Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 9. Februar 2010

Huber Weisses.

Das helle Weißbier "Huber Weisses" aus dem Hofbrauhaus Freising (nicht zu verwechseln mit dem Hofbräuhaus in München) hat einen guten Ruf, ist aber im Raum Bamberg meines Wissens kaum erhältlich. Unverwechselbares Kennzeichen von Huber Weisses ist der angenehm milde Geschmack und die sprichwörtliche Bekömmlichkeit. Die Huber Weisses hat wenig Kohlensäure und einen Alkoholgehalt von 5,4% vol. Sie können dieses Weißbier ab dem 9. Februar 2010 im Café Abseits probieren.

Auf der Website dieser Brauerei findet sich Interessantes zu seiner Geschichte:
"Das Hofbrauhaus Freising wurde erstmals urkundlich im Jahre 1160 unter Bischof Albert von Freising erwähnt. Die Freisinger Fürstbischöfe ließen damals ihr Bier direkt auf dem Domberg brauen. Daher kommt der Name Hofbrauhaus. Während der Säkularisation erwarb die bayerische Kurfürstin Maria Leopoldine die Brauerei mit den beiden Zweigbetrieben in Haag bei Wasserburg und in Stepperg bei Neuburg an der Donau...

Unter der Leitung von Professor Ganzenmüller aus Weihenstephan wurde von 1911 bis 1912 die Brauerei am heutigen Standort errichtet. Es entstand die modernste Brauerei Deutschlands, die als Vorbild für viele Brauereien in aller Welt diente...