Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 11. November 2010

Michael Schröder.

In der Basketball-Bundesliga-Saison 2005/06 spielte er für den Zweitligisten Breitengüßbach und bekam in der 1. Bundesligamannschaft GHP Bamberg (mittlerweile umbenannt in Brose Baskets) nur zu einem Kurzeinsatz. Michael Schröder gehört zu den vielen Basketballtalenten, die es so richtig nicht zum Basketballprofi geschafft haben.

In der letzten Saison gelang ihm mit dem BBC Bayreuth der Aufstieg in die erste Bundesliga. In der laufenden Saison konzentriert er sich auf eine Ausbildung zum Kfz-Meister, um den elterlichen Betrieb in Kassel zu übernehmen, und spielt nebenbei für den BG 74 Göttingen in der 1. Regionalliga: "Ein Rückschritt als Fortschritt", in: HNA vom 22. August 2010.

Michael Schröder hat in seiner Bamberger Zeit das Café Abseits häufig besucht. Wir behalten ihn als netten, überaus angenehmen Gast in sehr guter Erinnerung.