Cafe Abseits

RateBeer Best Award für das Jahr 2013:
Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"

This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Dienstag, 28. Februar 2012

Dirk Bauermann: "Mission Erfolg – Meine Vision, mein Plan, mein Weg" 

"Mission Erfolg – Meine Vision, mein Plan, mein Weg" von Dirk Bauermann und Kai Psotta ist im Herbig-Verlag erschienen.

Er machte Bayer Leverkusen zum Serienmeister, schrieb mit Bamberg Erfolgsgeschichte und leitet derzeit beim FC Bayern München das wohl spektakulärste Basketball-Projekt Europas. Nach 22 Jahren im Trainer-Geschäft bezeichnet sich Dirk Bauermann selbst als ein mit Narben übersätes Schlachtross, das aber des Kämpfens nicht müde geworden ist. Was Dirk Bauermann im Innersten antreibt, nach welchen Maximen er handelt, wie er mit Erfolg und Niederlagen umgeht und wie man als Führungskraft ein Team zu einer Einheit zusammenschweißt - all das verrät er in diesem persönlichen Buch. Mit einem Vorwort von Uli Hoeneß und Beiträgen von Dirk Nowitzki, Bernd Rauch, Wolfgang Heyder, Otto Reintjes u.v.m.
"Dirk ist ein unglaublicher Motivator, der es immer wieder schafft, neue Ressourcen aus uns Spielern herauszukitzeln. (...) Ich habe selten einen Menschen getroffen, der so hinter einer Sache steht wie er, dessen Herz so an etwas hängt, wie es bei Dirk der Fall ist."
Mit diesen Worten charakterisiert NBA-Star Dirk Nowitzki seinen ehemaligen Nationaltrainer Dirk Bauermann. Dieser bezeichnet sich selbst als 24/7-Mann, als einer, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage pro Woche für seine Leidenschaft, den Basketball, brennt. Mit dieser Energie ist er weit gekommen. Im Alter von nur 32 Jahren wurde Bauermann in Leverkusen jüngster Cheftrainer der Bundesliga und gewann mit Bayer siebenmal den Meisterschaftspokal, bevor er seine Titelsammlung mit Bambergs Basketballern fortsetzte und das deutsche Nationalteam bis zu den Olympischen Spielen nach Peking führte. Nun will er mit dem FC Bayern die Basketballwelt neu definieren. Was macht Bauermann so erfolgreich? Wie treibt er sein Team zu Höchstleistungen an? In diesem Buch legt der Ausnahmetrainer sein Betriebsgeheimnis offen. Er erläutert eiserne Grundsätze seines Handelns, die ihm auch in schwierigen Situationen die nötige Orientierung bieten, er beschreibt seine größten Niederlagen, aus denen er letztlich gestärkt hervorgegangen ist, und verrät, was er von sich selbst erwartet, um ganz oben mitspielen zu können. Denn dazu gehört nicht nur das berühmte Quäntchen Glück, sondern vor allem Teamgeist und Siegeswille. Die Bekenntnisse eines umsichtigen Visionärs, Strategen und Machers.

Dirk Bauermann, 1957 in Oberhausen geboren, gewann als Trainer neun Meistertitel und führte die deutsche Basketball-Nationalmannschaft zur Silbermedaille bei der Europameisterschaft 2005. 2005 und 2007 gewann er mit Bamberg die Deutsche Meisterschaft. Seit 2010 leitet er die Mannschaft des FC Bayern München.

Kai Psotta, Jahrgang 1981, absolvierte die Axel-Springer-Journalistenschule. Als Redakteur berichtete er für Sport Bild u.a. von den Olympischen Spielen in Peking und der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Seit 2010 ist er für die Bild-Zeitung in München tätig.

Labels:




Sonntag, 26. Februar 2012

Dupont Avec les bons voeux. 

Wir haben in unserem Angebot belgischer Biere das bisherige "Saison Dupont Vieille Provision" ausgetauscht gegen "Dupont Avec les bons voeux". Beide stammen von der Brasserie Dupont in Tourpes (Leuze-en-Hainaut).

"Avec les bons voeux" heißt übersetzt "Mit den besten Wünschen" und macht deutlich, dass es eigentlich für die Zeit um die Jahreswende gebraut wird. Es handelt sich um ein mit 9,5% vol. alc. deutlich stärker eingebrautes Saison, welches so nicht mehr als gängiger Durstlöscher verwendet wird.

Unser Lieferant Sebastian Sauer (Bierkompass.de) schreibt darüber:
"Der Geruch präsentiert robuste und bäuerliche Aromen mit dezenten Zitrusklängen...

Der Geschmack fällt ebenso bäuerlich und grob aus, wobei die Aromen sehr gut aufeinander abgestimmt sind und auch subtile Klänge vermitteln. Der Hauch von Süßlichkeit geht hier fast unter und stattdessen finden sich hier wieder eher zitrusartige Klänge, die zusammen mit einer säuerlichen Grundstimmung auftreten. Das vollmundige Auftreten involviert weiterhin getreidige Noten mit einer weiter ausholenden und schnell zunehmenden Bitterkeit, die zum Abgang hin noch deutlich trockener ausfällt.

Ein gigantisches Bier für Freunde des Bierstils!"
Ratebeer.com gibt diesem Bier 100 Punkte im Bierstil "Saison".

"Avec les bonx voeux" eignet sich vorzüglich als Geschenk für Bierliebhaber, aber auch zum Anstoßen und Genießen.

Labels: