Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 7. Juni 2013

Schoppe Holy Shit.

Das "Holy Shit" aus der Berliner Schoppe Bräu ist ein Double oder Imperial IPA mit 10% vol. alc. und 100 IBU. Malze: Pilsner & Caramalze. Hopfensorten: Magnum, Saphir, Cascade, Simcoe und Amarillo. Der kuriose Name erklärt sich daraus, daß dieses Bier im letzten Jahr als Weihnachtsbier erstmals gebraut worden ist (Schoppe Holy Shit Christmas Ale).

Sie können das "Schoppe Holy Shit" ab sofort im Café Abseits aus der Flasche genießen. Es steht noch nicht auf der gedruckten Bierkarte, kann aber dennoch bereits bestellt werden (0,33 l-Flasche zu 4,50 €).

Thorsten Schoppe hat in der Feldschlößchen Brauerei in Braunschweig eine Brauer- und Mälzerlehre absolviert, danach in Berlin Brauerei- und Geränketechnologie studiert und nebenbei in der Berliner Bier-Company experimentiert (Chilibier, Ginseng-Lemon Ale oder zu Weihnachten ein Zimt Stout). Nach Beendigung seines Studiums eröffnete er 2001 mit seinem damaligen Partner das Brauhaus Südstern in der Hasenheide 69. Der Partner hat gewechselt, das Brauhaus ist geblieben. Von dort werden Berliner Gaststätten und Privatleute mit Bierspezialitäten beliefert, interessierte Laien im Rahmen eines Braukurses in die Geheimnisse der Braukunst eingeweiht und Heimbrauer mit Rohstoffen versorgt. Caterings, Auftragsbiere und Consulting für Kleinbrauereien runden das Tätigkeitsfeld ab. Neben den unter dem Namen des Brauhauses Südstern braut dessen Braumeister Thorsen Schoppe dort auch Biere unter seinem Namen (Schoppe Bräu).