" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Montag, 9. März 2009

Erst die Sonne hoeher heben, dann die Graeser gruen anstreichen... 

Die Bamberger Lebenshilfe läutet mit einer Frühlings-Ausstellung im Café Abseits in der Pödeldorfer Straße die lang ersehnte Jahreszeit ein. Farbenprächtig und lebensfroh stellt die Bamberger Institution für Menschen mit Behinderung erneut ihre Kreativität unter Beweis. Die großflächigen Malereien sind in den eigenen Werkstätten entstanden, wie eindrucksvoll das Werk "4SS1 Haez" belegt.

4SS1 Haez

Ein weiteres Projekt der Kunsthistorikerin Christiane Hartleitner M.A. "Auf Entdeckungsreise durch Bamberg" führt an besondere, aber auch versteckte Orte im Weltkulturerbe und animiert zum Malen vor Ort. Dabei entstehen beeindruckende Architekturskizzen und abstrakte Impressionen sowie Studien nach der Natur, wie hier eine Seerose vom Hainweiher.

Seerose am Hainweiher

Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder kommt dem Projekt LebensKUNST zugute.

LebensKUNST

Diese künstlerisch-kreativen Angebote werden seit vielen Jahren in den Bamberger Lebenshilfewerkstätten gemacht. Natürlich zum Einen aus therapeutischen Zwecken, zum Anderen aber auch, um den Beschäftigten dort die Möglichkeit zu bieten, - frei oder auch unter Anleitung - der in jedem Menschen schlummernden Kreativität erste Anreize zu geben und später den Erfahreneren Raum und Möglichkeit zu bieten. Neben der Photogruppe, die die eigenen Photos auch selbst entwickelt, gibt es Räumlichkeiten für Freunde der Malerei, die gleich einem Atelier - hell und großzügig - ein künstlerisch-kreatives Arbeiten ermöglichen. Verschiedenste Malmaterialien und Bildträger können dort ausprobiert werden, Staffeleien werden keine benutzt, da der Umgang zu kompliziert ist und keine ausreichende Standfestigkeit gewährleistet ist. Außerdem erschwert das das Nachahmen zu Hause, was immer ein Ziel von uns ist.

Unter Werkstattbedingungen entstehen so im geschützten Umfeld des Areals zwischen Ohmstraße und Mußstraße die unterschiedlichsten Werke: Farbenfrohe und leuchtende Bilder in Acryl auf grundierter Leinwand, gerne in den Primärfarben. Besonders beliebt sind die großen Formate. Herr Betz arbeitet hochkonzentriert über zwei Stunden, läuft dabei meist um die auf dem Tisch liegende Leinwand herum und wählt sich seine Farben selbst. So entstehen die großen Bilder mit den kubischen Farbflächen. Er ist auch einer der ganz wenigen, die ihre Bilder signieren, doch nicht nur das, er fügt auch bewusst einen Titel hinzu. Das Signal, das er damit gibt, ist eindeutig: Das stammt von mir und ist Ausdruck meiner Fähigkeiten!

Nachwort
"Jeder Mensch ist einzigartig und unverwechselbar. Daher ist es normal, verschieden zu sein. Niemand ist ausschließlich behindert oder nichtbehindert, wie auch niemand nur krank oder völlig gesund ist. So gesehen kann die Beschreibung geistig behindert nie dem eigentlichen Wesen eines Menschen gerecht werden. Sie bezieht sich eher auf intellektuelle Bereiche, nicht aber auf sonstige Wesenszüge. ... Geistige Behinderung ist - entgegen landläufigen Vorstellungen - keine Krankheit. Es handelt sich vielmehr um die Folgen schädigender Ereignisse, um hinterlassene Spuren also."
Grundsatzprogramm der Lebenshilfe, Nov. 1990.

(Quelle: Pressemitteilung der Bamberger Lebenshilfe)

Labels:









Flyer Abseits Catering & Partyservice