Cafe Abseits

RateBeer Best Award für die Jahre 2012 und 2013: Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"



This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Freitag, 27. August 2004

Bamberger Kneipenfestival. 

Am 15. und 16. Oktober 2004 findet im Bamberger Forum das 2. Bamberger Kneipenfestival statt.

Das Café Abseits ist dabei und schenkt das Huppendorfer Vollbier aus der Brauerei Grasser in Huppendorf aus. Außerdem gibt es an unserem Stand den "Gurkenschnaps", der bereits auf der Sandkerwa großen Anklang gefunden hat.

Mit dabei sind die Kollegen vom Calimeros, Play Off, Café Esspress, Live-Club, Haas-Säle, Bootshaus, Brasserie, Tapas, Il Centro, Havana, Bowlinghaus Bamberg, Fernando's, Caipi-Keller, Panama und Stilbruch.

Das Rahmenprogramm bestreiten am ersten Abend die Moskitos und die Vorband Gimcrack. Am 16. Oktober ist eine große GHP-Bamberg-Basketball-Party mit DJ Sheriff geplant incl. einer Autogrammstunde der Basketballspieler des GHP Bamberg. Gefeiert wird an beiden Tagen von 20 bis 3 Uhr. Einlaß ist ab 19 Uhr.

Karten im Vorverkauf gibt es auch im Café Abseits. Die Kombikarte für beide Tage kostet im Vorverkauf 11 Euro, Karten für einen Tag jeweils 7 Euro..

Labels:




Dienstag, 24. August 2004

Bier des Monats September: Griess Kellerbier. 

Ab dem 7. September gibt es das Kellerbier aus der Brauerei Griess in Geisfeld vom Faß.


Renovierung. 

Am Montag, 20., und Dienstag, 21. September 2004, bleibt das Café Abseits wegen Renovierung geschlossen. Sollten die Maler schneller als geplant fertig werden, kann es sein, daß wir bereits am Abend des 21. September wieder aufmachen. Am besten einfach mal anrufen unter Telefon: 0951/30 34 22.


Montag, 23. August 2004

Sandkerwa-Ausklang mit Prachtfeuerwerk. 

Am heutigen Montag, 23. August, klingt die Bamberger Sandkerwa mit einem Feuerwerk aus. Das Feuerwerk haben dankenswerter Hallstadter Geschäftsleute bezahlt.

Das Livekonzert von "Brand Old" am Sonntagvormittag hat gut 500 Besucher begeistert. Der Eintritt ist frei gewesen. Die Gage haben Matthias Trum vom Schlenkerla und wir gesponsert, um das kulturelle Rahmenprogramm der Sandkerwa zu bereichern.



Freitag, 20. August 2004

Samstag: Schuhplattler im Dominikanerhof; Sonntag: Brand Old. 

Am Samstag, 21. August 2004, findet im Rahmen der Bamberger Sandkerwa vom 14.00-14.30 Uhr im Dominikanerhof beim Schlenkerla eine sehenswerte Schuhplattleraufführung statt.

Der idyllische Dominikanerhof, wo es das berühmte Schlenkerla Märzen vom Faß gibt und das Schlenkerla Rauchbier Weizen, grenzt unmittelbar an unseren Erdinger-Stand vor'm Dominikanerhof. So können die Besucher das musikalische Programm gemeinsam genießen und verschiedene Biere kosten.

Beide Bereiche bieten zusammengenommen Sitzplätze für viele hundert Besucher, sind aber erfahrungsgemäß bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn gut besetzt. Für den Fall des Falles sind die Sitzplätze vor Regen geschützt: überdacht oder per Sonnenschirm.

Am Sonntag spielen ab 11.00 Uhr in unserem Teil Waldi Bauer und Uwe Gaasch ("Brand Old") zum Weißwurstfrühschoppen auf.

