" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016


This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Welcome beer lover, you are among friends! Visit, write, friend, or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Samstag, 14. Oktober 2006

Rhabarber-Nektar. 

Ab Montag, 16. Oktober 2006, morgen können Sie bei uns den Rhabarber-Nektar aus der ausgezeichneten Saftkelterei Walter aus Arnsdorf bei Dresden genießen.

Es handelt sich um einen Fruchtnektar aus vorwiegend rotem Rhabarber, Fruchtgehalt mindestens 30 %, nur mit der Süße aus Äpfeln gesüßt. Der rotstielige Rhabarber ist nicht ganz so sauer wie der grünstielige Rhabarber.

Wir schenken ihn pur und ungekühlt aus, damit Sie den vollen Geschmack genießen können, aber auf Wunsch auch als erfrischende Schorle.

Mehr über Rhabarber erfährt man im Online-Lexikon Wikipedia:

"Die Verwendung des Rhabarber, insbesondere seiner Wurzeln, als Heilpflanze ist bereits seit 2700 v. Chr. in China dokumentiert. Ursprünglich aus Ostasien kommend, verbreitete sich der Rhabarber in der Antike von China über Russland nach Europa.

Die Verwendung als Speise ist noch sehr jung und existiert erst, seit bezahlbarer Zucker verfügbar ist. Erst vor 250 Jahren hat man in England entdeckt, dass die fleischigen Stängel essbar sind. Rhabarber wird zumeist wie Obst (z. B. in Form von Kompott oder als Rhabarberkuchen und auch als Saft und Nektar) zubereitet. Da aber nicht der Fruchtstand, sondern die Stengel gegessen werden, gehört er eigentlich zum Gemüse."








Flyer Abseits Catering & Partyservice