Cafe Abseits

RateBeer Best Award für die Jahre 2012 und 2013: Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"



This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Mittwoch, 30. Juni 2010

Resturlaub - Der Film. 

In diesen Tagen werden in Bamberg einige Szenen für den Film "Resturlaub" nach dem gleichnamigen Buch "Resturlaub" von Tommy Jaud gedreht. Der Film soll am 22. September 2011 in die Kinos kommen.

Tommy Jaud, der auch das Drehbuch zum Film verfaßt hat, ist in Schweinfurt geboren, hat in Bamberg studiert und statt einem Examen lieber Karriere als freier Autor, u.a. als Gagschreiber für Harald Schmidt, gemacht. Tommy Jaud war danach Headwriter für die "Sat1-Wochenshow" und Creative Producer der Kultsendung "Ladykracher". Zuletzt hat er die Drehbücher für die Comedyserie "LiebesLeben" und für die Kinoverfilmung seines ersten Romans "Vollidiot" geschrieben.

Die Hauptrolle in seinem zweiten Roman "Resturlaub" spielt Peter Greulich, ein 37jährige Leiter der Abt. Öffentlichkeitsarbeit und Marketing von der fiktiven Seppelpeter's Spezialbräu in Bamberg. Er hat die Schnauze voll von der Provinz und seinem kleinbürgerlichen Leben und verschwindet in den "Resturlaub".



Mittwoch, 23. Juni 2010

Veranstaltung "Entdecke die Gaertnerstadt" am 29. Juni 2010. 

Die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Entdecke die Gärtnerstadt" führt dieses Mal auf das Gelände des Gemüsebauversuchsbetriebes der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau an der Galgenfuhr 21. Hier zeigt die Ethnobotanikerin Lisa Strecker, am Dienstag, den 29.Juni 2010, um 17 Uhr das grüne Erbe der Bamberger Gärtner.

Im Rahmen ihres Forschungsprojektes an der Otto-Friedrich-Universität erfasst die Wissenschaftlerin historische Bamberger Nutzpflanzen. Hierbei erhält sie die tatkräftige Unterstützung Bamberger Gärtner, die ihr wohl gehütetes Saatgut für das Forschungsprojekt zur Verfügung stellen, das nun auf den Flächen der Versuchsanstalt sprießt, wächst und gedeiht. Strecker wird kommenden Dienstag die Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen und dabei für ein Erlebnis der Geschmacksnerven, Kostproben von den alten, vielfältigen Lokalsorten verteilen.

Im Anschluss umreißt Georg Lang die Möglichkeiten eines Slow Food Netzwerkes für die Bamberger Gärtnerstadt. Der international agierende Verein Slow Food unterstützt den Erhalt alter lokaler Erzeugnisse aus vielen Regionen. In Bamberg fördert er unter anderem die Kartoffelsorte Bamberger Hörnla.

(Quelle: Pessemitteilung der Stadt Bamberg).



Main-Radweg. Radwanderkarte: Von Aschaffenburg bis Bamberg. 

Der Main-Radweg zählt sicher zu den schönsten und abwechslungsreichsten Fernradwegen Deutschlands. Den "klassischen" Main von Aschaffenburg bis Bamberg oder sogar noch weiter zu "erfahren" ist ein echtes Erlebnis für jeden Radler. Ganz entspannt und ohne größere Anstrengungen geht es auf den rund 350 Kilometern immer an dem kurvenreichen Lauf des Flusses entlang. Laufend ändert sich der Charakter der Landschaft, warten neue und überraschende Eindrücke und Einblicke: Wälder und Weinberge, Felder und Auen, malerische Städtchen und kulturhistorische Schätze.

Die alte Residenzstadt Aschaffenburg, das verwinkelte Miltenberg, das historische Wertheim, die Barockstadt Würzburg, die alte Bischofsstadt Bamberg: Hier und überall sind Gastfreundschaft, gutes Essen und Trinken eine Lebensphilosophie!

Speziell zu diesem Radweg ist beim BVA Bielefelder Verlag die Radwanderkarte "Main-Radweg. Radwanderkarte: Von Aschaffenburg bis Bamberg" erschienen. Die spiralgebundene Radwanderkarte ermöglicht eine leichte Orientierung unterwegs und ist aufgrund des elastischen Materials und der Schutzhülle einfach ideal für die Mitnahme "on tour". Im radlerfreundlichen Maßstab 1:75.000 sind auf 15 Kartenblättern der exakte Routenverlauf von Aschaffenburg bis Bamberg mit allen Sehenswürdigkeiten, Freizeit-, Sport- und Rastmöglichkeiten übersichtlich dargestellt.

Umfangreiche Textinformationen liegen den Kartenseiten genau gegenüber und ermöglichen so einen direkten Zugriff auf interessante Sehenswürdigkeiten, Ortsporträts, Freizeitangebot, besondere Tipps und vieles mehr.

Ergänzt wird die Radwanderkarte durch zwei Anschlusskarten von Aschaffenburg bis zur Mündung und von Bamberg bis zur Quelle.

Labels:




Sonntag, 20. Juni 2010

Suesser der Punsch nie toetet: Ein bitterboeser Krimi zum Advent. 

Für den 4. Oktober 2010 hat der Gmeiner Verlag einen weiteren Krimi von Friederike Schmöe angekündigt. Der Kriminalroman "Süßer der Punsch nie tötet: Ein bitterböser Krimi zum Advent" spielt in Bamberg zur Adventszeit. Der Verlag schreibt über den Inhalt:
"Privatdetektivin Katinka Palfy hat die Nase voll von Tiefkühlkost und besucht einen Weihnachtskochkurs bei der italienischen Starköchin Caro Terento. Doch während Katinka und die anderen Kursteilnehmerinnen am Herd stehen, fällt plötzlich eine Frau tot um. Ein Alptraum für die berühmte Köchin!

Auf der Suche nach Mörder und Motiv folgt Katinka einer nach Salbei und Knoblauch duftenden Spur durch das vorweihnachtliche Franken ..."
Frühere Beiträge über weitere Kriminalromane von Friederike Schmöe:

Labels:




Stechert-Arena. 

Die Bamberger Jako-Arena wird zur nächsten Saison einen neuen Namenssponsor haben, ein Unternehmen, das Sportstadien bestuhlt, verrät Michael Stoschek, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Brose Unternehmensgruppe, die Hauptsponsor der Brose Baskets Bamberg ist, in einem Interview der Neuen Presse Coburg: "'Nachwuchsarbeit ist toll'", in: Neue Presse Coburg vom 19. Juni 2010.

Damit kann nur das Unternehmen Stechert Stahlrohrmöbel gemeint sein. Es ist die Nummer eins, wenn es um Stadionbestuhlung geht. Auch die Bamberger Halle wurde mit Stühlen von Stechert bestuhlt. Das 54jährige Unternehmen hat drei Firmensitze, verrät es auf seiner Website:
"in Wilhermsdorf befindet sich der Hauptsitz mit wesentlichen Produktionsbereichen, in dem nur 10 Kilometer entfernten Trautskirchen mit einem eindrucksvollen Ausstellungsraum sind weitere Produktionsflächen vorhanden und in Gößnitz/Thüringen wurde 1991 ein weiterer Produktionsstandort gegründet."
Wer Wilhermsdorf nicht kennt, es liegt knapp 70 Kilometer südlich von Bamberg, westlich von Fürth.

Also heißt es vermutlich in der kommenden Saison der Basketball-Bundesliga: Wir gehen in die Stechert-Arena.

Labels:




Samstag, 19. Juni 2010

John Conen: Bamberg and Franconia: Germany's Brewing Heartland. 

John Conen aus London ist aktives Mitglied der britischen Campaign for Real Ale und Autor des 2003 erschienenen Buches "Bamberg and Franconia: Germany's Brewing Heartland".

Dessen Inhalt geht über einen reinen Brauereiführer hinaus. John Conen behandelt:
  • Die fränkische Brautradition
  • Bambergs Brauereien und das fränkische Brauereimuseum
  • Bamberg's Pubs (Bierkneipen)
  • Bierkeller und Biergärten als einzigartige "outside drinking culture"
  • einen Streifzug durch Franken (außerhalb des Bamberger Raums)
  • regionale Speisen (hier werden die teilweise auch für auswärtige Deutsche unverständlichen Gerichte erklärt wie Zwetschgäbaames oder Ziebeleskäs).
Im letzten Kapitel wird erklärt, wie man am besten anreist. Der umfangreiche Anhang besteht aus einer Liste fränkischer Brauereien, Fachausdrücken aus der Welt des Bierbrauens einer detaillierten Üersicht über alle in Bamberg gebrauten Biersorten (50 Biere aus 9 Brauereien) und einer Beschreibung des Brauprozesses.

Die primäre Zielgruppe dieses Buches sind sicherlich die vielen englischsprachigen Bierliebhaber, die immer häufiger Bamberg und Franken entdecken und von Brauerei zu Brauerei, von Biergaststtätte zu Biergaststätte pilgern. Aber auch deutsche Bierfans, die des Englischen mächtig sind, werden gut bedient. Nicht zuletzt ist dieses Buch ein erstklassiges Geschenk an englischsprachige Geschäftspartner oder Freunde deutscher Unternehmen und Familien, wenn es um Inhalte geht und weniger um Hochglanzplattitüden.

