Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Die ideale Kneipe.

Im Jahre 1946 hat der Schriftsteller George Orwell in der Zeitung "Evening Standard" einen Artikel geschrieben über die ideale Bierkneipe, den fiktiven Pub "Moon Under Water". Für ihn sollte ein idealer Pub folgende zehn Attribute aufweisen:
  1. Sie sollte in einer Seitenstraße liegt, damit Rowdies und Trunkenbolde sie nicht finden. In Bamberg würde ich sagen: Abseits der Touristenströme.
  2. Die meisten Gäste sollten Stammgäste sein. Sie wollen sich miteinander unterhalten und Bier trinken.
  3. Die ideale Kneipe sollte solide und komfortabel sein. Im Winter sollte ein Holzfeuer brennen.
  4. Tiefer gelegen sollte es einen Raum geben, wo man solide gut essen kann. Es sollte nur Snacks geben.
  5. Es sollte eine Bar für weibliche Gäste geben.
  6. Es sollte kein Piano spielen, damit man sich gut unterhalten kann.
  7. Die Bedienungen sollten die Gäste beim Namen kennen.
  8. Man sollte Tabakwaren, Briefmarken und Aspirin kaufen können.
  9. Das Bier sollte immer in einem Bierglas mit Henkel serviert werden.
  10. Es sollte einen Biergarten geben mit einer Rutsche und einer Schaukel für Kinder.
Weil die Zeitung nicht zu frieden gewesen ist mit diesem Artikel, hat sie George Orwell gekündigt. Bis heutzutage gilt sein Artikel noch immer als die beste Antwort auf die Frage, was eine gute Kneipe ausmacht.

Zugegeben: Nicht alle von George Orwell geforderten Eigenschaften erfüllt das Café Abseits. Wir verkaufen keine Briefmarken. Der Verkauf von Aspirin ist in Deutschland Apotheken vorbehalten. Wir haben auch Biergläser ohne Henkel, z.B. den Willybecher. Es fehlen im Biergarten die Rutsche und die Schaukel. Statt eines Holz- oder Kaminfeuers stellen wir im Winter Teelicher oder Kerzen auf. Und statt einer eigenen Bar für Ladies, treffen sich bei und uns ab und zu die "Barley's Angels".