Cafe Abseits

RateBeer Best Award für die Jahre 2012 und 2013: Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"



This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Fred Waltman im Bierfilm. 

Das Team vom Bierfilm hat netterweise meine Anregung aufgegriffen, ein Interview mit Fred Waltman aus Los Angeles für den Bierfilm zu drehen: "Dreh mit Fred Waltman". Ein Blick von außen ist sicherlich gut geeignet, den Stolz der Bamberger auf ihr Bier und ihre Brauereien zu ergänzen.

Über seine Bierreisen - nicht nur nach Franken - berichtet Fred Waltman in seinem Blog "Have Beer Will Travel". Am 17. Oktober dieses Jahres war er mit der Sticke Warriors European Tour 2009 auch wieder einmal im Café Abseits: "Bamberg Day 2".

Labels:




Dienstag, 27. Oktober 2009

Bamberger Einkaufsnacht. 

Am Samstag, 5. Dezember 2009, kann man in der Einkaufsstadt Bamberg wieder bis Mitternacht einkaufen. Die Teilnahme ist dabei für alle Unternehmen freiwillig. Trotzdem geht Citymanager Klaus Stieringer vom Stadtmarketing Bamberg davon aus, dass sich wieder fast alle Händler an der Einkaufsnacht beteiligen werden. Im vergangenen Jahr kamen mehrere zehntausend Menschen zur Bamberger Einkaufsnacht in die Innenstadt des Weltkulturerbes.

Kombinieren Sie Ihre Weihnachtseinkäufe in Bamberg mit einem Besuch im Café Abseits. Tischreservierung unter Telefon: 09 51 / 30 34 22.



Freitag, 23. Oktober 2009

Spiegelbilder. 

Seit gestern zeigen wir im Café Abseits Fotos des Zeiler Fotografen Bruno Schneyer.

Anläßlich der Ausstellung "Spiegelbilder" in der Sparkassengalerie Haßfurt (30.4.-5.7.09) hat Bruno Schneyer dazu gesagt:
"(...)Neben meiner Arbeit als Berufsfotograf habe ich mich zur persönlichen Motivation oft mit der Entwicklung und Verwirklichung eigener Bild-Projekte beschäftigt. Im Mittelpunkt standen dabei viele Reisedokumentationen, Landschaftsfotografie, Architektur und Menschen und alles Schöne unserer Erde. Schwarz-Weiß, Farbe, Negativ und Dia, Kleinbild bis Großformat, Film und Video, Experimentelles und Abstraktes, mit vielem kam ich dabei in Berührung.

Es faszinieren mich dabei immer die Bildideen am stärksten, die ich beim Blick durch den Kamerasucher entdecke, wenn ich davor
von deren Existenz nicht einmal den Schimmer einer Ahnung hatte.

Herrlich, sich so überrascht zu fühlen! Welch eine Freude kann ich dabei empfinden! Sicher, vieles erscheint auf den ersten Blick 'offensichtlich'. Doch dann passierts, dass der Geist und das Gefühl des Fotografen wie Werkzeuge beginnen die Bildgestaltung zu beeinflussen.

Unweigerlich beginne ich ein Bild zu bauen, lass Licht durch mein Auge, empfinde und steuere, verändere den Blickwinkel, gehe mal höher mal tiefer, einen Schritt zur Seite, bleib stehen und schaue, lass es wirken, begegne meiner Seele, sag ja, sag nein und gehe weiter.

'Spiegelbilder' sind ein Thema, dass ich, seit es mir erstmals 1996 in NYC begegnete, immer wieder in der Folgezeit in Paris, Wien, Rom, Locarno und Volterra fotografiert habe, weil ich es so phantastisch und inspirierend finde.

Zumeist sind es Fensterfronten, die durch die Wiedergabe von Innen und Außen, Ihre Transparenz und Vielschichtigkeit einerseits als Zeitdokument inhaltlich interessant sind, andererseits durch Inhalt und Farbigkeit, Blickwinkel und Komposition eine sehr eigene Ästhetik entwickeln.

Was passiert in unseren Köpfen, wenn wir eine fremde Stadt besuchen, durch die Strassen streifen und tausende von visuellen Reizen auf uns einprasseln? Was ist die Wirklichkeit? Was ist real? Ist es nicht so, dass in dieser Vielfalt und Menge an Eindrücken unsere persönliche Wahrnehmung wie ein Filter, vielleicht sogar wie Schutzfilter für uns wirkt? Um nicht frühzeitig völlig im Chaos zu versinken, versucht unser Geist zu filtern und bekanntes und unbekanntes in ein Schema zu gliedern, mit dem wir umgehen können.

Tatsächlich nimmt unser Auge aber auch Dinge wahr und sieht, was unser Bewusstsein uns lieber ersparen möchte, weil unser geistiger Filter es für unnötig und überflüssig hält. Aber was entgeht uns dabei? Wie viele Synapsen wurden in unseren Gehirnen erst vor hundert Jahren besetzt, obwohl die Menschheit doch schon Jahrmillionen alt ist? Wie viel geistiges Potenzial schlummert immer noch in uns? Wofür auch immer!

Umschlag des Ausstellungskatalogs


Meine 'Spiegelbilder' mögen Ihnen behilflich sein, bei der Entdeckung Ihrer persönlichen Parallelwelten; wie Träume im Schlaf, deren Sinnhaftigkeit fragwürdig, ihre bloße Erscheinung aber ein wunderschönes Erlebnis für Sie waren. Keines der gezeigten Bilder, hier in dieser Austellung wurde inhaltlich am Computer manipuliert. Alles ist durch mein Auge, meinen rechten Zeigefinger und die Kamera entstanden.(...)"

Labels:




Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10: Rossdorfer Bock. 

Flaschenhalsetikett Brauererei Sauer in RossdorfAb Samstag, 24. Oktober 2009, schenken wir den hellen, hopfenbetonten Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf vom Faß aus.

Mehr über unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10.

Labels: ,




Samstag, 10. Oktober 2009

Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10: Weiherer Bock. 

Unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/2010 setzen wir am 17. Oktober 2009 fort mit dem Weiherer Bock vom Faß aus der Brauerei Kundmüller in Weiher.

Der Weiherer Bock des Jahrgangs 2007 wurde mit der Silbermedaille des renommierten European Beer Star Award in der Kategorie "German-Style Heller Bock" ausgezeichnet.

Labels: ,




Freitag, 9. Oktober 2009

Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10: Hausbraeu Stegaurach Oktoberbock. 

Im Rahmen unserer Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/2010 schenken wir ab heute den bernsteinfarbenen Oktoberbock der Hausbräu Stegaurach aus der Flasche aus.

Labels:




Dienstag, 6. Oktober 2009

Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10: Keesmann Bock. 

Unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10 setzen wir fort mit dem Keesmann Bock aus der Bamberger Brauerei Keesmann.

Wir schenken ihn ab dem 9. Oktober 2009 aus der Flasche aus.

Labels:




Bockbiersaison Herbst/Winter 2009/10: Schlenkerla Rauchbier Urbock. 

Unsere diesjährige Bockbier-Herbstsaison setzen wir fort mit dem Rauchbier Urbock der Bamberger Brauerei Schlenkerla. Wir schenken diesen Bock vom Faß aus. Bockbieranstich ist am Donnerstag, 8. Oktober 2009.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen:
  • den Gesamtsieg beim Cambridge Beer Festival 2005 der Campaign for Real Ale.
  • Im Jahre 1999 wurde er vom Magazin "The malt advocate" in den USA als "Importbeer of the year" ausgezeichnet,
  • in den Jahren 2002, 2003 und 2004 als Winterbier des Jahres in der "Ilta Sanomat" in Finnland und errang dort auch
  • den 1. Preis beim Turku Bier-Fest 2004 als "Bestes Saisonbier".
Sie können also ab dem 8. Oktober im Café Abseits drei Biere vom Schlenkerla probieren:
  • Schlenkerla Rauchbier Urbock vom Faß
  • Schlenkerla Rauchbier Märzen.
  • Schlenkerla Rauchbier Weizen
Schlenkerla Biersortimente
(Foto: Schlenkerla)

Außerdem gibt es für den Außer-Haus-Verkauf und im weiteren Verlauf unserer Bockbiersaison den Schlenkerla Rauchbier Urbock auch in der Flasche.

Labels: ,




Samstag, 3. Oktober 2009

Kim Lund Johansen. 

Gestern abend hat uns Kim Lund Johansen aus Kopenhagen in Begleitung eines irischen Freundes besucht. Vor vier Jahren begann er, in der Bierliebhaber-Community Ratebeer.com Biere zu bewerten. Mittlerweile ist er ein erfahrener Bierverkoster und dort hat bereits mehr als 6.200 Bier-Besprechungen veröffentlicht. Er reist sehr viel umher und recherhiert für Artikel und Bierbewertungen. Besonders auf dem Gebiet der belgischen Lambic-Biere ist er einer der führenden Autoren. Er veranstaltet auch Bierverkostungen, Seminare und begleitet auf Biertouren.

Im Café Abseits hat er getrunken:
  • Weiherer Bock
  • Mahrs Ungespundetes
  • Keesmann Herrenpils
Ich habe ihn heute abend auf ein Glas des dunklen Fischer Bocks, der heute angestochen wird, eingeladen.

Labels:




Freitag, 2. Oktober 2009

Verkostung des Haberstumpf Hopfenbocks 2009. 

Eigentlich viel zu früh hat unser Bierscout Holger den Hopfenbock der Brauerei Haberstumpf in Trebgast verkostet -- er ist noch im Gärkeller, in der Hauptgärung.

Bierscout Holger verkostet den Haberstumpf Hopfenbock

Vom Geruch her merkt man noch die Jungbukettstoffe, man riecht die frische Hefe und auch die letzte Hopfengabe im Sudhaus - die Aromagabe mit frischem Hopfendolden macht sich bemerkbar.

Hopfung
Frische Hopfendolden werden zugegeben

Im Nachtrunk kommt das Hopfenaroma voll zur Geltung -- wie es für einen Hopfenbock sein muss.

Braumeister Hans Wernlein
Bräu Hans Wernlein verkostet den diesjährigen Haberstumpf Hopfenbock

In den nächsten Wochen während der Nachgärung bekommt der Hopfenbock seine Reife.

Wir schenken den Haberstumpf Hopfenbock vorausichtlich ab Ende Dezember 2009 und im Januar 2010 vom Faß aus.

Labels: