Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 14. März 2010

Bisduvergisst - Kea Laverdes dritter Fall.

Die Bamberger Autorin Friederike Schmöe ergänzt ihre im Frühjahr 2009 mit dem Kriminalroman "Schweigfeinstill. Kea Laverdes erster Fall" erfolgreich gestartete Serie um die Münchner Ghostwriterin Kea Laverde und die Fortsetzung "Fliehganzleis. Kea Laverdes zweiter Fall", einem Krimi zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, mit einem dritten Fall: "Bisduvergisst: Kea Laverdes dritter Fall".

Landshut im Sommer 2009. Während in der Stadt Hunderttausende die "Landshuter Hochzeit" feiern, wird die 82-jährige Irma Schwand mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert: Alzheimer-Demenz.

Irma, die um ihre Erinnerungen fürchtet, beauftragt die Münchner Ghostwriterin Kea Laverde, ihre Autobiografie zu schreiben. Diese soll für ihre Enkelin Julika sein. Doch kurz nachdem Kea alle Informationen für das schmale Buch über Irmas Lebensgeschichte beisammen hat, wird das Mädchen ermordet aufgefunden.

Die Kriminalbeamten finden bei Julika, die als Spielfrau an der »Landshuter Hochzeit« teilnahm, eine verdächtige CD mit einer unbekannten Computersoftware. Aber auch Kea macht ein verstörende Entdeckung: Irma deckt seit Jahrzehnten einen Mord - eine Tat, die in den letzten Wochen des 2. Weltkriegs geschah. Und der Kokon des Vergessens schließt sich immer enger um die alte Dame ...
Friederike Schmöe liest aus ihrem neuen Kriminalroman am am 08. April 2010 um 20:00 Uhr im Hübscher Buch & Medienhaus, Grüner Markt 16, 96047 Bamberg.

Frühere Beiträge über weitere Kriminalromane von Friederike Schmöe: