Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 28. April 2013

Mönchsambacher Maibock.

Mönchsambacher Maibock in der FlascheAm 1. Mai 2013 stechen wir den Mönchsambacher Maibock von der Brauerei Zehendner an. Am besten gleich einen Tisch reservieren (Tel. 09 51 / 30 34 22)!

Wir schenken den Mönchsambacher Maibock vom Faß aus. Außerdem führen wir Flaschen zum Mitnehmen.

Der Mönchsambacher Maibock ist wie jedes Jahr nicht ganz so stark wie der Mönchsambacher Weihnachtsbock eingebraut. Der Weihnachtsbock hat einen Alkoholgehalt von 8,3% vol, der Maibock hat hingegen einen Alkoholgehalt von ca. 7% vol. So kann man in der wärmeren Jahreszeit etwas mehr davon trinken.

Donnerstag, 25. April 2013

Weyermann® J.B. Imperial Stout.

Ab Freitag, 26. April 2013, ist bei uns der Weyermann® J.B.Imperial Stout aus der Weyermann® Braumanufaktur der Mälzerei Weyermann® in Bamberg aus der Flasche erhältlich. Er hat einen Alkoholgehalt von 8,9% vol. alc.

Stouts sind dunkle Biere auf der Basis von Röstmalz oder Röstweizenmalz. Dry bzw. Irish Stouts sind dunkle Biere, reich an Farbe mit einem Aroma von geröstetem Brot oder Kaffee. Das bekannteste Beispiel ist Guinness. Sie enthalten meist nicht besonders viel Alkohol. Der Bierstil Imperial Stout hingegen, gelegentlich auch Russian Imperial Stout genannt in Erinnerung an Exporte der Thrale's Brauerei an den Hof der russischen Zarin Katharina II., gilt als König der Stouts. Jede Menge Alkohol und Röstmalzaromen charakterisieren ihn. Wenig Kohlensäure, viel Röst-, Schokoladen- und Rauchbiermalz. Häufig sind Imperial Stouts trocken, wenig süß. Der Hopfencharakter variiert von wenig bis hin zu aggressiv vielem Hopfen.

Weyermann® beschreibt das "Weyermann® J.B. Imperial Stout" wie folgt:
"Gekrönt mit einem Schaum, der jeden Cappucino blass aussehen läßt. Im Glase lacht es uns edel und schwarz wie Ebenholz entgegen. Die feinen Aromen von Lakritz werden durch das tiefe Schwarz des Bieres nur noch unterstrichen und von den wärmenden Noten des Alkohols abgerundet. Während des ersten Schlucks entfaltet sich im Mund ein wahres Feuerwerk an Eindrücken. Von dem unverwechselbaren Geschmack von edelster Bitterschokolade über feinstem Kakao bis hin zu dem ausgeprägten und mundfüllenden Röstaromen. Wer darüber hinaus den mexikanischen Likör 'Kahlua' kennt, wird sich dank der Kaffee- und Vanillenoten sofort an ihn erinnern. Die optimal dosierte Bittere befindet sich in idealer Balance zur dezenten Malzsüße."
Hopfen: 38 BE (Green Bullet), 10 BE (Williamette).

Die Kürzel "J.B." erinnert an den Johann Baptist Weyermann, einen Bamberger Getreidehändler und Schiffermeister, der das Unternehmen 1879 gegründet hat.

Sonntag, 21. April 2013

RateBeer Top 50: die besten Biere Deutschlands.

Von den laut RateBeer 50 besten deutschen Bieren schenken wir im Café Abseits sehr viele regelmäßig oder ab und zu aus. Die vorangestellte Zahl gibt den Rang dieses Bieres unter den Top 50 an:
  • 2: Schneider Aventinus
  • 5: Schneider Aventinus Weizen-Eisbock
  • 6: Aecht Schlenkerla Rauchbier Urbock
  • 7: Aecht Schlenkerla Eiche Doppelbock
  • 9: Weihenstephaner Hefe Weissbier
  • 11: Schneider Weisse Tap 5 Meine Hopfen-Weisse
  • 12: Gänstaller-Bräu Affumicator (ab und zu)
  • 15: Gänstaller-Bräu Green Gold IPA (104 Germany Meets USA) (ab und zu)
  • 19: Schneider Weisse Tap X Mein Nelson Sauvin
  • 25: Aecht Schlenkerla Rauchbier Märzen
  • 37: Andechser Weissbier Hefetrüb
  • 38: Spezial Rauchbier Märzen
  • 45: Schneider Weisse Original
  • 49: Gänstaller-Bräu Franz-Xaver-Gänstaller Smoked Märzen (ab und zu, zur Zeit vom Faß)
  • 50: Zehendner Mönchsambacher Lagerbier (ständig vom Faß)

Weltkulturerbelauf 2013.

Am Sonntag, 5. Mai 2013, findet der Weltkulturerbelauf 2013 in Bamberg statt. Veranstalter ist der gemeinnützige Verein "Weltkulturerbelauf Bamberg e. V." in Zusammenarbeit mit der Stadt Bamberg.

Erfahrungsgemäß ist es dann im Café Abseits recht voll. Wir empfehlen eine telefonische Platzreservierung unter Telefon 0951-303422.

Freitag, 19. April 2013

Feine Biere.

Heute abend besucht der Bierhändler Martin Dambach das Café Abseits. Sein regionaler Biervertrieb Feine Biere in Gärtringen, südwestlich von Stuttgart gelegen, versteht sich als Botschafter für India Pale Ale & Ale. Das sind Biersorten, die es in Deutschland selten zu kaufen gibt, wenn auch einige deutsche Brauereien begonnen haben, solche Biere zu brauen. Diese obergärigen Biere begeistern den Biertrinker mit einem intensiven, hopfigen Aroma und einem fruchtigen Geschmack, der durch die reichliche Verwendung verschiedener Aroma-Hopfensorten beim Brauen erreicht wird.

Im Raum Bamberg gibt es erst wenige Brauereien, die wenigstens ab und zu solche Biere brauen:Martin Dambach bringt uns ein "Hopfenstopfer Incredible Pale Ale" mit aus der Häffner-Bräu in Bad Rappenau. Er vertreibt außerdem:
  • Cast-Brauerei California Ale aus der Cast-Brauerei in Stuttgart
  • CREW AleWerkstatt Pale Ale aus CREW Alewerkstatt in München.
  • CREW AleWerkstatt IPA
  • CREW AleWerkstatt Munich Summer
  • CREW AleWerkstatt Roundhouse Kick
  • Hopfenstopfer Citra Ale
  • Hopfenstopfer Comet IPA

Dienstag, 16. April 2013

Hopfenstopfer Incredible Pale Ale.

Gebraut wurde es von Thomas Wachno mit den Hopfensorten Cascade, Nelson Sauvin, Hallertauer Saphir und Hallertauer Taurus. Das "Hopfenstopfer Incredible Pale Ale" hat einen Alkoholgehalt von 6,1% vol.

Hopfenstopfer ist eine Craft Beer-Marke der Häffner-Bräu in Bad Rappenau. Alle Hopfenstopfer Biere sind mit Hopfen "gestopft": die letzte Hopfengabe wird nach der Gärung in den Lagertank gegeben, dadurch können ganz andere Aromen ins Bier transferiert werden, das Bier schmeckt nach mehr. Mittlerweile gibt es verschiedene Arten vom Hopfenstopfer, unter anderem Citra Ale, Chinook Strong Ale, Citra Strong Ale und Amarillo Strong Ale.

Wir haben für die Gäste des Café Abseits ein India Pale Ale von Hopfenstopfer ausgesucht, das "incredible" ist, auf deutsch: es schmeckt unglaublich gut. Diese "Hopfenbombe" ist ab Samstag, 20. April 2013, im Café Abseits in der Flasche erhältlich.

Donnerstag, 11. April 2013

Gänstaller-Bräu F.X.G. Rauchmärzen vom Faß.

Ab sofort schenken wir das "Gänstaller-Bräu F.X.G. Rauchmärzen" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Rauchbier für das Brauereirestaurant De Molen in Bodegraven (Niederlande) entwickelt. Es liegt geschmacklich zwischen den Bamberger Rauchbieren Schlenkerla Märzen und Spezial Märzen, hat aber eine geringere Intensitität des Rauchgeschmacks und ist deshalb auch solchen Bierliebhabern zu empfehlen, die einen weniger intensiven Rauchgeschmack bevorzugen. Trotz der Stammwürze von 13,8% vol. und einem Alkoholgehalt von 5,6% vol. kommt es vor allem im Nachtrunk scheinbar leicht daher, so daß man davon gerne noch mehr trinkt. Im Ausland, z.B. in der Bierbar Ølbaren in Kopenhagen, wird dieses Bier als "Gänstaller-Bräu F.X.G Dark Smoked Märzen" bezeichnet.

Bleibt noch zu klären, was "F.X.G" bedeutet. Diese Abkürzung erinnert an Franz Xaver Gänstaller, den Vater von Andreas Gänstaller, einen passionierten Rauchbierliebhaber.

Interessant für Bierfreaks ist auch ein Vergleich mit den beiden Rauchbier Märzen vom Schlenkerla und Spezial. Wir bieten diese beiden Rauchbiere parallel aus der Flasche an, so daß man alle drei Biere vergleichend verkosten kann.

Apfel-Weisse.

Neu im Angebot unserer Biermixgetränke ist die "Apfel-Weisse", ein Mix aus Huppendorfer Hefeweißbier mit Apfelsaftschorle.

Zugegeben die Idee ist nicht neu. Das Bräustüberl im Kloster Andechs schenkt mit großem Zuspruch der Gäste eine "Andechser Apfelweisse" aus. Aber warum sollen wir nicht von den Guten lernen?

Donnerstag, 4. April 2013

Schneider Weisse Tap 5 "Meine Hopfenweisse".

Ab sofort ist "Meine Hopfenweisse" aus der Privatbrauerei Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH, ein goldfarbenes Weizenstarkbier mit rötlichem Schimmer, wieder im Café Abseits erhältlich. Der ausgeprägt blumige Duft erinnert an tropische Früchte und Ananas. Eine exotische Fruchtsüße fängt das hopfige Feuerwerk auf. Dieses wirklich extreme Weissbier zeigt, wie weit Weissbiergeschmack gehen kann, und passt zu sehr würzigen Gerichten. Alkohol: 8,2 %, Stammwürze: 18,5 %.

Mittwoch, 3. April 2013

Weyermann® Adam's Imperial Pils vom Faß.

Ab sofort schenken wir das "Weyermann® Adam's Imperial Pils" aus der Weyermann® Braumanufaktur vom Faß aus.

Weyermann® beschreibt es wie folgt:
"Ein wunderschöner Schaum krönt unser kupfer-bernsteinfarbenes Bier.

Die fruchtig, gewürzartigen Aromen, die an Melone, Pampelmuse, Piment und Pfeffer erinnern. Ein Fest für der Sinne.

Diese Vielfalt findet man im Geschmack wieder. Dieser wird durch eine ausgeprägte und elegante Bitter dominiert, die sich perfekt mit den Toffee- und Karamellnoten zu einem weichen Trunk vereinen. Der trockene und etwas florale Abgang regt zum Weitertrinken an."
Gebraut hat es der australische Gastbrauer Adam Brown: 7% vol. alc, 70 IBU (Internationale Bittereinheiten), mit einer massiven Dosis hopfengestopft, verwendet wurden australischer und neuseeländischer Hopfen (70 BE mit Nelson Sauvin, Galaxy, Pacifica und Motueka). Man könnte auch sagen: ein Bier der deutsch-australischen Freundschaft. Siehe dazu auch: "Living the Brewers Dream - An article about Weyermann® Exchange Brewer Adam Brown".

