Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 10. Juni 2005

Mit dem Fahrrad durch Oberfranken.

Urlaub auf dem Fahrrad wird immer beliebter. Deutschland ist für Radurlauber aus dem In- und Ausland ein spannendes Ziel geworden. Auch das Radroutennetz Oberfranken ist gut ausgebaut. Es besteht aus sechs Rundrouten. In der Mittelgebirgslandschaft Oberfrankens geben sich gleich mehrere Höhenzüge die Ehre. Ebenfalls typisch: wellige Hochflächen, eine Vielzahl von Flüssen, unter denen der Main die Hauptrolle spielt, tief eingeschnittene Flusstäler und repräsentative Bauten. Solche Schmückstücke - ehemalige Residenzen und Klöster - sind gerecht über alle größeren Orte Oberfrankens verteilt. Was einen Radler mindestens ebenso interessieren könnte: Oberfranken ist auch das Land der Privatbrauereien und der Landgasthöfe, wo man sich auf lokale Besonderheiten und deftige Gerichte versteht.

Die Internetseite www.deutschland-tourismus.de/radfahren ergänzt eine 92 Seiten starke Broschüre "Deutschland per Rad entdecken". Sie präsentiert 140 Radfernwege auf rund 40.000 Kilometern in Deutschland und kann beim ADFC, Stichwort Deutschland per Rad", Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Tel.: 01805/003479 (0,12 /Min.), Fax: 0421/3463960 oder unter www.adfc.de (Versandkostenpauschale 5 Euro) per Überweisung nach Erhalt der Broschüre) bestellt werden. Außerdem liegt sie zur kostenlosen Mitnahme in den ADFC-Geschäftsstellen und bei vielen Fahrrad-Händlern aus. (Quelle: Pressemitteilung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs).