Dieses Blog durchsuchen

Montag, 31. Dezember 2007

Rauchfrei fruehstuecken.

Ab sofort können Sie bei uns rauchfrei frühstücken.

Unsere umfangreiche Frühstückskarte (PDF) umfaßt allein vier Frühstücke für Kinder:
  • Rotznasen-Frühstück mit 0,2 l Apfelsaft, zwei Rühreiern, Butter und Brötchen für nur 3,00 Euro..
  • Kinder-Frühstück "Nutella" mit Milch, Schwarzbrot mit Nutella und Joghurt mit Früchten für nur 3,40 Euro.
  • Kinder-Frühstück "Cornflakes" mit 0,2 l Orangensaft und Cornflakes mit Milch für nur 3,00 Euro.
  • Kinder-Frühstück "Biene Maja" mit einer Tasse Kakao mit Sahne, einem Brötchen mit Honig und Banane für nur 3,00 Euro.
Frühstücken können Sie bei uns an den Werktagen bis 15 Uhr, an Sonn- und Feiertagen sogar bis 17 Uhr.

An den Wochenenden und an Feiertagen gibt es zusätzlich auch Weißwürste im Angebot.

Dienstag, 25. Dezember 2007

Viele hervorragenden Bockbiere vorraetig.

pivnizub ist der Nickname eines Bierliebhabers aus Bochum, der uns im Dezember 2007 besucht hat. Er ist ein besonders engagierter Rezensionist von Bieren (bislang 2.940 Bewertungen) und Brauereien und Bierkneipen (bislang 156) der Community ratebeer. Über das Café Abseits hat er geschrieben:
"Nice non-touristy cafe/bar close to the Hauptbahnhof, looking like a typical german students pub. Excellent selection, especially around christmas - many superb Bocks available !"
Unser Café Abseits hat er mit 15 von 20 Punkten bewertet, was viel ist im Vergleich zu seinen anderen Bewertungen. Er hat überhaupt nur 3 von insgesamt 156 Betrieben, die er schon bewertet hat, besser bewertet, je einen Betrieb in Edinburgh, Pilsen und Wien. In Wien gab er der 7 Stern Bräu 16 Punkte, einer überaus kreativen und erfolgreichen Gasthausbrauerei, deren Inhaber uns, begleitet vom Braumeister, schon einmal besucht hat.

Freitag, 21. Dezember 2007

Froehliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Wir wünschen unseren Gästen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Unsere Öffnungszeiten über die Feiertage:
  • Am Heiligabend haben wir von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.
  • Am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2007, haben wir ganztags geschlossen.
  • Am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2007, haben wir wieder ab 9 Uhr früh durchgehend geöffnet.
  • Am Silvester, 31. Dezember 2007 haben wir von 9 bis 14 Uhr geöffnet.
  • An Neujahr laden wir ab 11.00 Uhr zum Neujahrs-Katerfrühstück ein. Natürlich können Sie dann auch aus unserem ständigen Frühstücksangebot (PDF) wählen.
Es ist an allen Tagen ratsam, einen Tisch zu reservieren (Telefon 09 51 / 30 34 22).

Samstag, 15. Dezember 2007

European Beer Star Award 2007.

European Beer Star Award 2007 wurden auch mehrere Biere ausgezeichnet, die wir auf unserer Bierkarte führen. Herzlichen Glückwunsch an die Brauereien und Braumeister der Gewinner!

In der Kategorie German Style Heller Bock gewann die Brauerei Kundmüller in Weiher mit ihrem "Weiherer Bock" eine Silbermedaille. Den "Weiherer Bock" schenken wir seit Jahren in der Bockbiersaison vom Faß aus. Der diesjährige ist leider schon vergriffen.

In der Kategorie "South German Style Bernsteinfarbenes Hefeweizen gewann die Private Weissbierbrauerei G. Schneider & Sohn GmbH mit ihrem "Schneider Weisse Original" eine Bronze-Medaille und mit ihrem "Aventinus" eine Gold-Medaille in der Kategorie "South German-Style Weizenbock dark".

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Ab 2008: Rauchverbot in Bayern.

Der bayerische Landtag hat am 12. Dezember 2007 mit Wirkung ab dem 1. Januar 2008 das "Nichtraucherschutzgesetz beschlossen", in: Süddeutsche Zeitung vom 12. Dezember 2007.

Was bedeutet dies für Raucher im Café Abseits ab 2008?
  • Der Gesetzgeber zwingt uns, das Rauchen zu unterbinden. Deshalb müssen wir, falls ein Gast verbotenerweise raucht, die Polizei alarmieren. Die Polizei wird dann entscheiden, ob man sich die Mühe macht, eine Streife vorbeizuschicken.
  • Ab Januar 2008 werden keine Aschenbecher mehr im Gastraum aufgestellt. Den gewonnenen Platz werden wir mit Teelichthaltern füllen in der Hoffnung, diese werden nicht dazu mißbraucht, Asche abzustreifen.
  • Im Biergarten werden wir eine überdachte, weitestgehend windgeschützte Raucherecke einrichten.
  • Den Beginn der Biergartensaison werden wir vorziehen. Traditionell beginnt die Biergartensaison in Bamberg am 1. Mai. Bereits in den letzten Jahren hat das bessere Klima dazu geführt, daß bereits ab März nachgefragt wird, ob man draußen sitzen kann. Wir werden sobald wie möglich Plätze im Biergarten anbieten. Dort darf überall geraucht werden.
  • Bislang haben wir "geschlossene Veranstaltungen" in unserem Lokal, um die vielen Stammgäste nicht zu verärgern, regelmäßig abgelehnt. Zu solchen Veranstaltungen wird es in Zukunft häufiger kommen. Wenn der Veranstalter es wünscht, kann dann geraucht werden. Ausgeschlossen sind natürlich Wahlkampfveranstaltungen der im bayerischen Landtag vertretenen Parteien.
  • Wir werden weiterhin Zigaretten und Drehtabake verkaufen, manuell und per Automat.
  • Rauchverbotschilder müssen in Bayern nicht angebracht werden, da das Rauchen ja generell verboten ist. Wir werden stattdessen im Eingangsbereich auf die Möglichkeit hinweisen, daß es im Biergarten eine gemütliche Raucherecke gibt. Es wäre nett, wenn Sie Ihre Freunde und Bekannten auf diese Raucherecke hinweisen würden.
  • Bitte bleiben Sie uns auch in den zwei, drei Monaten bis zum Beginn der Biergartensaison treu!

Sonntag, 9. Dezember 2007

Bockbier-Saison Herbst/Winter 2007: Moenchsambacher Weihnachtsbock.

Unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2007 setzen wir am Freitag, 14. Dezember 2007, fort mit dem hellen Mönchsambacher Weihnachtsbock aus der Brauerei Zehendner in Mönchsambach. Alkoholgehalt: 7% vol. alc.

Es hat Spass gemacht.

Vielen Dank für den Besuch von downender aus Bristol, einem Mitglied der Bierliebhaber-Community Ratebeer, in unserem Café Abseits im letzten Monat. Er schreibt über das Café Abseits:
"A good cafe/bar on the other side of the railway from the city centre. Visited in November, when there were several bock beers on tap and more on bottle. The beer list is long for Bamberg and includes winners like Kellerbiers from Griess and Hummel and Fischer Rauchbier. The food was pretty good too and the waitress coped patiently with my bad German. Very enjoyable."

Huppendorfer Weihnachtsfestbier.

Bierflaschenetikett Huppendorfer WeihnachftsfestbierAb sofort schenken wir das Huppendorfer Weihnachtsfestbier aus der Brauerei Grasser in Huppendorf aus (aus der Flasche). Es handelt sich um ein malzbetontes, bernsteinfarbenes Märzenbier mit dezenter Hopfenbittere aus feinstem Hallerdauer Aromahopfen. Die Malzmischung aus hellem Pilsner Malz und Münchner Malz ist Tradition - genau richtig zum Fest. Stammwürze: 13.6 %, Alkoholgehalt: 5.5 % vol.

Unsere aktuelle Bierkarte (PDF).

Montag, 3. Dezember 2007

Biergartentip vom Verein Bierland Oberfranken e.V.

Unser Café Abseits Biergarten wird jetzt auch vom Verein Bierland Oberfranken e.V. empfohlen: "Oberfrankens schönste Biergärten und Bierkeller".

Der Verein Bierland Oberfranken e.V. wurde im Jahr 2004 gegründet. Mittlerweile gehören dem Verein mehr als 100 Brauereien an. Ziel des Vereins ist es, die weltweit einmalige Bierkultur und Biervielfalt Oberfrankens über Oberfranken hinaus bekannt zu machen, auch international.

Kernstück der Arbeit von "Bierland Oberfranken", in dem große und kleine Brauereien gleichermaßen vertreten sind, ist das Internetportal www.bierland-oberfranken.de, in dem zur Zeit alle Infos zum Thema Bierkultur in Oberfranken, Brauerei-Portraits, Hinweise auf Feste und Veranstaltungen, Bierwanderungen und Bier- Fahrradtouren sowie ein Jahres-Veranstaltungskalender oberfränkischer Kirchweihen, Volksfeste und sonstiger Events aufgebaut werden.

Mittwoch, 28. November 2007

Oeffnungszeiten Weihnachten 2007 und Jahreswechsel 2007/08.

Unsere Öffnungszeiten am Jahresende.

An Silvester haben wir von 9 Uhr früh bis 14 Uhr geöffnet. An Neujahr laden wir ab 11.00 Uhr zum Neujahrs-Katerfrühstück ein. Natürlich können Sie dann auch aus unserem ständigen Frühstücksangebot (PDF) wählen.

Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, Tische zu reservieren (Telefon: 0951-30 34 22). Viele Bamberger, die es in die weite Welt verschlagen hat, besuchen am Jahresende ihre Freunde und Verwandten in der alten Heimat. Dann fehlt es auch nicht an der Zeit für einen Besuch im Café Abseits, um Erinnerungen an die Schul- und Studienzeit aufzufrischen, sich mit Freunden zu treffen oder Klassentreffen zu feiern...

Montag, 26. November 2007

Bockbier-Saison Herbst/Winter 2007: Griess Bock.

Am Samstag, 1. Dezember 2007, stechen wir den Griess Bock aus der Brauerei Griess in Geisfeld an. Es handelt sich um einen hellen und naturbelassenen Bock. Peter Griess, der Inhaber und Braumeister der gleichnamigen Brauerei hat ihn eigens für uns abgefüllt. Seine Biere werden weder kurzzeiterhitzt, entkeimungsfiltriert noch konserviert, auch wenn dies nach dem bayerischen Reinheitsgebot erlaubt ist.

Damit setzen wir unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2007 fort. Es folgt am 14. Dezember 2007 der Mönchsambacher Weihnachtsbock.

Für die Zeit nach Weihnachten haben wir noch ein paar Fässer des leckeren Haberstumpf Hopfenbocks gebunkert.

Freitag, 23. November 2007

Rauch-Bier-Wochen.

Das Rauchverbot ist in aller Munde. Im Café Abseits können Raucher weiterhin rauchen. Wir haben für sie eine überdachte Ecke im Biergarten eingerichtet.

Zur Einweihung gibt es im Januar 2008 eine Auswahl an Rauchbieren mit einem mehr oder weniger hohem Anteil an Malz, das über Buchenholz geröstet worden ist:
  • Schlenkerla Märzen Raucbier
  • Schlenkerla Rauchbier Urbock
  • Schlenkerla Rauchweizen
  • Spezial Rauchbier Lager
  • Spezial Rauchbier Märzen
  • Fischer (Greuth) Rauchbier
  • Stöffla aus der Drei-Kronen-Brauerei in Memmelsdorf
  • Weiherer Rauchbier aus der Brauerei Kundmüller in Weiher
  • Hartmann Felsentrunk aus der Brauerei Hartmann in Würgau

Sonntag, 18. November 2007

Bockbier-Saison 2007: Huppendorfer Kathrein-Bock.

Unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2007 setzen wir fort mit dem Huppendorfer Kathrein-Bock vom Faß aus der Brauerei Grasser in Huppendorf. Der Kathreinbock ist mit 17.9 % Stammwürze und 7.5 % vol Alkohol ein starkes Stück Bier.

Bockbieranstich in der Brauerei Grasser und so auch bei uns, ist traditionell am Buß- und Bettag, der in diesem Jahr auf Mittwoch, 21. November 2007, fällt.

Am "Kathrein-Tag", dem 25. November, wurde früher das Vieh von den Weiden in die Ställe geholt. Man begann mit dem Scheren der Schafe. Das Gesinde bekam seinen Lohn ausgezahlt. Es begann die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten. Mehr über die Geschichte der legendären Heiligen Katharina von Alexandria im Heiligenlexikon.

Samstag, 10. November 2007

Bockbiersaison Herbst/Winter 2007: Haberstumpf Hopfenbock.

Wir setzen unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2007 fort mit dem Haberstumpf Hopfenbock aus der Brauerei Haberstumpf in Trebgast. Dieser Doppelbock ist gut gehopft, nicht zu malzig, hinterfotzig, d.h. man merkt ihm auf den ersten Schluck gar nicht an, wie stark er ist (7,5% vol. alc.).

Wir schenken diesen Bock zuerst vom Faß aus - voraussichtlich ab dem 17. November, je nachdem wann der vorherige Bock ausgetrunken ist. Danach gibt es ihn in der 0,33 l-Flasche. Die Flasche ist ungewöhnlich hoch. Sie liegt damit gut in der Hand. Aber das hat auch einen technologischen Grund: Die Flasche ist genauso hoch wie eine Euro-Flasche und kann damit im eigenen Flaschenfüller der kleinen, 1531 gegründeten Privatbrauerei südöstlich von Kulmbach abgefüllt werden.

Club-Mate.

Ab kommenden Montag können Sie bei uns das Kult-Eistee-Getränk Club-Mate probieren. Club-Mate ist ein hochwertiger Mate-Tee, aber süffiger und vollmundiger als ein selbstbereiteter Mate-Aufguß.

Der Rohstoff für Club-Mate wird aus dem Yerba-Tee Strauch, der in Südamerika beheimatet ist, gewonnen. Mate ist das wichtigste alkoloidische Genußmittel des südlichen und mittleren Südamerika, das die Eingeborenen schon seit den ältesten Zeiten zur Ertragung von Strapazen befähigte, aber auch von den eingewanderten Europäern geschätzt wird. Die Anregung beruht auf dem günstigen Gehalt von Koffein, das in einer für Jedermann bekömmlichen Form vorhanden ist.

Die Brauerei Löscher in Münchsteinach stellt aus dem Yerba-Strauch nach eigenem Verfahren einen Extrakt mit reinem Kristall-Zucker her, der zur Abfüllung des Club-Mate-Getränkes Verwendung findet.
www.flickr.com
Mehr Flickr Fotos mit dem Tag Club-Mate

Sonntag, 4. November 2007

Bockbiersaison Herbst/Winter 2007: Hummel Leonhardi-Bock.

Im Rahmen unserer Bockbiersaison stechen wir am kommenden Dienstag, 6. November 2007, den hellen Leonhardi-Bock von der Brauerei Hummel in Merkendorf an. "Leonhardi" bezieht sich auf den Namenstag Leonhardi am 6. November zur Erinnerung an den Heiligen Leonhard von Noblac, dem Patron der Gefangenen, Geisteskranken und Gebärenden sowie der Viehzucht.

Außerdem gibt es aus der Flasche den dunklen Hummel Weihnachtsbock. Wohl bekomm's!

Mittwoch, 24. Oktober 2007

Bockbiersaison Herbst/Winter 2007: Friedel Bock.

Am Samstag, 27. Oktober 2007, stechen wir den hellen Bock aus der Brauerei Friedel in Zentbechhofen an.

Bewertungen des Friedel Bocks des Jahrgangs 2006 finden Sie in der Bierkenner-Community Ratebeer.

Montag, 22. Oktober 2007

Bockbiersaison Herbst/Winter 2007: Weiherer Bock.

Unsere Bockbiersaison Herbst/Winter 2007 setzen wir fort mit dem Weiherer Bock vom Faß aus der Brauerei Kundmüller in Weiher. Es gibt ihn voraussichtlich ab morgen im Ausschank, sobald das letzte Faß mit dem "Rossdorfer Bock" leer ist.

Ich habe den Weiherer Bock (aus der Flasche) gleich mal gekostet. Er ist so lecker, daß ich mich morgen am liebsten mit offenem Mund unter den Zapfhahn legen würde. Mache ich aber nicht, so daß noch etwas übrig bleibt für Sie.

Samstag, 20. Oktober 2007

Bionade forte.

Ab Montag, 22. Oktober 2007, bieten wir auch "Bionade forte" an - zusätzlich zu den Sorten Holunder, Litschi und Ingwer-Orange.

Mit 400 mg Calcium und 200 mg Magnesium, die zu 60% resorbiert werden, deckt ein Liter BIONADE Forte mehr als die Hälfte des Tagesbedarfes. Im Vergleich zu einer der mineralreichsten Früchte: Ein Liter BIONADE Forte enthält so viel Calcium wie 24 Pfund Bananen und so viel Magnesium wie 3 Pfund Bananen. Bionade forte ist damit ein einzigartiges alkoholfreiesErfrischungsgetränk für sportlich Aktive.

Bionade forte habe ich für Sie auf der Biofach 2007 in Nürnberg entdeckt. Mir hat "Bionade forte" sehr gut geschmeckt, kräftiger als Litschi und angenehm säuerlich. Siehe dazu: "Bionade forte". Wegen der großen Nachfrage ist "Bionade forte" erst jetzt lieferbar.
Flasche Bionade forte

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Sonntag, 7. Oktober 2007

Erstes Bookcrossing-Meetup in Bamberg.

Heute ab 11 Uhr fand im Café Abseits das erste BookCrossing-Meetup in Bamberg statt. Mehr darüber im Forum von BookCrossing.com: "Erstes Meetup in Bamberg".

Die Liste der freigesetzten Bücher ist noch nicht vollständig.

Samstag, 6. Oktober 2007

Bockbier-Saison 2007: Schlenkerla Rauchbier Urbock.

Ab heute schenken wir im Rahmen unserer Bockbier-Herbstsaison deb Rauchbier Urbock der Bamberger Brauerei Schlenkerla.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen:
  • den Gesamtsieg beim Cambridge Beer Festival 2005 der Campaign for Real Ale.
  • Im Jahre 1999 wurde er vom Magazin "The malt advocate" in den USA als "Importbeer of the year" ausgezeichnet,
  • in den Jahren 2002, 2003 und 2004 als Winterbier des Jahres in der "Ilta Sanomat" in Finnland und errang dort auch
  • den 1. Preis beim Turku Bier-Fest 2004 als "Bestes Saisonbier".

Mittwoch, 26. September 2007

John Conen in Bamberg.

John Conen aus London, Autor des 2003 erschienenen Buches "Good Beer in Bamberg and Franconia" und aktives Mitglied der britischen Campaign for Real Ale, kommt für ein paar Tage nach Bamberg und wird uns voraussichtlich am Freitagabend besuchen. Siehe auch seinen Artikel "Bamberg and Franconia".

Sonntag, 23. September 2007

Bockbiersaison Herbst/Winter 2007.

Vom Faß gibt es in der Herbstsaison 2007 folgende Bockbiere (jeweils solange der Vorrat reicht):
  • ab dem 4. Oktober 2007: Schlenkerla Rauchbier Urbock aus der Brauerei Schlenkerla in Bamberg.
  • ab dem 19. Oktober 2007: Rossdorfer Bock aus der Brauerei Sauer in Rossdorf.
  • ab dem 20. Oktober 2007: Weiherer Bock aus der Brauerei Kundmüller in Weiher,
  • ab dem 29. Oktober 2007: Heller Bock aus der Brauerei Friedel in Zentbechhofen.
  • ab dem 6. November 2007: Hummel Bock hell aus der Brauerei Hummel in Merkendorf.
  • ab dem 17. November 2007: Haberstumpf Hopfenbock aus der Brauerei Haberstumpf in Trebgast.
  • ab dem 21. November 2007: Huppendorfer Kathreinbock aus der Brauerei Grasser in Huppendorf.
  • ab dem 1. Dezember 2007: Griess Bock aus der Brauerei Griess in Geisfeld.
  • ab dem 14. Dezember 2007: Weihnachtsbock aus der Brauerei Zehendner in Mönchsambach.
Der Bockbieranstich im Café Abseits erfolgt möglichst jeweils am selben Tag wie in den Brauereigaststätten der jeweiligen Brauerei. Änderungen und Terminverschiebungen, weil wir angebrochene Fässer leeren müssen, vorbehalten. Sind die Fassbockbiervorräte aufgebraucht, gibt es einige Bockbiere danach aus der Flasche.

Zusätzlich gibt es wechselnde Bockbiere aus der Flasche:
  • ab dem 12. Oktober 2007: Dunkler Bock der Brauerei Fischer, Greuth.
  • ab dem 12. Oktober 2007: Keesmann Bock aus der Brauerei Keesmann in Bamberg,
  • ab dem 6. November 2007: Hummel Weihnachtsbock (dunkel).
sowie natürlich die fünf Bockbiere, die wir ganzjährig führen:Wohl bekomm's!

Sonntag, 16. September 2007

Bamberg places to buy and drink beer.

