" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Samstag, 8. Juni 2013

Weyermann® Pumpernickel-Porter vom Faß. 

Pumpernickel-Porter? Das klingt auf den ersten Blick äußerst ungewöhnlich. Wenn man aber die Datenbank von RateBeer nach Beispielen für "Pumpernickel" durchsucht, findet man zwölf Biere von verschiedenen. meist amerikanischen Brauereien, aber auch ein Schwarzbier aus Deutschland von der Cannewitzer Brauerei in Gersdorf. Das "Nerchauer Pumpernickel" wurde bereits im 16. Jahrhundert gebraut. Es erinnert mit seiner dunklen Farbe an Pumpernickel-Brot und weist einen ähnlich aromatisch-süssbitteren Geschmack auf. Seit 1995 braut die Brauerei Cannewitz wieder ein "Nerchauer Pumpernickel". Im Unterschied zu diesem Schwarzbier, das nach dem Reinheitsgebot gebraut wurde und den Geschmack von Pumpernickel zu erreichen versucht, wurde das Pumpernickel-Porter von der Braumanufaktur Weyermann® mit Pumpernickel gebraut (3% Pumpernickel-Anteil).

Weyermann® schreibt über das "Weyermann® Pumpernickel-Porter":
"Der Blick haftet sich bei Betrachtung sofort an den beigen, kompakten und sahnigen Schaum, im Gegenspiel zur edlen, ebenholzähnlichen, schwarzen Farbe des Porters. Ein wahres Feuerwerk an Gerüchen, eingeleitet von feinen Röstaromen, gefolgt von knuspriger Brotkruste, frischem Pumpernickel, Noten von Limone und Pinie und warmen Holzofen entfalten sich in der Nase und setzt den Genießer in freudige Erwartung. Im Geschmack überwiegen die kernigen Röstnoten des Roggenröstmalzes die merklichen Brotaromen des Pumpernickels. Im Zusammenspiel mit einem samtig, weichen Mundgefühl unterstreicht eine zarte und angenehme Röstbittere den Porter-Charakter dieser Bierspezialität. Im Abgang bleibt ein Hauch von edlem Kakao zurück, der Lust auf mehr macht."
Hopfen: 30 BE (Green Bullet, einem neuseeländischer Hopfen, der neben einem sehr ordentlichen Alphagehalt auch einen frischen Pinien/Limonengeschmack mit exzellentem Aroma mitbringt). Weitere Aromen: Rosinen und schwarzer Pfeffer 6,5% vol. alc.

In Deutschland hat auch Philipp Overberg, der die Gruthaus-Brauerei in Münster betreibt, ein Pumpernickel-Porter gebraut, ein obergäriges Roggen-Porter, in dem echtes Schwarzbrot mitgemaischt wird.

Genießen Sie das "Weyermann® Pumpernickel-Porter" ab sofort im Café Abseits vom Faß.

Labels: ,









Flyer Abseits Catering & Partyservice