Waldi Bauer (rechts), Uwe Gaasch (links)
Uwe Gaasch (links) und Waldi Bauer (rechts)


Nomen est omen - bereits der Name des mittlerweile weithin bekannten Duos "Brand Old" läßt erahnen, was den Zuhörer erwartet. Uwe Gaasch und Waldi Bauer sind der Leadsänger bzw. Schlagzeuger der im Bamberger Raum legendären Formation "Schweinsohr Selection". Ausgekoppelt aus dieser Funk-Soul-Gruppe bieten die beiden völlig andere Töne. Gaasch ist nach wie vor der Sänger und Percussionist, Bauer tauscht die Drums gegen Keyboard und Gitarre. Zu Gehör kommen Songs der Beatles, Stones, Bee Gees, Moody Blues, Animals, Hollies u.v.a.m. Natürlich können ein Sänger und ein Keyboarder/Gitarrist nicht mit der Originalbesetzung dieser Formationen aufwarten - und gerade darin liegt der Reiz dieses Duos. Auf ihre eigene, persönliche Art werden die "ruhigeren" Songs dargeboten, neu arrangiert und mit nostalgischem Wiedererkennungswert versehen.

An vielen unterschiedlichen Orten ist "Brand Old" schon aufgetreten und hat stets begeistere Zuhörer hinterlassen. Diejenigen, welche die Songs noch aus ihrer Jugendzeit kennen, fühlen sich in eben diese Zeit zurückversetzt. Jüngere erleben Stücke, die auf Melodien aufgebaut sind - und sind begeistert vom Kontrast zur bisweilen eintönigen Techno- und HipHop-Masche. Und regelmäßig ertappt man sowohl jüngere als auch ältere Zuhörer, die "Hotel California" oder "San Francisco" von Anfang bis Ende mitsingen. Ein nettes Kompliment sowohl für die Komponisten als auch für die Interpreten. Wie formulierte ein angetaner Zuhörer: "Diese Musik ist zeitlos".

Die Besucher werden gebeten, während der Auftritte nicht vor den Bühnen vorbeizulaufen. Dies stört die Konzentration der Künstler und den Genuß der Zuhörer. Vielen Dank für Ihr Verständnis!



Sandkerwa: der erste Tag. 

Trotz pessimistischer Wetterprognosen hat es am Eröffnungstag der Sandkerwa erst nach Mitternacht leicht zu regnen angefangen. Es waren an diesem Tag - so mein Eindruck - soviele Menschen unterwegs wie noch nie an einem Donnerstag.

Logo Brauerei Grasser in HuppendorfEine Besonderheit der Sandkerwa ist, daß es keine feste Zuordnung von Tischen und Standbetreibern gibt. Man kann sein Bier und sein Essen holen, wo man will, und muß nicht trinken und essen, was von dem jeweiligen Tischaufsteller angeboten wird. Viele nutzten diese Möglichkeit, um nach einem Bier nach eigenem Gusto anzustehen.



Montagsdemo. 

Gibt es in Bamberg bald auch eine Montagsdemonstration? Heute abend um 18 Uhr trifft sich eine Vorbereitungsgruppe im Café Abseits...

Nachtrag: Die 2. Bamberger Montagsdemo findet am Montag, 23.08.2004, um 16.30 Uhr am Gablmann statt. An der ersten Demo am 16. August 2004 nahmen weitestgehend unter Ausschluß der lokalen Medienöffentlichkeit weniger als hundert Menschen teil.



Dienstag, 17. August 2004

Geheimtipp: Gurkenschnaps. 

Was ist ein Besuch auf der Sandkerwa, ohne ihn probiert zu haben: den "Gurkenschnaps" (ein Likör mit 15,5% vol. alc.) gibt es auf der Sandkerwa nur bei uns vor dem Dominikanerhof. Insider trinken ihn in drei Schlücken mit einem Stückchen Gurke, individuell gewürzt mit Pfeffer und Salz. Geheimnisvolle Wirkungen bei Männer und Frauen sind nicht ausgeschlossen...


Donnerstag, 12. August 2004

Sandkerwa 2004: weitere Termine von Brand Old. 