Die internationale Bierliebhaber-Community Ratebeer veröffentlicht eine laufend aktualisierte Liste "Bamberg places to buy and drink beer".

Das Café Abseits wird mit 72,5 von 100 möglichen Punkten bewertet und teilt sich damit nach dem "Schlenkerla" mit 73,5% den zweiten Platz mit dem "Spezial". Dieses Urteil basiert zwar nur auf Bewertungen von wenigen Menschen (beim "Schlenkerla" sind es 20 Leute, beim "Spezial" 15, bei uns nur sogar 4), doch diese sind in der Regel wirkliche Experten für Bier.

Freitag, 31. August 2007

Canalissimo vom 7. bis 9. September 2007.

Die Premiere des Wasserfestes am Alten Kanal letztes Jahr versank zwar teilweise im Regen, dennoch war bei den weinigen Sonnenstrahlen die Resonanz so überaus positiv, dass es eine Neuauflage dieses Jahr geben wird.

Entgegen den ursprünglichen Überlegungen, das Fest alle drei Jahre als Kulturfest stattfinden zu lassen, beschlossen einige der beteiligten Gastronomen (Jürgen Riegel, Café Abseits, Zum Sternla, Würzburger Weinstuben, Fischbraterei Papritz und Olis Imbiss) eine Wiederholung bereits für dieses Jahr zu planen.

So soll also das Fest alle drei Jahre als großes Kulturfest und dazwischen als beschauliches Wasserfest einen festen Platz im Bamberger Veranstaltungskalender finden.

Neu in diesem Jahr ist auch das Gesamterscheinungsbild. So wurde auf Ausschank- und Verkaufswägen zugunsten von einheitlichen Holzständen verzichtet.

Wie im bisher geht es kulinarisch über die fränkischen Grenzen hinaus. Neben Bier und Bratwürsten warten auf die Besucher wieder allerlei südländische Gaumenfreuden.

Um den vielen Konkurrenzveranstaltungen im Frühjahr aus dem Weg zu gehen, wurde der Termin auf das zweite Septemberwochenende gelegt.

Vom 7. bis 9. September heißt es dann "Canal frei für Canalissimo". Beginn ist Freitag mittag, beziehungsweise Samstag um 11 Uhr und Sonntag zum Frühschoppen um 10 Uhr.

Bei Fackelbeleuchtung, Lichterketten und allerlei südländischen Gaumenfreuden stellt sich zwischen Brucknersteg und Nonnenbrücke schnell südländisches Flair ein. Gondoliere Jürgen Riegel wird wieder Gondelfahrten anbieten, für Kinder steht ein Drachenboot bereit. Zauberer und Straßenmusiker runden das Programm ab.

Straßenmusiker und -künstler, die spontan auftreten möchten, können sich noch anmelden. Eine Auftrittsgebühr wie sonst auf städtischen Straßen üblich, entfällt (Kontakt über Café Abseits/Werner Richter 0951-303422).

Fraenkischer Federweisser.

Ab sofort gibt es bei uns fränkischen Federweißer. Unser Lieferant, Gack's Frischeladen hat ihn gerade vorbeigebracht.

In Österreich nent man ihn "Sturm", in der Schweiz "Sauser", örtlich auch "Neuer Wein" (nicht zu verwechseln mit einem "Primeur"). Federweißer ist ein Most, dessen Gärung abklingt, der trüb ist und besonders vitaminreich und kaum noch Hefezellen enthält. Mehr über Federweißer.

Donnerstag, 30. August 2007

Fotos vom Feierhof 2007.

Die ersten Fotos vom Feierhof im Schloß Geyerswörth im Rahmen der Bamberger Sandkerwa sind jetzt online. Mehr Fotos.

Donnerstag, 16. August 2007

Basketball-Laenderspiel Deutschland - China.

Das Deutsche Sportfernsehen überträgt heute abend ab 20.00 Uhr das Basketball-Länderspiel Deutschland gegen China, leider ohne Jao Ming.

In der Color Line Arena in Hamburg trifft heute die deutsche Basketball-Nationalmannschaft auf den Olympia-Gastgeber China. In dem Testspiel wollen die Vize-Europameister um NBA-Star Dirk Nowitzki, Kapitän Patrick Femerling, Ademola Okulaja & Co. ihre Form testen. Für die Europameisterschaft im September hat sich das Team von Dirk Bauermann zum Ziel gesetzt, eine Medaille mit nach Hause zu nehmen und sich für die Olympischen Spiele 2008 in Peking zu qualifizieren. In China nimmt die Begeisterung für Basketball immer weiter zu.

Star der Mannschaft ist NBA-Profi Jao Ming. Auf Wunsch seines Vereins Houston Rockets verzichtet er gegen Deutschland allerdings auf einen Einsatz, um eine Schulterverletzung auszukurieren. So rücken heute hochtalentierte Nachwuchsspieler wie Jianlian Yi in den Mittelpunkt. Den internationalen Durchbruch hat sich die chinesische Auswahl nicht zuletzt für Peking vorgenommen. Das DSF zeigt alle Spiele der Basketball-Europameisterschaft mit deutscher Beteiligung LIVE.

Mittwoch, 8. August 2007

Bier des Monats September 2007: Friedel Vollbier.

Im September schenken wir als Bier des Monats das Friedel Vollbier aus der Brauerei Friedel in Zentbechhofen aus.

Es handelt sich um ein klares, helles Bier, dessen Farbe an ein Pils erinnert. Der Schaum ist hell, dünn und zugleich fest. Das Aroma ist blumig, fast schon parfümiert, mit einem Hauch von Koriander, im Antrunk süß, im Nachtrunk leicht hopfig, im Körper vollmundig und für ein Helles mit ungewöhnlich vollem Hopfenaroma. Siehe auch eine Beurteilung der Bierkenner der Bier-Community Ratebeer.com.

Danke für die Vermittlung an Frank Wetzel.

Bockerbiersaison Herbst 2007: Schlenkerla Rauchbier Urbock.

Unsere diesjährige Bockbier-Herbstsaison beginnt mit dem Rauchbier Urbock der Bamberger Brauerei Schlenkerla. Wir schenken diesen Bock vom Faß aus. Bockbieranstich ist am Donnerstag, 4. Oktober 2007.

Seine früheren Jahrgänge haben viele Auszeichnungen errungen:
  • den Gesamtsieg beim Cambridge Beer Festival 2005 der Campaign for Real Ale.
  • Im Jahre 1999 wurde er vom Magazin "The malt advocate" in den USA als "Importbeer of the year" ausgezeichnet,
  • in den Jahren 2002, 2003 und 2004 als Winterbier des Jahres in der "Ilta Sanomat" in Finnland und errang dort auch
  • den 1. Preis beim Turku Bier-Fest 2004 als "Bestes Saisonbier".

Dienstag, 7. August 2007

Unsere Oeffnungszeiten waehrend der Bamberger Sandkerwa 2007.

Unser Café Abseits in der Pödeldorfer Straße behält während der Bamberger Sandkerwa seine normalen Öffnungszeiten, ist also ab 9 Uhr früh bis nachts um 1 Uhr für Sie durchgehend geöffnet.

Sie finden uns auf der Bamberger Sandkerwa
  • an unserem Huppendorfer Stand in der Bamberger Altstadt (Kasernstraße, vor dem Eingang zum Dominikanerhof)
  • sowie im Feierhof (Innenhof von Schloß Geyerswörth).

Samstag, 4. August 2007

Fotoausstellung: Reise nach Muktinath.

Ab heute zeigen wir im Café Abseits Fotos einer "Reise nach Muktinath", die der Zeiler Fotograf Bruno Schneyer im Januar 2002 unternommen hat: 10 Einblicke aus Nepal, Kathmandu und 17 Tage Trekking von Pokhara über Gandruk, Tatopani, Jomsom nach Muktinath.

Eichertour.

Die Tour de France kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Zur gleichen Zeit gewinnt eine Tour von Schweinfurt nach Wien die Herzen der Anrainer, eine Tour - man höre und staune - per Traktor statt Rennrad. Doch vorab möchte ich eine Geschichte erzählen, aus der Sie erkennen können, warum das Ziel dieser Reise nicht Frankreich sein kann, sondern Wien sein muß.

Anfang der 80er Jahre fand an der Universität Bamberg ein soziologisches Proseminar statt, das den Teilnehmern die Rechtfertigung bot, studienhalber nach Wien zu reisen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dieter Keim recherchierten die teilnehmenden Studenten die Preise von Germknödeln in der Wiener Gastronomie, nicht ohne auch deren Qualität einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen. Daraus entstand später das Werk "Das Germknödel-Paradigma, De Arte Germoecologiae" von zwei der teilnehmenden Studenten (Bernd Halfar und Norbert Schneider), denen dies so wenig geschadet hat, daß sie es mittlerweile zu Professoren gebracht haben.

Die teils ernste, teils spaßhafte Beschäftigung mit der Wiener Gastronomie motivierte einen Teil der Teilnehmer dazu, ein szeniges Tagescafé in Bamberg zu gründen, wo es bis dahin nur zwei Szenenkneipen mit Abendöffnung gab - für damals bereits rund 3.500 Studenten: das "Café Abseits" wurde im Sommer 1983 eröffnet.

Traktor der Marke Eicher mit Peter ArndtEiner der damaligen Teilnehmer der Wien-Exkursion, der das Café Abseits auch mitgegründet hat, ist Peter Arndt. Seit fünf Jahren nervt er seine Frau, Freunde und Umgebung mit der Idee, mit einem Traktor von Bamberg nach Südfrankreich zu fahren. So richtig ernst genommen habe ich es nicht, doch man soll Männer um die 50 nicht unterschätzen.... Die Idee reifte und wandelte sich zur Vision, Verwandte unterschiedlicher Sprachen und Generationen, wie auch Freunde und Bekannte, näher zueinander zu bringen. Und aus dem Ziel Südfrankreich wurde Wien, nicht nur wegen des Germknödel-Paradigmas, sondern auch weil die Streckenführung entlang der Donau für begleitende Radfahrer und sonstige Mitreisende einfacher zu bewältigen ist und dieser Route nach Wien folgend die Anstrengungen der Reisetage durch Weinfeste und gesicherte Übernachtungsmöglichkeiten versüßt werden können. Auf dem Traktor wird Peter Arndt von zwei Neffen begleitet: Sebastian Arndt und Torsten Scheidig. Viel Wissenswertes, Amüsantes, aktuelle Logbucheinträge und Videos zur Reise auf der Website Eichertour.com.

Sie werden sich fragen, wieso "Eichertour"? Ganz einfach, "Eicher" ist die Marke des Traktors, auf dem die Tour gefahren wird. Eicher ist der Name der seit 1998 geschlossenen Gebr. Eicher Traktorenfabrik in Forstern in Oberbayern. Der Traktor, mit dem die Tour gemeistert wird, wurde 1964 erstmals zugelassen.

