Cafe Abseits

RateBeer Best Award für die Jahre 2012 und 2013: Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"



This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Freitag, 25. März 2005

Weisswurstfruehstueck. 

Ab morgen gibt es an den Wochenenden (samstags und sonntags) ein Weißwurstfrühstück zum Preis von nur 4,90 Euro, bestehend aus:
  • 1 Paar Weißwürste,
  • 2 Laugenbrezen,
  • Butter und
  • süßer Senf,
  • dazu ein Kännchen Burkhof-Kaffee oder ein Hefeweißbier Ihrer Wahl (0,5 l)
Bei den Hefeweißbieren haben Sie die Auswahl zwischen
  • Erdinger Weißbier
  • Mönchsambacher Hefeweißbier
  • Huppendorfer Hefeweißbier
  • Mahrs Weiße
  • Maisel's Weisse
  • Weihenstephaner Hefeweißbier, hell
  • Gutmann Hefeweizen Hell
  • Andechser Hefeweißbier, hell
  • Schneider Weisse Original
  • Andechser Hefeweißbier, dunkel
  • Maisel Weisse Leichte
  • Erdinger Alkoholfrei
Welches Weißbier wählen Sie?



Mittwoch, 23. März 2005

Bier des Monats April 2005: Schneider Weisse Original. 

Im April schenken wir als Bier des Monats die Schneider Weisse Original der Privaten Weißbierbrauerei G. Schneider & Sohn GmbH in Kelheim vom Faß aus.

Außerdem gibt es (aus Flaschen) den Aventinus Weizenbock und den Aventinus Weizen-Eisbock.

Aventinus Flasche und GlasÜber den Aventinus Weizenbock schreibt der amerikanische "Bierpapst" Michael Jordan in seinem Artikel "Don't fight: Just choose ten great beers from Germany" vom Mai 2003:
"Supposing the forbidden fruit were a toffee apple in the beer-garden of Eden? It would taste like Schneider Aventinus, wouldn't it? Yet it would not have made the tasting if I had thought in time about Aventinus Eisbock, which I recently featured in a tasting in Brooklyn, New York".
Der Aventinus Weizen-Eisbock ist ein Konzentrat aus dem Aventinus Weizenbock. Er entsteht, wenn man Bier durch Einfrieren Wasser entzieht. Er hat 12% alc. vol., eine braun-burgunder Farbe und ein komplexes, volles Aroma mit Spuren von Malz, Karamell, Schokolade, Banane, Vanille. Es gibt den Aventinus Weizen-Eisbock meines Wissens nur in ausgewählten Locations in den USA, in den Weißen Brauhäusern in München und Kelheim und im Café Abseits.



Hoellen Pflaume. 

Ab Montag, 4. April 2005, können Sie bei uns das Wellness-Getränk "Höllen Pflaume" probieren. Höllen Pflaume ist ein erfrischender Mix aus Höllen Sprudel Mineralwasser aus Naila-Hölle und den Säften von Zitronen, Äpfeln, Pflaumen und Holunderbeeren. Dazu kommen noch Pflanzenextrakte aus Melisse, Ginseng, Malve und Brennessel.


Freitag, 18. März 2005

Werner Kohn: Blues in My Eyes. 

Werner Kohn ist vielleicht außerhalb Bambergs bekannter als in seiner Heimatstadt. Mehr als 500 Ausstellungen in über 50 Ländern belegen seinen überregionalen Bekanntheitsgrad. Sein Fotoprojekt "Verkehrszeichen" wurde ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Im Deutschen Historischen Museum in Berlin befindet sich ein Konvolut mit Fotos aus der Studentenbewegung 1968 (APO-Nachlass). Der Bildband "In Bamberg war der Teufel los : K(l)eine 68er Apologie" ist leider vergriffen.

Im letzten Jahr wurde Jazzfotografien aus sechs Jahrzehnten seiner Arbeit im Bildband "Blues in My Eyes" veröffentlicht, zusammen mit Texten von Rolf Sachsse.

Lesen Sie mehr über Werner Kohn in einem Artikel von Bamberg-Guide.de: "Madonna interessiert mich nicht..." mit vielen Fotos von Werner Kohn.



Donnerstag, 17. März 2005

Biergarten ab sofort geoeffnet. 

BiergartenWegen es überraschend schönen Wetters haben wir unseren Biergarten heute provisorisch eröffnet. Naturgemäß ist es noch nicht so schön grün wie hier auf diesem Foto vom letzten Sommer. Aber Hauptsache, man kann schon draußen sitzen und die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen genießen...



Sonntag, 13. März 2005

Kaffehausschach im Abseits. 

SchachcspielerDas Café Abseits ist auch von früh bis spät ein beliebter Treffpunkt von Schachspielern aller Leistungsstufen.



Donnerstag, 10. März 2005

Biergarteneroeffnung am Tag des Bieres. 

Biergarten AbseitsNoch erfriert jeder Gedanke, im Freien zu sitzen. Doch spaetestens am 23. April soll es soweit sein. Dann feiern wir den Tag des Bieres und wo könnte man dies besser als in dem Bamberger Biergarten mit dem wohl besten Biersortiment. Wir erhoffen uns ein wunderschönes Frühlingswetter, so daß man wenigstens ein paar Stunden nachmittags draußen sitzen mag.

Am 23. April 2005 wird der Tag des Bieres zum elften Mal gefeiert. An diesem Tag jährt sich die Verkündigung des Deutschen Reinheitsgebotes zum 489. Mal - damit ist es das älteste Verbraucherschutzgesetz der Welt. Das hat bereits der bayerische Herzog Wilhelm IV. am 23. April 1516 auf dem Landständetag zu Ingolstadt festgelegt.



Mittwoch, 9. März 2005

Ab 18. Maerz: Huppendorfer Josefi-Bock. 

Ab Freitag, 18. März 2005, gibt es (endlich!) den Huppendorfer Josefi-Bock von der Brauerei Grasser, eine Bockbierspezialität, die erst am Anfang der wahren Bockbierzeit angestochen wird. Sie ist etwas leichter eingebraut als der Kathrein-Bock im Herbst und hat einen Stammwürzgehalt von 17,5% und einen Alkoholgehalt von 7% vol. Alkohol.

Labels:




Dienstag, 8. März 2005

Ihre Meinung ist gefragt. 

Restaurant-Kritik.deAb sofort können Sie das Café Abseits bei Restaurant-Kritik.de bewerten.


Sonntag, 6. März 2005

Fred Waltman besucht Bamberg. 

In der Zeit vom 8. bis 15. März weilt Fred Waltman wieder einmal in Bamberg. Er wird u.a . auch an der Jahreshauptversammlung des Fränkischen Brauereimuseums in der Bierstadt Bamberg e.V. am 12. März teilnehmen. Wir freuen uns auf seinen Besuch im Café Abseits.

Fred Waltman wohnt in Los Angeles und ist der Webmaster des "Online Beer Guide to Bamberg and Franconia". Lesen Sie ein Interview mit ihm von Simon Richter:"Zwischen Hollywood und Huppendorf".

Das "Fränkische Brauereiemuseum" in Bamberg wird von einem Verein von Bierliebhabern und Brauereien getragen. Es umfaßt mehr als 1.000 Exponate in historischen Kreuzgewölben auf dem Michaelsberg. Der Rundgang führt durch Sud- und Kühlhaus, Gär-, Lager und Filterkeller, Flaschen- und Fassabfüllung, Eiskeller, Mälzerei- und Büttnereiabteilung. Hier erfährt man zum Beispiel, was ein Würze-Berieselungs-Kühler ist, wie eine Malzdarre funktioniert und wie einst das Bier mühevoll im Fuhrfass transportiert wurde. Zahlreiche Schaustücke dokumentieren die Geschichte des Brauwesens in der traditionsreichen Bierstadt Bamberg.