Frohe Kunde für alle Fans von "Brand Old" (Waldi Bauer und Uwe Gaasch). Sie treten auf der Sandkerwa nicht nur bei uns am Sonntag, 22. August 2004, 11.00 Uhr, zum Weißwurstfrühstück auf, sondern auch am Donnerstagabend (19. August) am Grünhundsbrunnen und am Samstagabend (21. August) auf dem Parkdeck des Wasserwirtschaftsamtes beim "Lions Club", also wenige Meter hinter unseren Ständen (im Bild: hinter der Mauer link).


Mittwoch, 11. August 2004

Guenstige Bierpreise auf der Bamberger Sandkerwa. 

Einen günstigen Bierpreis bieten wir auf der Bamberger Sandkerwa vom 19. bis 23. August 2004. Die Maß (Huppendorfer Vollbier Dunkel, Mönchsambacher Lager oder Andechser Dunkel) kostet nur 4,50 Euro. Im Vergleich dazu haben die Kollegen auf anderen bayerischen bzw. fränkischen Volksfesten ganz schön zugelangt:Wobei mir auf dem Annafest negativ aufgestoßen ist (ansonsten war es wieder einmal phantastisch!), daß es Bier dort nur in Maßkrügen gegeben hat. Fränkische Bierliebhaber trinken normalerweise ihr Bier lieber im Seidla (0,5 Liter). Dann
  • kann man häufiger ein frisch gezapftes Bier genießen,
  • kann den leichteren Krug einfacher im Stehen festhalten (was besonders die Frauen erfreut) und
  • mehr verschiedene Biere probieren.
Bei meinem Besuch auf dem diesjährigen Annafest mußte ich, um die besten der angebotenen Biere kosten zu können, sieben Maß trinken und habe dabei irgendwie den Überblick verloren...

Übrigens: das Seidla kostet bei uns auf der Sandkerwa nur 2,50 Euro...

Und noch ein Hinweis für auswärtige Gäste: Die Bierpreise auf der Sandkerwa sind nicht vereinheitlicht. Am besten fragen Sie sich zum Schlenkerla durch und gehen dann auf die rückwärtige Seite der Brauereigaststätte. Dort finden Sie uns mit den günstigen Preisen.



Unermuedlich seit 1998: Wetterochs. 

Seit 1998 verschickt Dipl.-Phys. Stefan Ochs seine Wetttermails mit einer eigenen Wetterprognose für den Raum Nürnberg-Bamberg. Auch wegen seines Mitgefühls hat er Kultstatus: "noch bin ich ein bisschen mitgenommen von den erschuetternden Berichten armer Menschen, die am Samstag Abend von meiner Vorhersage ins Freie gelockt und dort klatschnass geworden sind. Vom voellig ueberrschend schoenen Sonntag ganz zu schweigen.." (aus einer Wettermail vom 3. August 1998).

In diesen Tagen hält ihn der bevorstehende, schwer zu berechnende Wetterumschlag ganz schön auf Trab. Stefan Ochs hat seine Wettermal von heute früh gerade eben aktualisiert:

"die von Westen hereingezogene Schlechtwetterzone wird wohl schwächer ausfallen als erwartet. D.h. es gibt heute auch heitere Abschnitte und Höchsttemperaturen bis 28 Grad (also doch). Unterschiedlich sind die Meinungen zu Schauern und Gewittern. Während die Labilität beim GFS-Modell höchstens für leichte Gewitter ausreicht, sagt der Deutsche Wetterdienst: "zwischendurch gibt es gewittrige Regenschauer, die örtlich auch recht kräftig ausfallen können." Für morgen sieht es weiterhin kritisch aus. Erst Sonnenschein und 30 Grad, am späten Nachmittag dann von Westen eine Unwetterfront mit der Gefahr von sehr starken Gewittern und orkanartigen Windböen."

Schön, daß wir uns bei der kurzfristigen Personaleinsatzplanung für unseren Biergarten so auf die Wettermail verlassen können.



Donnerstag, 5. August 2004

Sandkerwa. 

coverRechzeitig vor Beginn der 54. Bamberger Sandkerwa vom 19. bis 23. August 2004 ist die offizielle Website Sandkerwa.de online gegangen.

Über die ersten 49 Sandkirchweihen informiert Willy Heckel in seinem Buch über die "Sandkerwa".