Die Eichertour ist am 27. Juli 2007 gestartet und soll nach zwei Wochen von Schweinfurt nach Passau über Cham, Kötzting und Zwiesel und dann von Passau nach Wien führen. Vorgesehen ist das gemeinsame Zusammentreffen aller Beteiligten am Do. 9.8.2007 auf dem Campingplatz Wien-West um 18:00 Uhr.

Mittlerweile ist auch die lokale Presse aufgestiegen: "Mit dem Uralt-Traktor durch den Haßgau bis nach Wien. Noch Fragen?", in: Mainpost vom 26. Juli 2007.

Freitag, 27. Juli 2007

Bier des Monats August 2007. Hummel Kellerbier.

FlaschenhalskrauseDer älteste Hinweis auf die Braustätte der Hummel-Bräu, 13 km nordöstlich von Bamberg gelegen, stammt aus dem Jahre 1556. Im Besitz der Familie Hummel ist sie seit 1846. Heute schwingt Sohn Julius als Inhaber und Braumeister das Zepter. Die Brauerei Hummel ist nicht nur wegen ihrer guten Biere bekannt, sondern auch durch ihren Bierkeller, einen der schönsten und ältesten im ganzen Landkreis, und das gute Essen. Gebraut wird neben einem "Räucherla", das wir im März 2001 vorgestellt haben, ein dunkles Märzen, ein Pils, ein Rauchbierdoppelbock und ein süffiges Kellerbier, das wir in diesem Monat ans Herz legen.

Auf der Website des Franconia Beer Guide von Fred Waltman finden sich einige Bilder von der Brauerei Hummel.

Wir beginnen mit dem Ausschank des Hummel Kellerbiers voraussichtlich am 1. August 2006.

Unsere Bierkarte (PDF).

Luke Schenscher.

Gerüchteweise wird Brose Baskets heute die Verpflichtung von Luke Schenscher verkünden, dem erwarteten Hühnen (2,12 2,16 m, 120 115 kg, 24 Jahre). Er spielte zuletzt für die Portland Trail Blazers in der D-League der NBA.

Ein Video mit Luke Schenscher verspricht schon mal viel Spaß.

Freitag, 13. Juli 2007

Demond Greene zurueck in Franken.

Die Brose Baskets setzen die schöne Idee weiter um, deutsche Nationalspieler mit fränkischer Heimat in Bamberg zu versammeln. Nach Robert Garrett und Stefan Hamann hat man nun den in Texas geborenen Demond Greene für zwei Jahre verpflichtet: "Brose Baskets mit neuem Trikotsponsor - Demond Greene erhält Zwei-Jahresvertrag" vom 13. Juli 2007.

Bislang war er Liebling der Fans von Alba Berlin. Die Berliner weinen um ihn - zu Recht:
  • Sportler des Tages: Demond Greene", in: Berliner Zeitung vom 13. Juli 2007. "... einer der besten Spieler Deutschlands, dessen sagenhafte Sprungkraft reichen würde, um Batman hinterher zu fliegen".
  • "Schmerz Nummer eins", in: Berliner Morgenpost vom 4. Juli 2007. "Demond Greene war immer ein Vorbild an Einsatz und Kampfgeist, und keins von den Weicheiern, von denen wir auch so viele hatten."

Neues aus dem Pizzaofen!

Ab heute können Sie bei uns - zusätzlich zu unserem Standardangebot an Pizzen (PDF) - ausprobieren:
  • Texas mit Tomatensauce, Barbecuesauce, Käse, Bacon, Mais, Zwiebeln und Kidneybohnen.
  • Karibik mit Tomatensauce, Käse, Thunfisch, Ananas, Curry, Kokosraspel, Mais und gehackten Chilischoten.
  • Pesto mit Pesto-Sahnesauce, Käse, Feta, Mozzarella, Körnermix und Knoblauch (veg.)
  • Flammkuchen Elsaß mit Sauerrahm, Speck und Zwiebelringen.
  • Flammkuchen Athen mit Sauerrahm, Feta, Pepperoni und Oliven (veg).
Außerdem gibt es neu herrlich süße Pizzen
  • Apfel-Zimt mit Sauerrahm, Apfel, Eierlikör, Kokosraspel, Haselnußkrokant, Pistazienkernen, Zucker und Zimt und einem Hauch von Calvados (veg).
  • Bananenpflaume mit Sauerrahm, Pflaumen, Banane, Whisky-Sahne-Likör, Kokosraspel, Haselnußkrokant, Pistazienkernen, Zucker und Zimt (veg).
Unser Pizzaofen läuft täglich von 18.30 bis 22.00 Uhr.

Sonntag, 8. Juli 2007

Angebot der Woche: Spaghetti mit verschiedenen Saucen.

Von Montag, 9. Juli 2007, bis Freitag, 13. Juli 2007, gibt es in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr alle Spaghettigerichte für nur 4,90 Euro:

* mit Tomatensauce (veg.)
* mit Kräuter-Egerling-Rahm (veg.)
* al Pesto (Basilikum-Öl-Sauce) (veg.)
* mit Gorgonzola-Rahm-Sauce (veg.)
* alla Carbonara
* mit Tomaten-Thunfisch-Sauce
* alla Bolognese
* mit Krabben-Sahne-Sauce

Keine halben Portionen möglich.
Spaghetti alla Bolognese

"Sommer in Schloß Wernsdorf": eine musikalische Reise ins Mittelalter.

Die CAPELLA ANTIQUA BAMBERGENSIS präsentiert im August eine Sonderkonzertreihe mit heiterer, mittelalterlicher Musik aus dem sonnigen Süden Europas.

Es erklingen historische Instrumente wie Sackpfeifen, Platerspiele, Drehleier, Krummhorn, uralte Psalter, Blockflöten verschiedenster Größe, ein historisches Portativ, Fiedeln, Tambor de Bombo und vieles andere mehr. Die Musik galt als eine Botschaft direkt aus dem Paradies, die Tanzmusik eroberte damals oft selbst die Kirchen.

Den Besucher erwartet ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit Musik und Geschichten aus der Zeit unserer Vorfahren. Bei schönem Wetter finden die Konzerte im malerischen Innenhof des ehemaligen Wasserschlosses statt, in diesem Falle ist auch für die Konzertbesucher der Schloßpark geöffnet. Ein musikalischer Ausflug in unsere eigene
Vergangenheit, als es noch mehr als 100 Sonn- und Feiertage im Jahr gab.

Im Schloß Wernsdorf bei Bamberg am Samstag den 28.07., 04.08, und 11.08 jeweils um 18 Uhr als Familienkonzert jeweils am Sonntag den 29.07., 05.08. und 12.08 um 16
Uhr

Karten und Infos unter: 0951-54900 und 0951-9808220 oder: www.capella-antiqua.de.

Donnerstag, 5. Juli 2007

Mittwoch, 4. Juli 2007

Trauer um John White.

In der zweiten Juli-Hälfte habe ich John White in Bamberg erwartet. Vorgestern ist er überraschend einem Herzanfall erlegen.

Für seine in diesem Monat geplante Biertour nach Franken hat er einen kleinen Reiseführer verfaßt mit Tipps, welche Brauereien und Bierkneipen man besuchen sollte: "Itinery for a Beer Hunt based in Bamberg Nuremberg" (PDF).

Mehr über seine Aktitäten in Sachen Bier finden Sie auf seiner Website whitebeertravels.com.

Samstag, 30. Juni 2007

Brose Baskets in der Euroleague.

Heute wurden die Gegner des neuen Deutschen Meisters Brose Baskets in der Euroleague ausgelost. Eigentlich wurde Bamberg in die schwächere Gruppe A gelost. Doch in die Gruppe C wurden zwei italienische Mannschaften gelost, von der Montepaschi Siena deshalb mit Bamberg tauschen mußte. In der vieleicht stärksten Gruppe C spielen wir gegen:Eine Hammergruppe mit Aussicht auf tolle Spiele! Der Terminkalender der Gruppe C. Die erste Begegnung findet am 24. oder 25. Oktober 2007 in Bamberg statt. Erster Gegner ist der französische Meister Chorale Roanne, der vermeintlich "leichteste" Gegner. Der vermutlich schwerste Gegner ist die griechische Mannschaft Panathinaikos. Gerüchteweise sollen zwei Spiele in der Nürnberger Arena Nürnberger Versicherung ausgetragen werden, weil angeblich mister.lady als neuer Sponsor aus Nürnberg dafür Kohle rüber schiebt. mister.lady sponsert bereits die Sinupret Ice Tigers, die Nürnberger Eiskocky-Bundesligamannschaft, die ihre Heimspiele in der Nürnberger Arena austrägt. Wenn ich raten soll, würde ich auf die Spiele gegen Panathinaikos und Fenerbahce Ulker Istanbul setzen, weil im Großraum Nürnberg mehr Griechen und Türken leben als in Bamberg.

Freitag, 29. Juni 2007

Fredericke Schmoee: Januskopf.

Am 26. Juli 2007 liest Frederike Schmöe im Buch- und Medienhaus Hübscher ab 20 Uhr aus ihrem neuen Buch "Januskopf".

Dr. Friederike Schmöe ist in Coburg geboren, studierte Germanistik und Romanistik, promovierte und habilitierte an der Universität Bamberg über das spannende Thema "Die deutschen Adverbien als Wortklasse", wo sie als Privatdozentin Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
In ihrem Kriminalromon "Januskopf. Katinka Palfys sechster Fall" stürzt im unterfränkischen Königsberg eine Frau in den Tod. War es ein Unfall, Selbstmord oder gar Mord? Dem neuen Klienten der Bamberger Privatdetektivin Katinka Palfy wird der mysteriöse Todesfall per anonymem Brief in die Schuhe geschoben. Noch rätselhafter ist allerdings der Mann selbst: Ewald Isenstein leidet seit einem Unfall an einer Persönlichkeitsspaltung, sein Innenleben ist unberechenbar. Katinka hält ihn für unschuldig, doch dann geschehen zwei Morde, und Isenstein hat wieder kein Alibi. Als auch ein Anschlag auf Katinka verübt wird, macht Kommissar Harduin Uttenreuther eine erstaunliche Entdeckung: Der Mörder scheint E.T.A. Hoffmanns "Die Elixiere des Teufels" nachzuspielen. Doch wenn das stimmt, wird es einen dritten Mord geben ...
Frühere Beiträge über weitere Kriminalromane von Friederike Schmöe:

Mittwoch, 27. Juni 2007

Deutscher Meister 2007.

Herzlichen Glückwunsch an die Brose Baskets zur Meisterschaft!

Ich hoffe für die Jungs, daß in diesen Krügen kein Kulmbacher Bier gewesen ist.

Mehr tolle Fotos vom gestrigen Abend von Markus Raupach, Bastian Böttner und Gunnar Übel.

Samstag, 23. Juni 2007

Feierhof im Rahmen der Sandkerwa 2007.

Vom Donnerstag, 23. August, bis Montag, 27. August 2007, veranstalten wir im Rahmen der Bamberger Sandkerwa den Feierhof 2007 im Innenhof von Schloß Geyerswörth. Geboten wird neben feinen Speisen und Getränken ein reichhaltiges Kulturprogramm mit Live-Musik:

Donnerstag, 23. August 2007, 19.00 Uhr: Wolfgang Kalb.

Freitag, 24. August 2007, 19.30 Uhr: Full House.

Samstag, 25. August 2007, 19.30 Uhr: Brand Old.

Sonntag, 26. August 2007, 11.00 Uhr: Brand Old.

Sonntag, 26. August 2007, 19.00 Uhr: Eddy Deckert.

Montag, 27. August 2007, 19.00 Uhr: Second Try Bluesband.

Wir empfehlen für Gruppen ab 8 Personen eine Tischreservierung.

Montag, 18. Juni 2007

Fussball-Europameisterschaftsspiele im Abseits.

Vom 7. bis 29. Juni 2008 zeigen wir 27 der insgesamt 31 Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz, also alle, die von öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen werden. Dazu gehören alle Partien der deutschen Nationalelf, das Eröffnungsspiel und alle Begegnungen vom Viertelfinale an.

Fussball live im Café Abseits - bei freiem Eintritt, ohne Verzehrzwang und ohne einen Aufschlag auf die Preise für Getränke und Speisen.

Die Termine veröffentlichen wir, sobald die Begegnungen feststehen.

Mittwoch, 13. Juni 2007

Brauerei des Monats Juli 2007: Fischer, Greuth.

Ab dem 3. Juli werden wir drei Biere der Brauerei Fischer in Greuth ausschenken: das Lager, das Rauchbier und das Weizen (Hefeweißbier). Am kommenden Samstag treffe ich mit dem Inhaber und Braumeister Norbert Fischer auf seinem Bierkeller Fischer's Keller in Höchstadt/Zentbechhofen, um abzusprechen, welches Bier wir vom Faß und welches in der Flasche ausschenken werden.

Diese kleine Brauerei nördlich von Höchstadt an der Aisch hat zwar keine eigene Website, ihre Biere werden aber von den Bierkennern der Online-Community Ratebeer.com gewürdigt. Das Rauchbier erreicht 3,63 von 5 Punkten, was in dieser kritischen Community einen sehr guten Wert darstellt (im Vergleich kommt z.B. der "Schlenkerla Rauchbier Urbock", mein persönliches, saisonales Lieblingsbier und Gewinner zahlreicher Bierwettbewerbe auf 3,82).

Norbert Fischer beteiligt sich auch am Internationalen Berliner Bierfestival. Dort hat "motelpogo", ein mit 3.565 von ihm bewerteten Bieren überaus aktiver, tschechischer Bierkenner, das Fischer Rauchbier gekostet:
"tap at berlinerbierfest06. light purple colour with an off-white head. fiercely smoky aroma - lapsang souchong tea, smoked klobasa, a campfire that’s been freshly urinated upon. plus some honeyed sweetness and some sock funk. plenty of roasted bitterness and faint caramel, some earthiness and a relatively light, lagerish texture that i think works really well and makes the flavour seems more intense. great stuff, i'm amazed that some raters weren't excited by this"
Danke für die Vermittlung an Frank Wetzel.

Samstag, 2. Juni 2007

Tag der Franken 2007 in Bamberg.

Am Sonntag, 1. Juli 2007, veranstaltet der Bezirk Oberfranken den "Tag der Franken 2007" in Bamberg. Das Progamm am Sonntag.

Am Abend zuvor ziehen ab 19:00 Uhr das Freie Fränkische Bierorchester und Boxgalopp durch Bamberger Keller und Gastwirtschaften und stimmen auf den Tag der Franken ein.

Donnerstag, 31. Mai 2007

Spielen im Abseits.

Ab heute halten wir für Freunde des Pokerns einen verschließbaren Aluminium-Design-Koffer mit Chipteiler und Spielanleitung bereit. Fragen Sie einfach den Service. Darin sind enthalten:
  • 300 Casino-Pokerchips (à 11,5 g)
  • 2 Sets "Premium"-Pokerkarten mit schwarzem Inlet und internationalem Pokerbild
  • 5 Casino-Würfel
  • Dealer-Button/Small Blind/Big Blind

Weitere Spiele, die wir für Sie bereit halten:
  • 2 Schachspiele
  • 2 Backgammon-Spiele
  • Karten für Schafkopf, Doppelkopf, Skat und Canasta.
  • Abalone ein leicht verständliches, spannendes Taktikspiel: Jeder Spieler versucht durch horizontales, vertikales oder diagonales Rollen seiner 14 Glaskugeln auf dem Spielbrett 6 gegnerische Kugeln über den Spielfeldrand zu schieben. Nur bei Überzahl der eigenen Kugeln in einer Reihe hat man dazu allerdings die Möglichkeit. Somit drängt der Stärkere den Schwächeren aus dem Spielfeld. Pro Spielzug werden maximal drei eigene Kugeln bewegt und gleichzeitig bis zu zwei gegnerische Kugeln verschoben. Sieger ist, wer zuerst 6 gegnerische Kugeln aus dem Spielfeld schiebt.
  • das Kartenspiel Uno
  • das Brettspiel Missisippi Queen, Spiel des Jahres 1997.
  • Kniffel, ein Würfelspiel
  • Trivial Pursuit
  • eine Spielesammlung
Natürlich können Sie sich Spiele auch zu ihren Plätzen reservieren (Tel. 0951/30 34 22). Die Nutzung der Spiele ist für Gäste kostenlos.

Mittwoch, 23. Mai 2007

Pfingstoechsla.

Ab Freitagabend, 25. Mai 2007, schenken wir ein neues Saisonbier der Brauerei Grasser in Huppendorf vom Faß aus, das "Pfingstöchsla".

Poster Huppendorfer Pfingstöchsla

Es handelt sich um ein naturtrübes Lager von goldener Farbe und mittlerem Körper im Wiener Stil, sag ich mal, das an der Zungenspitze malzsüß daherkommt, aber betont hopfenbitter abgeht.

Im Online-Lexikon Wikepedia wird erläutert, was es mit dem Pfingstochsen auf sich hat:
"Der Pfingstochse ist Bestandteil eines heute nur noch vereinzelt gepflegten Brauchtums zum Pfingstsonntag. Das Vieh wird an diesem Tag das erste Mal auf die Weide getrieben und dabei in einer Prozession durch den Ort geführt. Das kräftigste Tier wird mit Blumen, Stroh und Bändern geschmückt und führt als Pfingstochse die Herde an (daher auch die Redensart 'geschmückt wie ein Pfingstochse'). Bis ins 19. Jahrhundert gab es auch den Brauch, den Pfingstochsen für das anschließende Pfingstessen zu schlachten, möglicherweise geht dieser Brauch noch auf die Darbringung von Tieropfern zurück.

Im scherzhaften Sinn bezeichnet der Pfingstochse im altbayerischen und österreichischen Raum auch denjenigen, welcher am Pfingstsonntag am längsten schläft. In manchen Orten wird der 'Pfingstochse' auch auf einer Schubkarre durch den Ort gefahren, um aller Welt zu zeigen, wer der Langschläfer ist."

John White in Bamberg.

Ab dem 22. Juli ist John White mit seiner Reisegruppe von White Beer Travels Beer Hunters fünf Nächte lang in Bamberg. Sie werden das Annafest in Forchheim besuchen und Pottenstein sowie zahlreiche Brauereien und Brauereigaststätten. Am Montag besichtigen sie das Schlenkerla und essen anschließend dort. Vor ihrer Ankunft in Bamberg besichtigen sie diverse Zoigls und verbringen einen Tag in Regensburg.

Zur Vorbereitung dieser Biertour hat John White unter anderem Amberg besucht und eine Übersicht über die Amberger Brauereien zusammengestellt: "Amberg, Gemany and its Breweries". Darin empfiehlt er auch einige gute Bierkneipen.

Montag, 21. Mai 2007

Erdbeer-Saison 2007.

Auf unserer aktuellen Sonderkarte zur Erdbeer-Saison finden Sie:

* Erdbeeren mit Joghurt.
* Erdbeeren mit Sahne.
* Erdbeertraum (Erdbeer- und Vanilleeis, frische Erdbeeren, Sahne, Erdbeersauce, Pistazien).
* Erdbeershake.
* 2 kleine Crêpes mit frischen Erdbeeren, Vanilleeis, Pistazien, Erdbeersauce und Sahne.
* Erdbeer-Tiramisu.
* Erdbeershake.
* Erdbeer-Mojito (kubanischer, alkoholischer Drink mit weißem Rum und geeisten Erdbeeren).

Freitag, 18. Mai 2007

Bier des Monats: Griess Kellerbier.

Seit heute schenken wir bis Ende Juni 2007 als Bier des Monats das Kellerbier aus der Brauerei Griess vom Faß aus.

Peter Griess, der Inhaber und Braumeister der gleichnamigen Brauerei, hat es eigens für uns abgefüllt. Seine Biere werden weder kurzzeiterhitzt, entkeimungsfiltriert noch konserviert, auch wenn dies nach dem bayerischen Reinheitsgebot erlaubt ist.

Als Kellerbier bezeichnet man wenig gespundete Lagerbiere, die besonders gerne im Sommer getrunken werden.

Im Juli 2007 schenken wir das Hummel Kellerbier von der Brauerei Hummel in Merkendorf vom Faß aus.

Freitag, 11. Mai 2007

Hummel Maibock.

Flaschenetikett Hummel MaibockZur Zeit schenken wir den hellen Hummel Maibock aus der Brauerei Hummel in Merkendorf aus der Flasche aus.

Sonntag, 6. Mai 2007

Fraenkisches Bierparadies.

Der Wirtssohn und Kabarettist Bernd Regenauer hat für eine Doku-Serie "Regenauers Reisen durch's Fränkische Bierparadies" des Bayerischen Fernsehens fränkisches Bier, Bierkultur, Brotzeiten und Besonderheiten in den fränkischen Landen augenzwinkernd getestet. In der ersten Folge macht er Station in Bamberg, besucht legendäre Brauereien und das "Schlenkerla" mit seinen unterirdischen Bierkellern, schaut jungen Braumeistern über die Schulter, hilft beim Mälzen, trifft einen echten Bierkutscher und ist Braugeheimnissen launig auf der Spur. Der erste Teil wurde am 1. Mai 2007 ausgestrahlt und am 2. Mai 2007 wiederholt. Zu einer Fotogalerie dieser Sendung.

In der zweiten Folge, die im Sommer gezeigt wird, reist Regenauer in die Fränkische Schweiz. Danach führen ihn seine Reisen weiter in die Spalter Gegend und ins Kulmbacher Land. (Quelle: Website des Bayerischen Fernsehens).

Mittwoch, 2. Mai 2007

Biermatadore in gemeinsamer Mission.

Am 9. Mai 2007 nehme ich auf Einladung der Privaten Weissbierbrauerei G. Schneider & Sohn GmbH an einem Pressegespräch und anschließendem Biermenü im Stammhaus der Brauerei in Kelheim teil. Worum geht es dabei? Lesen Sie mehr darüber: "Bier-Matadore in gemeinsamer Mission".

Gemuesecremesuppen.

Zusätzlich zum Suppenangebot unserer Speisekarte bieten wir wechselnde Suppen der Saison an. Das Bild zeigt beispielsweise eine Bärlauchcremesuppe. Dazu gibt es Baguette.

Bärlauchcremesuppe

Griechischer Krautsalat.

Der "griechische Krautsalat" ist ein idealer Begleiter zu mediterranen Speisen oder auch eine Zwischenmahlzeit für den kleinen Appetit. Dazu gibt es Baguette.

Griechischer Krautsalat

Dienstag, 1. Mai 2007

Spaghetti alla Bolognese.

Sie können zwischen drei Nudelsorten wählen:
  • Spaghetti,
  • Tagliatelle (grüne Bandnudeln) und
  • Tortellini (mit Ricotta-Spinat-Füllung)
und den Nudelsaucen bzw. -toppings
  • Tomatensauce (veg.),
  • Kräuter-Egerling-Rahm (veg.),
  • Peste (Basilikum-Öl-Sauce),
  • alla Carbonara,
  • Tomaten-Thunfisch-Saue,
  • alla Bolognese
  • Krabben-Sahne-Sauce
Die Abbildung zeigt "Spagetti alla Bolognese".

Spaghetti alla Bolognese

Semmelknoedel in Egerlingrahm.

Unsere Semmelknödel in Egerlingrahm wird von Vegetariern und von Liebhabern traditioneller, fränkischer Gerichte gerne gegessen. Auch Kinder lieben sie.

Semmelknödel in Egerlingrahm

Montag, 30. April 2007

Bockbiersaison 2007: Moenchsambacher Maibock.

Mönchsambacher Maibock in der FlascheAm 1. Mai 2007 stechen wir - bei schönem Wetter im Biergarten - den Mönchsambacher Maibock an von der Brauerei Zehendner in Mönchsambach. Am besten gleich einen Tisch reservieren (Tel. 09 51 / 30 34 22)!

Die Abbildung zeigt eine Flasche. Wir schenken den Mönchsambacher Maibock vom Faß aus.

Sonntag, 29. April 2007

Schwarzbier.

Was ein "Schwarzbier" ist, wie es sich vom "Dunklen" unterscheidet und viele Informationen zu den bekannteren Schwarzbiermarken in Deutschland, aber auch in den USA, Japan und sogar Brasilien verrät Horst Dornbusch in seinem Artikel "Schwarzbier - The 'stout' of lagers", in: Realbeer.com, zuerst veröffentlicht in der amerikanischen Heimbrauer-Fachzeitschrift "Brew Your Own".

Horst Dornbusch habe ich 2002 auf der traditionellen "Bavarian Party" der Bamberger Mälzerei Weihermann kennengelernt. Im Alter von 22 Jahren ging er nach Nordamerika. 1974 zog er von Kanada nach Massachusetts. Heute hält Horst Dornbusch (BeerExperience) kenntnisreiche und unterhaltsame Vorträge über Bier und ist regelmäßiger Kolumnist in der Zeitschrift Brew Your Own, veröffentlicht Artikel in den Zeitschriften Zymurgy, Brew Your Own, Yankee Brew News und AmericanBrewer und ist Autor kompetenter englischsprachiger Bücher über deutsches Bier:

Der Abseits Biergarten im neuen Bierkellerfuehrer.

Der Café Abseits Biergarten ist in der neuen Ausgabe des Bierkellerführers für Franken ganz vorne vertreten. Siehe den Eintrag über das Café Abseits.

Nach dem Erfolg aus dem vergangenen Jahr (6.000 Exemplare wurden in nur neun Monaten verkauft) gibt es den neuen Bierkellerführer für Franken, aufgeteilt in zwei Bände für die Regionen Süd und Nord.

"Frankens schönste Bierkeller und Biergärten" von Markus Raupach (Autor) und Bastian Böttner (Fotograf) kostet je Band 9,90 Euro.

Sie können den Band für die Region Nord ab sofort im "Café Abseits" an der Theke kaufen. Mehr darüber.

Crispy Chicken Fingers.

In unserer umfangreichen Rubrik mit Tex-Mex-Gerichten mag ich die "Crispy Chicken Fingers" besonders gerne, Hähnchenbrustfilets in knuspriger Kokospanade. Dazu gibt es wahlweise Spicy-Slicy-Kartofelchips oder wie im Bild Westernkartoffeln, ein Dip Ihrer Wahl (im Bild: Sour Scream) und eine Salatdekoration.

Crispy Chicken Fingers

Samstag, 28. April 2007

Abseits Biergarten.

Es ist wirklich warum für diese Jahreszeit. Kein Wunder, daß der Abseits Biergarten gut besucht wird. Gestern abend habe ich, bevor es richtig rund gegangen ist und zu dunkel gewesen wäre, einen Schnappschuß geschossen.

Biergarten

Schnitzelsandwich.

Unser Schnitzelsandwich gibt es in zwei Portionsgrößen: normal und XXL für den großen Hunger.

Schnitzel-Sandwich

Chicken Wings.

Besonders gut zu Bier passen Speisen unserer Rubrik Tex-Mex. "Chicken Wings" sind würzig marinierte und knusprig gebratene Hähnchenflügel. Dazu gibt es wahlweise Slicy-Spicy-Kartoffelchips oder - wie im Bild die Hähnchenflügel bedeckend - Westernkartoffeln. Dazu einen Dip nach Wahl und eine üppige Salatdekoration.

Chicken Wings

Knusprige Kartoffeltaschen.

Für den kleinen Hunger bietet unsere Speisekarte viele Gerichte. Besonders mag ich die knusprigen, vegetarischen Kartoffeltaschen, mit Kräuterfrischkäse gefüllt. Dazu gibt es einen bunten Salat mit italienischem Dressing und Baguette.

Knusprige Kartoffeltaschen

Salatteller mit gebackenen Mozzarella-Sticks

Eine Ausschnittaufnahme unseres Salattellers mit gebackenen Mozzarella-Sticks, der besonders von Frauen gerne gegessen werden.

Salatteller mit gebackenen Mozzarella-Sticks


Der Salat besteht aus Blattsalaten, Tomate, Gurke, Paprika, Karottenraspel, gerösteter Kernemix mit Vinaigrette. Zu allen Salaten servieren wir Baguette.

Schweinerueckensteak in Pfefferrahm-Sauce mit Kroketten.

Ich habe angefangen, alle Speisen unserer Karte zu fotografieren.

Schweinerückensteak mit Pfefferrahm und Kroketen

Das "Schweinerückensteak in Pfefferrahm-Sauce mit Kroketten und kleinem gemischten Salat" ist ein beliebter Klassiker. Der Beilagensalat wird auf einem separatem Teller serviert.

Schnitzel "Wiener Art" XXL.

Neu in unserer Speisekarte ist ein Schnitzel "Wiener Art" mit Westernkartoffeln und zwei Dips im XXL-Format.

Schnitzel Wiener Art XXL


Vielleicht hätte ich ein Zentimetermaß neben den Teller legen sollen?

Deutsche Welle.

Heute vormittag haben uns zwei Redakteure der Deutschen Welle besucht und für eine zehnteilige Fernsehsendereihe, die in einer Folge das Thema Bier behandelt, eine kleine Szene im "Café Abseits" gedreht.

Dafür haben wir je eine Flasche unseres Flaschenbiersortiments (über vierzig) auf der Theke aufgereiht. Sie wurden mit einer Digitalkamera abgeschwenkt und der Moderator hat dazu zwei Sätze gesprochen - jeweils in deutsch und englisch. Für den Dreh wurde ein Fischaugenmotiv verwendet, was einen interessanten, räumlichen Effekt ergibt.

So wird unsere große Bierauswahl demnächst im TV der Deutschen Welle weltweit zu sehen sein.

Freitag, 27. April 2007

Gebackener Feta.

Der gebackene Feta mit Oliven, Pepperoni und einer Salatdekoration wird besonders gern von Vegetariern gegessen. Dazu gibt es Baguette.

Gebackener Feta

Montag, 23. April 2007

Gebackener Camembert.

Für den kleinen Hunger bietet unsere Speisekarte viele Gerichte. Den "gebackenen Camembert" servieren wir mit Preiselbeeren, Sahne und überbackenem Butterbaguette.

Gebackener Camembert

Samstag, 21. April 2007

Frankens schoenste Bierkeller und Biergaerten.

Nach dem Erfolg aus dem vergangenen Jahr gibt es ab Ende April 2007 wieder einen neuen Bierkellerführer für Franken, dieses Mal aufgeteilt in zwei Bände für die Regionen Süd und Nord. An die 150 Bierkeller und Biergärten zwischen Forchheim, Fränkische Schweiz, Höchstadt, Herzogenaurach, Erlangen und Bayreuth habe es in den Band für den südlichen Bereich Frankens geschafft. Der Band für die Region Nord umfaßt ebenfalls an die 150 Bierkeller und Biergärten zwischen Bamberg und Umgebung, Coburg, Kulmbach, Kronach, Lichtenfels und Bad Staffelstein.

Neben einem kurzen allgemeinen Informationstext zu jedem Bierkeller sind die Öffnungszeiten, die Spezialitäten der Speisenkarte und die ausgeschenkten Biersorten vorhanden.

Anhand von verschiedenen Icons werden gliech die wichtigsten Informationen vermittelt. Die Anzahl der Bierkrüge zeigt zum Beispiel an, wie viel Bier man für´s Geld bekommt; der Picknickkorb weist darauf hin, daß hier die Brotzeit mitgebracht werden darf und eine Schaukel hebt besonders schöne und sichere Kinderspielplätze hervor.

Neu in diesem Führer sind dieses Mal die Bus- und Bahndaten bei jedem Bierkeller angegeben; so weiß man immer, welchen Bus oder Zug man nehmen muß, um den Keller zu erreichen.

Die Bierkeller jeden Bandes sind in sieben bzw. acht Gebiete aufgeteilt, zu denen es vorab immer eine kurze Einführung gibt. Außerdem haben die Autoren zwischen den Bewertungen der Bierkeller immer wieder Wissenswertes zum Bier und seiner Geschichte sowie den zahlreichen bekannten Festen in Franken eingestreut. Dabei dürfen natürlich das Annafest in Forchheim oder die Erlangener Bergkirchweih (im Band für die Region Süd) und die Bamberger Sandkerwa und die Kulmbacher Bierwoche (im Band für die Region Nord) nicht fehlen. Ein kurzer Überblick mit allen wichtigen Terminen im Einzugsgebiet rundet den Führer ab.

"Frankens schönste Bierkeller und Biergärten" von Markus Raupach (Autor) und Bastian Böttner (Fotograf), kostet je Band 9,90 Euro:Sie können den Band für Region Nord auch im "Café Abseits" an der Theke kaufen.

Mittwoch, 18. April 2007

Bambi FM: Webradio aus Bamberg.

Das Soundhouse in der Gundelsheimer Str. 18 in Bamberg, der Bamberger Musik- und Radioszene bekannt als Tonstudio und Werbe- und Konzeptagentur spezialisiert auf Musik und Multimedia, ist seit gestern als Webradio BAMBI FM auf Sendung.

Dienstag, 17. April 2007

BookCrossing Zone.

Das Café Abseits ist offizielle BookCrossing Zone.

Gaststätten sind für "BookCrossing" im doppelten Sinne geeignet: Man kann in ihnen unauffällig Bücher verstecken und man kann sich dort treffen, um über Bücher zu diskutieren. Haben Sie schon ein Buch im Café Abseits versteckt?

In den nächsten Tagen werde ich ein paar Bücher aus meiner Bibliothek im Café Abseits plazieren. Sie finden sie auf einem Regalbrett oberhalb der inneren Eingangstür. Sie können gerne dort auch eigene Bücher anderen Gästen zur Verfügung stellen oder schauen, ob ein Buch darunter ist, das Sie gerne lesen wollen.

Montag, 16. April 2007

Riedenburger Emmerbier (Bio).

Das "Riedenburger historische Emmerbier" des Riedenburger Brauhauses ist eine naturbelassene, ökologische Bierspezialität. Es wird gebraut aus 100% Bioland-Malz, darunter über 50 % Emmer, dazu Einkorn, Dinkel, Weizen und Gerste sowie Bioland-Naturhopfen. Die hochwertigen Urgetreide-Malze geben dem Bier den unverwechselbaren kernigen, malzaromatischen Geschmack. Das Emmerbier wird unfiltriert belassen, damit das wertvolle Eiweiß und die Mineralstoffe erhalten bleiben. Der Alkoholgehalt beträgt 5,5% vol. alc.

Sie können die bernsteinfarbene Kostbarkeit in der passenden Bügelflasche demnächst im Café Abseits genießen.
Riedenburger Stand
Foto: Stand der Riedenburger Brauhauses auf der Biofach 2006.

Sonntag, 15. April 2007

Fredericke Schmoee: Kaefersterben.

Dr. Friederike Schmöe ist in Coburg geboren, studierte Germanistik und Romanistik, promovierte und habilitierte an der Universität Bamberg über das spannende Thema "Die deutschen Adverbien als Wortklasse", wo sie als Privatdozentin Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
In ihrem Kriminalromon "Käfersterben. Katinka Palfys vierter Fall" hält eine spektakuläre Verbrechensserie im kalten Frühsommer Bamberg in Atem: VW-Käfer werden rituell 'erdolcht' und in der Stadt 'ausgestellt'. Die Polizei glaubt an einen Spinner, doch Privatdetektivin Katinka Palfy hat schlimmere Sorgen: Warum verschwindet ihre Freundin, die Wiener Bildhauerin Dani Zanini, kurz vor einer wichtigen Ausstellung? Und wer stellte den 'erdolchten' Spielzeug-Käfer vor Danis Haustür ab? Als Katinka einen Hilferuf von Dani erhält, sucht sie Rat bei ihrem kunstverständigen Vater. Doch Ignaz Palfy verheimlicht seiner Tochter etwas und bringt sie damit in größte Gefahr ...
Frühere Beiträge über weitere Kriminalromane von Friederike Schmöe:

Donnerstag, 12. April 2007

25 mal Fränkische Schweiz.

Das Buch "25 mal Fränkische Schweiz" will keinen umfassenden Überblick über die Fränkische Schweiz vermitteln; vielmehr möchte es die Faszination dieses beliebten Ausflugsziels anhand von 25 ausgewählten Sehenswürdigkeiten aufzeigen, die weitgehend der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Zu jedem Objekt gibt es einen kurzen Informationsblock mit Angabe von Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, der zuständigen Tourismusinformation und Hinweise auf weitere Quellen im Internet. Abgerundet wird die Darstellung mit einer Zeittafel wichtiger Ereignisse in der Fränkischen Schweiz, einen Exkurs über die Faszination der hiesigen Höhlenwelt sowie einer zeitgeschichtlichen Betrachtung über die Auswirkungen des Stauffenberg-Attentats vom 20. Juli 1944 auf Schloss Greifenstein und seine Bewohner.

Bamberg Mosaiksteine.

Neu erschienen im Bamberger Heinrichs-Verlag ist der Bamberg-Führer "Bamberg Mosaiksteine" von Christine Freise-Wonka, mit Fotos von Peter Eberts. Der Verlag schreibt dazu:
"Bamberg ist eine erlesene Stadt, deren Gesamtbild über Jahrhunderte hinweg aus dem gestalterischen Willen ihrer Bewohner entstanden ist. Die topografische Lage verstärkt den Reiz dieses Kleinods, das auch die zerstörerische Wut der vergangenen Weltkriege überstand. Der Dom, die vielen Kirchen und Klöster, das Rathaus, Adelspaläste und Bürgerhäuser sind nur Mosaiksteine, doch zusammengenommen ergeben sie ein prachtvolles, farbiges Bild, dessen Charisma sich kaum einer entziehen kann."

Die Presse am Morgen.

Samstag, 7. April 2007

Woher unsere Biere kommen.

Für Sie erstellt: eine Landkarte mit den Standorten aller Brauereien, deren Biere wir im Café Abseits führen.

Zusätzlich gibt es eine KLM-Datei, mit deren Daten Sie diese Brauereien per Google Earth besuchen können. Dazu ist jedoch die vorherige Installation von Google Earth notwendig.

Freitag, 6. April 2007

Bundes-Chor-Fest vom 27. April bis 1. Mai 2007 in Bamberg.

Ab dem 27. April werden 150 Chöre aus ganz Franken die Domstadt 5 Tage lang in eine riesige Musikbühne verwandeln. Anlaß des Chorfestes ist der 145. Jahrestag der Gründung des Fränkischen Sängerbundes e.V. in Bamberg.

Das komplette Programm. Alle Veranstaltungen können kostenlos besucht werden.

Sehen Sie mehr in einem Bericht von TV Oberfranken: "Bundes-Chor-Fest am 27. April in Bamberg".

Wir empfehlen an allen Tagen eine Tischreservierung im Café Abseits unter 0951/302422.

Bamberg-Krimi: Das Haus am Nonnengraben.

Mit ihrem ersten Bamberg-Krimi "Das Haus am Nonnengraben" setzt Dr. Karin Dengler-Schreiber die Reihe von Krimininalromanen fort, die in Bamberg spielen. Dr. Dengler-Schreiber ist bekannter als Historikerin, Stadtführerin und Autorin zahlreicher Bücher über Bamberg und seine Sehenswürdigkeiten. Ihr erster Krimi erschien unter dem Pseudonym Anna Degen.

Zum Inhalt: Hanna Tal soll einen Artikel über das verwahrloste "Haus am Nonnengraben" schreiben. Doch dort findet sie nicht nur eine alte Frau, die seit Wochen tot an ihrem Küchentisch sitzt, sondern auch die junge Stadtstreicherin Tanja mit ihrem Baby. Bei dem Versuch, Tanjas Unschuld zu beweisen, gerät Hanna immer tiefer in den Strudel der dunklen Geheimnisse des Hauses. Staatsanwalt Benno Berg und die Polizei verfolgen bei ihren Recherchen eine ganz andere Spur, die sie zu illegalen Geldgeschäften in der feinen Bamberger Gesellschaft führt. Wo ist der Knoten, der Vergangenheit und Gegenwart verknüpft?

Mehr Bamberg-Krimis:

Samstag, 31. März 2007

Kein Stubenhocker.

Es gibt Stubenhocker wie mich und es gibt Menschen, die das Abenteuer in der weiten Welt suchen. Norbert Blank ist so einer, ein Fotograf und Bildjournalist, der sein Büro unweit vom Café Abseits hat (im historischen Werkstheater der Malzfabrik Weyermann in der Brennerstr. 19). Gerade eben schreibt er mir, er sitze gerade in Dubai am Strand und trinke bei 37 Grad im Schatten nach Wochen sein erstes kühles Bier. Soweit könnte ich noch mithalten.

Doch lesen Sie selbst, was er auf dem Weg dorthin erlebt hat:
"Dann also der Iran. Wir wurden ständig eingeladen, freundlichst begrüßt und behandelt, unser Auto von Mercedes auf Vordermann gebracht, waren Skifahren, haben die Wüsten Dasht e Kavir und Lut durchquert, entgingen den Drogentransporteuren der Beluchen und fielen dafür dem iranischen Geheimdienst in die Hände - in deren weiß gefließten Kellern wir kurzfristig verschwanden...

'Paradies and Prison' - so kann man die widersprüchlichen und einmaligen Erfahrungen wohl beschreiben, die alle zu schildern ein Buch füllen kann. Eine Reise in Bildern und Worten zu den Menschen des Iran war es ..., intensive und einmalige Begegnungen jenseits aller Klisches und Vorurteile. Aufgrund der aktuellen, brisanten politischen Entwicklungen bin ich jedoch froh, jetzt wieder 'sicheren' Boden unter den Füßen zu haben."
Ich möchte wetten, daß aus den Fotos, die er bei seiner Reise geschossen hat, eine seiner populären Diashows wird, und ein Bildband entsteht mit atemberaubenden, wunderschönen Fotos.

Damit er sein Bierchen in Dubai zahlen kann, können Sie ja schon einmal ganz profan sein letztes Buch kaufen: "Bayern. Die schönsten Kanutouren. Mit Seen-Special".

Donnerstag, 29. März 2007

Neumarkter Lammsbraeu Aktivmalz (Bio).

Die Neumarkter Lammsbräu hat auf der Biofach 2007 in Nürnberg neben einem dunklen Bio-Hefeweißbier das Neumarkter Lammsbräu Aktivmalz (Bio) vorgestellt.

Messestand Neumarkter Lammsbräu auf der Biofach 2007

Auch wenn ich mehr von Bockbieren als von Malzbieren verstehe, hat mir dieses Produkt besser geschmeckt als die bekannteren Marken wie etwa Karamalz, eine Marke der Eichbaum-Brauerei in Mannheim, oder Vitamalz, eine Marke der Holsten-Gruppe, die zur Carlsberg Deuschland Gruppe gehört.

Das "Aktivmalz" der Neumarkter Lammbsbräu verzichtet auf den Zusatz hoher Zuckermengen, von Sirup und Farbstoffen und ist nach meiner Erinnerung weniger süß als die Malzbiere/Malzgetränke der Wettbewerber. Die Süße stammt ausschließlich von Biomalz und Biohonig. Für die charakteristische dunkle Farbe sorgt Biokaramel (sog. einfache Biozuckercouleur). Zur Abrundung des Geschmacks wird Biozitronen- und Bioholundersaft zugesetzt.

Karamalz hat versucht, mit "Karamalz Fresh" durch den Zusatz von Zitronensäure das "Karamalz" auch für die Zielgruppe der Jugendlichen und Erwachsenen zu öffnen, genauso wie durch das helle KaraAktiv.

Als Malzbier dürfen sie in den Verkehr gebracht werden, wenn ihnen kein Zucker zugesetzt worden ist. Mit Zuckerzusatz dürfen sie nur als "Malztrunk" bezeichnet werden. Siehe dazu: "Malztrunk / Malzbier" von bierundwir.de.

Die Produktidee wurde 1920 von Ferdinand Gaab in Weihenstephan entwickelt. Historischer Vorläufer ist die "Braunschweiger Mumme", die 1492 erstmals gebraut wurde.

Neumarkter Lammsbräu Aktivmalz gibt es - voraussichtlich ab kommendem Montag - im Café Abseits.

Ich würde mich freuen, wenn Sie uns sagen, wie es Ihnen schmeckt.

Dienstag, 27. März 2007

Zweites Franken-Bier-Quartett.

Das erste "Franken-Bier-Quartett" mit 32 Brauereien erfreut sich auch bei unseren Gästen großer Beliebtheit und ist weiterhin erhältlich.

Ab heute abend können Sie bei uns an der Theke auch ein 2. Franken-Bier-Quartett erhalten (zum Preis von 3,80 Euro). Diesmal sind folgende 32 Brauereien enthalten:
  • Arnstein, Max Bender
  • Bamberg, Schlenkerla
  • Breitenlesau, Krug
  • Forchheim, Greif
  • Forchheim, Neder
  • Frammersbach, Waldschloss
  • Hintergreuth, Stöckel
  • Hirschaid, Kraus
  • Hochstahl, Reichold
  • Höfen, Endres
  • Lembach, Thein
  • Loffeld, Staffelbergbräu
  • Memmelsdorf, Höhn
  • Memmelsdorf, Straub
  • Merkendorf, Hummel
  • Merkendorf, Wagner
  • Nankendorf, Schroll
  • Neuhaus/A., Löwenbräu
  • Oberailsfeld, Held
  • Oberleinleiter, Ott
  • Oberschleichach, Zenglein
  • Priesendorf, Schrüfer
  • Roth, Rother-Bräu
  • Schederndorf, Will
  • Theinheim, Bayer
  • Thüngen, Herzog v. Franken
  • Unterzaunsbach, Meister
  • Vierzehnheiligen, Trunk
  • Waischenfeld, Heckel
  • Weiher, Kundmüller
  • Würgau, Hartmann
  • Zeil, Göller

Montag, 26. März 2007

Mit Sportstars in der Heimat: Steffen Hamann.

In fünf einfühlsamen, halbstündigen Reportagen stellen aktive und ehemalige bayerische Spitzensportler im Bayerischen Fernsehen ihre Heimat vor. Die Filme werden von Montag, 26. bis Freitag, 31. März 2007, jeweils um 17.15 Uhr ausgestrahlt.

Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann führt die Zuschauer am Dienstag (27.3.) zu den berühmten Sehenswürdigkeiten Bambergs, aber auch zu seinen ganz persönlichen Lieblingsplätzen. Den Autoren Gottfried Oliwa und Julia Büchler zeigt er den Dom, "Klein Venedig" und vieles mehr. Er erklärt außerdem, warum Bamberg eine basketballverrückte Stadt ist und als "Freak City" gilt. Auch kulinarische Bamberger Spezialitäten werden vorgestellt wie das "Bamberger Hörnla", Bamberger Bier, fränkisches Essen und ein "Steffen-Hamann-Cocktail".

(Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Fernsehens).

Freitag, 23. März 2007

Neue Getraenkekarte: Tees.

Im Zyklos von etwa fünf bis sechs Jahren werden neue Teesorten en vogue. Es fing an mit den aromatisierten Tees, gefolgt von den Pu-Er-Tees und Grüntees, dann Rooibos (Roibusch).

Roibusch (auch Massai genannt) ist ein ginsterartiger Strauch und das Nationalgetränk der Südafrikaner. Die jungen Triebe und Blätter werden zerkleinert und fermentiert. Dadurch erhält er seine rote Farbe. Er enthält Vitamin C, Mineralstoffe und Spurenelemente. Farbe und Geschmack ähneln schwarzem Tee, er enthält jedoch im Unterschied zu Tee kein Koffein und ist dadurch eine wohlschmeckende Alternative für Kinder und koffeeinempfindliche Menschen.

Zur Zeit sind neben Wellness-Tees und neuen, ungewöhnlich aromatisierten Tees, womit sich der Kreis schließt, vor allem "weiße Tees" angesagt. Als weiß wird er bezeichnet, weil die zarte Behaarung der Blattunterseite nach der Trocknung als silbrig-weißer Flaum erscheint. Da nur die jüngsten Teeblätter diesen Flaum besitzen, muß die Pflückung besonders sorgfältig erfolgen.

Deshalb gibt es bei uns neu und zusätzlich zum bisherigen Teeangebot:
  • Feuermond, ein beeriger Früchtetee aus Hibiskusblüten, Holunderbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren, Weinbeeren, Schlehenfrüchte, Saflorblüten und natürlichem Aroma.
  • Pai Mu Tan, ein milder, feiner, weißer Tee aus China. Pai steht in der chinesischen Bezeichnung für "weiß", Mu Tan ist die "Pfingstrose".
  • Pu-Erh Tee, ein rötlicher Tee aus China mit einem kräftigen, intensiven, erdigen Geschmack,
  • Karamell-Sahne, Roibusch mit Toffeestücken und Aroma,
  • Vanille-Sahne, Roibusch mit Vanillecuts und Aroma.
  • Sanddorn-Sahne, Roibusch mit Sanddornfrüchten und Aroma.
Alle Tees werden offen im Kännchen serviert. Dazu gibt es braunen Kandiszucker und auf Wunsch Zitronensaft, Honig, Süßstoff oder Milch. Für jeden Tee nennen wir Ihnen auf der Karte die optimale Ziehzeit.

Neue Speisekarte: Strammer Max.

Seit Mittwoch haben wir nach mehr als drei Jahren unsere Standardkarte, die ganzjährig gilt, aktualisiert. Es mußte wenig geändert werden, da alle Angebote gut angenommen worden sind.

Über die neuen Speisen und Getränke möchte ich Sie in einer kleinen Serie in den nächsten Tagen informieren.

Ein neu angebotenes Essen ist ein Klassiker der deutschen Hausmannskost, die wieder mehr nachgefragt wird, und zugleich ein Zwischengericht, ideal für den kleinen Hunger. Mehr darüber: "Strammer Max".

Strammer Max

Probieren Sie den "Strammen Max" einfach einmal aus und sagen Sie uns Bescheid, wie er Ihnen geschmeckt hat.

Freitag, 16. März 2007

Paul Maar im Fernsehen.

Als Paul Maar vor einem Vierteljahrhundert sein erstes Sams-Buch schrieb, ahnte er nicht, dass dieser rüsselnasige, rotzfreche Winzling eines Tages berühmter werden sollte als er selbst. Längst gehören die Sams-Bücher zu den Klassikern der modernen Kinderbuchliteratur.

Unter dem Titel "Paul Maar - Geschichten auf den Leib geschrieben" porträtiert das Bayerische Fernsehen am Sonntag, 18. März 2007, den Bamberger Schriftsteller ab 13.15 Uhr.

Sigrid Esslinger besuchte ihn in seinem Haus im Herzen Bambergs sowie in seinem Sommerdomizil in Unterfranken und begleitete ihn ins Fränkische Theater Maßbach und zu den Dreharbeiten des Kinderspielfilmes "Herr Bello", der im Mai 2007 in die deutschen Kinos kommt. Die Dreharbeiten fanden bis Ende September 2006 in Wasserburg, Regensburg, am Ammersee und in München statt.

Regisseur Ben Verbong, der Kinderbuch - und Drehbuchautor, Paul Maar und der Produzent und Drehbuchautor Ulrich Limmer bilden das Erfolgstrio, das schon die beiden Filme "Das Sams" und "Sams in Gefahr" auf die Leinwand gebracht hat.

Paul Maar hat ein Kinderbuch nach dem Drehbuch von "Herr Bello" verfasst. Dieses Buch "Herr Bello und das blaue Wunder" ist seit einen Jahr im Buchhandel und hat sich seither zu einem Bestseller entwickelt. Im Herbst erscheint der zweite Band von "Herrn Bello".

Kurzinhalt: Der 12 Jährige Max wacht eifersüchtig darüber, dass sein verwitweter Vater, der Apotheker Sternheim, ganz für ihn da ist und nicht etwa eine neue Frau ins Haus bringt. Maxens bester und einziger Freund ist der Hund Bello. Durch eine verwunschene Flüssigkeit verwandelt sich Bello in einen Menschen, den Herrn Bello, der sich aber weiterhin wie ein Hund benimmt. Durch das Chaos, das er verursacht, sorgt er schließlich dafür, dass Max die neue Untermieterin, Frau Lichtblau, als neues Mitglied der Familie akzeptiert.

Herr Bello wird gespielt von Armin Rohde, Sophie von Kessel spielt Frau Lichtblau, August Zirner den Herr Sternheim. Max wird gespielt von Manuel Steitz, Edgar von Jan-Gregor Kremp. Das Badesalzduo treten auf als zwei Polizisten.

Sonntag, 11. März 2007

Biergarten: bei schoenem Wetter geoeffnet.

BiergartenIn Erwartung schönen Wetters in den nächsten Tagen haben wir unseren Biergarten vorbereitet und sind damit für alle Eventualitäten gewappnet.

Naturgemäß ist es noch nicht so schön grün wie hier auf diesem Foto vom Sommer. Aber Hauptsache, man kann schon draußen sitzen und die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen genießen...