Gänstaller-Bräu F.X.G Rauchmärzen vom Faß.

Am 19. April 2013 wird das Bayerische Fernsehen in seiner Sendereihe "Hopfen und Malz" ab 19.45 Uhr über die Gänstaller-Bräu bzw. die Brauereigaststätte Zoiglstube Drei Kronen in Scheßlitz berichten.

Wie der Zufall es will, werden wir dann gerade im Café Abseits das "Gänstaller-Bräu F.X.G Rauchmärzen" vom Faß ausschenken.

Andreas Gänstaller hat dieses Rauchbier für das Brauereirestaurant De Molen in Bodegraven (Niederlande) entwickelt. Es liegt geschmacklich zwischen den Bamberger Rauchbieren Schlenkerla Märzen und Spezial Märzen, hat aber eine geringere Intensitität des Rauchgeschmacks und ist deshalb auch solchen Bierliebhabern zu empfehlen, die einen weniger intensiven Rauchgeschmack bevorzugen. Trotz der Stammwürze von 13,8% vol. und einem Alkoholgehalt von 5,6% vol. kommt es vor allem im Nachtrunk scheinbar leicht daher, so daß man davon gerne noch mehr trinkt. Im Ausland, z.B. in der Bierbar Ølbaren in Kopenhagen, wird dieses Bier als "Gänstaller-Bräu F.X.G Dark Smoked Märzen" bezeichnet.

Bleibt noch zu klären, was "F.X.G" bedeutet. Diese Abkürzung erinnert an Franz Xaver Gänstaller, den Vater von Andreas Gänstaller, einen passionierten Rauchbierliebhaber.

Interessant für Bierfreaks ist auch ein Vergleich mit den beiden Rauchbier Märzen vom Schlenkerla und Spezial. Wir werden diese beiden Rauchbiere deshalb parallel aus der Flasche anbieten, so daß man alle drei Biere vergleichend verkosten kann.

Weiherer Bock - Franconia Straight Bourbon Whiskey Flavored.

Den "Weiherer Bock - Franconia Straight Bourbon Whiskey Flavored" hat die Brauerei Kundmüller in Weiher im Jahre 2011 erstmals erzeugt. Es handelt sich um den preisgekrönten Weiherer Bock, der in einem Bourbon-Whiskey-Fass gelagert worden ist. Abgefüllt wird es in einer 0,75 l-Champagner-Flasche - ideal für eine Bierverkostung in einer Gruppe, die sich eine ganze Flasche teilt. Denn dieses Bier sollte man in kleinen Schlückchen genießen.

Damals war mir persönlich das Ergebnis zu wenig ausbalanciert. Der Bock war mit knapp 7% Alkoholgehalt zu schwach, um dem deutlichen Whiskey-Aroma Paroli bieten zu können. Man meinte fast, einen (alkoholarmen) Whiskey zu trinken.

Die Version von diesem Jahr aber überzeugt mich. Der Alkoholgehalt ist mit 8,4% deutlich erhöht, die Aromen sind konzentrierter und bilden mit dem deutlichen Bourbon-Aroma eine harmonische Einheit.

Der Brauerei Kundmüller möchte ich ein großes Lob aussprechen, daß man sich im Meer der eher konservativen Brauer Oberfrankens zu einem Bierstil traut, der erst 2011 beim European Beer Award als eigene Bierkategorie aufgenommen worden ist, wenn auch im Ausland viele fassgereifte Biere hergestellt werden. Vielleicht haben die zahlreichen Auszeichnungen, die ihre Biere in den letzten Jahren errungen haben, Mut gemacht. Und lobenswert ist es, daß man nach den ersten Versuchen nicht nur weiter macht, sondern das Produkt auch gezielt verbessert hat. Weiter so!

Die 2013er Edition des "Weiherer Bock - Franconia Straight Bourbon Whiskey Flavored" ist ab Freitag, 5. April 2013, im Café Abseits erhältlich.

Die Abbildung zeigt eine Flasche der 2011er Edition.