Die erste Auflage seines Buches ist seit längerem vergriffen. Bestand die erste Auflage noch aus einem schwarz-weißen Text, wird die neue Auflage dem Standard des Verlags Verlag CAMRA Books entsprechen, der Campaign for Real Ale, der mitgliederstarken britischen Bierkonsumentenvereinigung, das heißt sie ist durchgehend farbig, enthält viele Bildern und wird auf hochwertigem Papier gedruckt. Inhaltlich wurde die zweite Auflage um Illustrationen des Bamberger Zeichners Marc Buchner sowie um Hintergrundinformationen über lokale historische und kulturelle Attraktionen für Touristen erweitert.Der Preis beträgt 12,99 Euro.

Sie können diese zweite Auflage voraussichtlich ab Juli 2010 nicht nur in vielen Buchhandlungen, Brauereien, dem Bamberger Tourismus Service oder im Fan-Shop der Mälzerei Weyermann kaufen, sondern auch im Café Abseits und online bei der CAMRA. Wer sich ein Exemplar zum Abholen im Café Abseits vorbestellen möchte, kann mir eine E-Mail schicken (schoolmann@abseits.de. Ich maile dann zurück, sobald das vorbestellte Buch zur Abholung im Café Abseits bereit liegt.

Labels:




Dienstag, 15. Juni 2010

Der Bierfilm ist auch auf dem Wasserfest Canalissimo vom 25. bis 27. Juni 2010 erhaeltlich. 

Den Bierfilm auf DVD gibt es seit seiner Erstveröffentlichung im Café Abseits zu kaufen - in einer DVD-Holzkiste zum Preis von 18,90 Euro.

Wer ihn noch nicht hat, kann ihn auch auf Canalissimo, dem Wasserfest am Alten Kanal vom 25. bis 27. Juni 2010, erwerben und zwar an unseren beiden Bierständen:
  • am Mönchsambacher-Stand am Café Abseits-Zelt vor der Hauptbühne (gegenüber dem Hof der Handwerkskammer)
  • am Huppendorfer-Stand am Bruckner-Steg gegenüber der Rückseite von Schloß Geyerswörth.
Der Trailer zum Bierfilm:

Labels: ,




Samstag, 12. Juni 2010

Gemetzel-Gehetze. 

Die Bildzeitung fährt zur Zeit eine lächerliche Kampagne mit der Behauptung, das zweite Finalspiel um die deutsche Basketballmeisterschaft sei brutal gewesen ("Gemetzel beim zweiten Spiel"):Begründet wird dies mit der Tatsache, daß Aubrey Reese mit klaffender Wunde am Auge genäht werden mußte. Dabei war dies das Ergebnis eines Zusammenstoßes im fairen Kampf um den Ball.

Gottseidank lassen sich die Fans der Frankfurter von diesem Mist nicht verführen. Sie freuen sich wie wir auf das dritte Finalspiel.

Wir fühlen uns nach solchen "journalistischen" Beiträgen der Bildzeitung in unserer Entscheidung bestätigt, dieses Hetzblatt nicht in unserer umfangreichen Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften, die wir für unsere Leser bereit halten, aufgenommen zu haben.

Labels:




Donnerstag, 10. Juni 2010

Soziologenstammtisch. 

Der Stammtisch des Arbeitskreis Soziologie hat keinen festen Ort, wo man sich trifft, sondern wandert seit Beginn des Sommersemester 2010 durch die Bamberger Gastronomie. Am 8. Juni traf man sich im Café Abseits.

Labels:




Mittwoch, 2. Juni 2010

Uncle Jimbo. 

Morgen trifft der amerikanische Bierliebhaber Jimbo Kowalczyk in Bamberg ein. Er ist gerade in Amsterdam unterwegs, um das zu tun, was er auch in Bamberg am liebsten tut: Bier verkosten. Sein erster voller Tag in Bamberg wird mit schönem Wetter versüßt. Der Wetterochs prognostiziert:
"Am Freitag lösen sich die Wolken rasch auf, es wird heiter und es bleibt trocken. Maximal werden 22 Grad erreicht. Am Samstag und Sonntag sommerlich. Es ist sonnig und trocken. Maximal werden am Samstag 25 und am Sonntag 28 Grad erreicht."
Das heitere Wetter am Freitg werde ich ausnutzen, um mit "Uncle Jimbo" (so sein Spitzname), ein paar Brauereien und Brauereigaststätten zu besichtigen, insbesondere die Brauerei Zehendner in Mönchsambach. Dort ist Uncle Jimbo zuletzt im November 2005 gewesen, zusammen mit Will Shelton, einem der beiden Shelton Brothers, einer amerikanischen Firma, die europäische Biere in die USA importiert, mit Stefan Michel von der Bamberger Mahrs Bräu), und Daniel von der Moan & Dove Bar, Massachusetts) und weiteren Bierliebhabern. Stefan Zehendner hat ihnen damals eine Probe vom heranreifenden Mönchsambacher Weihnachtsbock kredenzt.

Labels: