Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 19. November 2009

Der Genusswegweiser: Bamberg Stadt und Land.

Es gibt mehr als Einkaufen und Weltkulturerbe, Bamberg ist die Stadt für Genießer schlechthin. Kaum ein Ort in Deutschland kann mit einer höheren Dichte an Kneipen, Cafés, Bars und Restaurants aufwarten als die Domstadt und ihr Landkreis. In puncto Bier und Brauereien ist die Regnitzmetropole sogar Weltspitze! Grund genug für die Bestseller-Autoren Markus Raupach und Bastian Böttner, nach Bierkellern, Biergärten und Weinstuben in ganz Franken nun auch ihre Heimatstadt Bamberg ausführlich unter die Lupe zu nehmen. Mit dem "Genusswegweiser Bamberg Stadt & Land" präsentieren sie ein neues, informatives und innovatives Standardwerk für alle Bamberg-Fans und solche, die es werden wollen.

Eigentlich sind es zwei Bücher in einem: Auf 150 Seiten stellen die beiden Gastrokenner die besten Fränkischen Restaurants und Gastwirtschaften aus Stadt und Landkreis Bamberg vor, von A wie Altendorf bis Z wie Zückshut. Wendet man das Werk, erwarten den Leser auf über 100 weiteren Seiten die besten Cafés, Bars, Kneipen und internationalen Restaurants der Weltkulturerbestadt. Dabei sind Exoten wie Fruchtbar und Koi, aber auch Klassiker wie Pizzini und Hofcafé.

Auf jeder Seite finden sich die wichtigsten Infos wie Öffnungszeiten, Anschrift und Telefonnummer, aber auch Details zum Angebot, persönliche Tipps der Autoren, authentische Fotos und ein Portrait zur jeweiligen Location. Zusätzlich finden sich Icons zu besonderen Eigenschaften wie etwa "Kinderfreundlich", "Außenplätze" oder "Übernachtung" und die Angabe der jeweils nächstgelegenen Haltestelle der öffentlichen Nahverkehrsmittel. Wie schon in ihren anderen Werken bringen die Autoren dem Leser hier ein echtes Destillat der Fränkischen Genusskultur, das in keinem Bamberger Bücherschrank oder Hotelzimmer fehlen darf. Für Qualität und Aktualität bürgen übrigens auch die Partner, darunter Deutsche Bahn, VGN, Stadtwerke und Hotel- und Gaststättenverband, die Böttner und Raupach mit Rat und Tat sowie Informationen zur Seite standen.

Lesen Sie, was die Autoren über das Café Abseits geschrieben haben.