" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Sonntag, 20. April 2008

Pfingstoechsla 2008. 

Ab Freitagabend, 9. Mai 2008, schenken wir das das "Pfingstöchsla", ein Saisonbier der Brauerei Grasser in Huppendorf, vom Faß aus.

Poster Huppendorfer Pfingstöchsla

Dieses Saisonbier gab es im letzten Jahr zum ersten Mal. Wegen des großen Erfolges wird es heuer wieder aufgelegt. Es handelt sich um ein naturtrübes Lager von goldener Farbe und mittlerem Körper im Wiener Stil, sag ich mal. Im letzten Jahr kam es an der an der Zungenspitze malzsüß daher, ging aber betont hopfenbitter ab.

Im Online-Lexikon Wikepedia wird erläutert, was es mit dem Pfingstochsen auf sich hat:
"Der Pfingstochse ist Bestandteil eines heute nur noch vereinzelt gepflegten Brauchtums zum Pfingstsonntag. Das Vieh wird an diesem Tag das erste Mal auf die Weide getrieben und dabei in einer Prozession durch den Ort geführt. Das kräftigste Tier wird mit Blumen, Stroh und Bändern geschmückt und führt als Pfingstochse die Herde an (daher auch die Redensart 'geschmückt wie ein Pfingstochse'). Bis ins 19. Jahrhundert gab es auch den Brauch, den Pfingstochsen für das anschließende Pfingstessen zu schlachten, möglicherweise geht dieser Brauch noch auf die Darbringung von Tieropfern zurück.

Im scherzhaften Sinn bezeichnet der Pfingstochse im altbayerischen und österreichischen Raum auch denjenigen, welcher am Pfingstsonntag am längsten schläft. In manchen Orten wird der 'Pfingstochse' auch auf einer Schubkarre durch den Ort gefahren, um aller Welt zu zeigen, wer der Langschläfer ist."

Labels: , ,









Flyer Abseits Catering & Partyservice