Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 3. Februar 2008

Bockbier-Saison Fruehjahr 2008: Hartmann Bock hell.

Bieretikett Hartmann Bock hellVermutlich ab dem 11. Februar 2008 schenken wir den hellen Hartmann Bock aus der Brauerei Hartmann in Würgau vom Faß aus.

Dieser Bock aus der Brauerei Hartmann in Würgau weist hat eine Farbe auf zwischen goldgelb und haselnußbraun. Er schmeckt ausgewogen, im Antrunk malzig, leicht nach Karamell, und im Nachtrunk vollmundig, moderat hopfig. Mit seinem vergleichsweise hohen Alkoholgehalt von 7,2% vol. und dem Brauerei-Bockbieranstich im Januar markiert er den Übergang zwischen den traditionell eher stärkeren Bockbieren im Herbst und den leichteren Frühjahrs- bzw. Maibockbieren.

In der Datenbank der Bierliebhaber-Community Ratebeer.com wird er (noch) als Maibock bezeichnet und bekommt gute 3,13 Punkte. Als Typbezeichnung ist "Maibock" im Grunde in Ordnung. Die Brauerei Hartmann sticht ihren hellen Bock mittlerweile aber bereits im Januar an.

Nebenbei: Mit dem Alkoholgehalt von Bockbieren ist es so eine Sache: Zum einen schwankt er tatsächlich leicht von Sud zu Sud, von Jahr zu Jahr. Zum anderen können und wollen es sich die meisten Brauereien aus Kostengründen nicht erlauben, ihre Bieretiketten jedes Jahr neu zu drucken. Und im Grunde kommt es auf eine Stelle hinterm Komma auch nicht an.