der selben Liga wie etwa Schneider, Schlenkerla, Weihenstephaner, Freigeist und Gänstaller-Bräu.

Der untergärige, dunkle Doppelbock hat einen Stammwürzegehalt von 18,5% P und einen Alkoholgehalt von 6,7% vol. Die Brauerei bezeichnet ihn als "Dessertbier". Seine tiefe Mahagoni-Farbe tendiert ins Rubinrot. Der sensationell feste Schaum ist umgeben von nussig-karamelligem Duft und einem Hauch von Zedernholz. Ein samtweicher, voller Körper wird begleitet von würzigen Geschmacksnoten im Abklang.

Schauen Sie sich mal an, was der Bierpapst Conrad Seidl von diesem Bier hält: Beer Weekly Episode # 4: „AYINGER / CELEBRATOR"

Wir schenken den "Ayinger Celebrator Doppelbock" aus der 0,33-l-Vichy-Flasche ab Sonntag, 10. August 2014, im Café Abseits aus.

Schönramer Imperial Stout.

Eric Toft ist der erste Amerikaner, der in einer deutschen Brauerei als Braumeister arbeitet. Seit 15 Jahren ist Braumeister der Privaten Landbrauerei Schönram. Mehr über ihn in einem Brauer-Interview von Mareike Hasenbeck.

Sein tiefschwarzes, komplexes "Schönramer Imperial Stout" hat einen Alkoholgehalt von 9.5% vol. Es riecht nach Zwetschge, Cappuccino und Kakao und schmeckt nach Kaffee, Karamell, Bitterschokolade und Dörrpflaume.

Sie finden das Schönramer Imperial Stout ab Sonntag, 10. August 2014, auf unserer Bierkarte.

Mittwoch, 6. August 2014

Biertour: "The bamberg & franconia explorer".

Gerald Daniels ist Inhaber des Reiseveranstalters Crookham Travel in Hampshire in England. Crookham Travel bietet Tagestouren und längere Ferientouren mit Brauereibesichtigungen und Kneipentouren in Großbritannien und im Ausland an. Gegründet wurde diese Agentur 1977. Seitdem wurden mehr als 360 Touren mit mehr als 35.000 Teilnehmern veranstaltet. Dabei wurden mehr als 700 Brauereien besichtigt.

In diesem Jahr wird erstmals eine Biertour nach Franken durchgeführt. Seine neue Tour "The bamberg & franconia explorer" startet in London und ist ausgebucht (vom 5. bis 13. August). Im Frühjahr hat er zusammen mit einem Freund vorab Bamberg erkundet und dabei auch das Café Abseits als lohnendes Tourziel entdeckt. Am kommenden Freitag sind er und seine Gruppe unsere Gäste. Empfohlen wird das Café Abseits netterweise mit den Worten
"Café Abseits is thought to be the only 'free house' in Bamberg with more than 40 different types of beer/ range of local and regional beers. It’s a must sometime during your stay and walkable from the hotel."
Besichtigt wird an den fünf Tagen in Bamberg unter anderem auch das Fränkischer Brauereimuseum auf dem Michelsberg. Bevor die Gruppe uns am Freitagabend beehrt, besucht sie in Buttenheim die St. Georgenbräu und Löwenbräu, den Brauerei-Gasthof Kraus in Hirchaid, die Brauereigaststätte Sauer in Rossdorf und den Gasthof Schiller in Wernsdorf. An ihrem letzten Tag in Bamberg steht eine Führung durch die Mälzerei Weyermann an. Das gesamte Programm.

Sonntag, 3. August 2014

Wampenbräu Amber Ale.

Daniel Jakob, ein engagierter Heimbrauer und Bierblogger, hat 2013 zusammen mit drei Freunden (Josef Eierschmalz, Christoph Frick und Frank Kurio) in Bichl, Oberbayern, die Wampenbräu GbR gegründet. Sie realisierten damit ihren Traum, eines der im Kleinen besonders gut gelungenen Biere doch mal im größeren Stil in einer Brauerei nach ihrem Rezept zu brauen (in diesem Fall wurde es in der Tölzer Mühlfeldbräu gebraut und abgefüllt). Ihr Amber Ale wurde geboren. Weihnachten 2013 habe ich zusammen mit dem Australier Matthew Jessop ein paar Flaschen des Probesuds verkostet und wir waren beide begeistert.

Die Farbe dieses Bieres ist, wie schon der Name sagt, bernstein. Es ist obergärig mit Ale-Hefe gebraut worden. Es duftet frisch nach Grapefruit und weiteren Zitrusfrüchten sowie einem Hauch Malz. Der Antrunk ist fruchtig. Im Geschmack präsentiert sich das Amber Ale feinmalzig, dezent süß und hat eine feine Karamellnote. Die etwas stärkere Hopfung sorgt zudem für eine frisch-knackige Herbe und einen schlanken, fruchtigen Abgang. Die 30 Bittereinheiten schmeckt man besonders im Gaumen. Der recht hohe Gehalt an Kohlensäure erfrischt. Hopfen: Chinook, Citra, Cascade. Der Alkoholgehalt von 5,4% vol. erlaubt, mehr davon zu trinken. Unterm Strich: ein leckeres Sommerbier. Sie können es ab sofort im Café Abseits genießen.