" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Gänstaller-Bräu Spelt Imperial India Pale Ale. 

Ab Freitag, 26. Dezember 2014, können Sie im Café Abseits das neue Bier "Gänstaller-Bräu Spelt Imperial India Pale Ale" von Andreas Gänstaller aus der 0,33 l-Steinieflaschen genießen.

Andreas Gänstaller hat diesen Bierstil, der normalerweise mit obergäriger Hefe vergoren wird, mit untergäriger Hefe (von der Brauerei Rittmayer) vergoren. Die letzte Hopfengabe erfolgte in Form des sogenannten "late hoppings": im Kühlschiff läuft die heiße Würze über den Hopfen. Die Kombination von langsamer, untergäriger Vergärung und late hopping führt im Vergleich zu einem Brauverfahren mit obergäriger Hefe und dry hopping beim frischen Bier zu einem weniger intensiven Hopfenaroma und dank der hohen Stammwürze und des hohen Alkoholgehalts zu ausgewogen balancierten, gut trinkbaren Bieren. Die Hopfenaromen bauen sich zudem im Laufe der Zeit nicht so schnell ab; die Biere sind lange lagerfähig, ohne allzu sehr an Aroma einzubüßen.

Ich habe dieses Bier am 17. Oktober 2014 in der Gänstaller-Bräu in Schnaid verkostet und bin begeistert: Nahezu klarer, goldfarbener Körper mit weißem Schaum. Halbtrockene Aromen von Pfirsich und Ananas. Geschmack nach getrockneten Früchten und Dinkelmalz. Im Nachtrunk kann man die hohe Bitterkeit von 74 IBU lang anhaltend schmecken. Der hohe Alkoholgehalt ist gut maskiert. Stammwürze: 19,2° Plato, 8,5% vol. alc.

Verkostung am 17. Oktober 2014 in Schnaid

Labels: ,









Flyer Abseits Catering & Partyservice