Cafe Abseits

RateBeer Best Award für das Jahr 2013:
Beste Bar Deutschlands
Gastronomie-Report 8/2013: "Tolle Bierkarte"

This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Donnerstag, 29. Juli 2004

Biere aus der fraenkischen Schweiz. 

Logo Brauerei Grasser in HuppendorfIm August präsentieren wir sieben Biere aus fünf Brauereien in der Fränkischen Schweiz:
  • Huppendorfer Dunkles vom Faß aus der Brauerei Grasser
  • Griess Kellerbier, Geisfeld.
  • Hummel Kellerbier, Merkendorf.
  • Hartmann Felsentrunk.
  • Hartmann Erbschänk 1550 Schwarzbier.
  • Rossdorfer Urbräu der Brauerei Sauer in Roßdorf.
  • Huppendorfer Hefeweißbier.
Die Brauer östlich von Bamberg haben sich wegen des für die Fränkische Schweiz typischen harten Wassers auf das Brauen besonders gehaltvoller Biere konzentriert. Das Huppendorfer Dunkel ist typisch für diese Biere. Das Schwarzbier Erbschänk 1550 der Brauerei Hartmann in Würgau treibt es auf die schwarze Spitze. Als Kellerbier bezeichnet man solche wenig gespundeten Lagerbiere, die besonders gerne im Sommer getrunken werden, weil man davon mehr trinken kann.

Währen der Sandkerwa vom 19. bis 23. August hat das Café Abseits an allen Tagen auch abends geöffnet. Gleichzeitig schenken wir auf der Sandkerwa vorm Dominikanerhof Huppendorfer Dunkel, Mönchsambacher Lager, Erdinger Weißbier und Andechser Dunkel aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Samstag, 24. Juli 2004

BookCrossing im Café Abseits. 

Wir beteiligen uns ab morgen am BookCrossing.

Mehr über BookCrossing verrät Nicola Kuhrt: "BookCrossing: Wie das Internet den Büchern Beine macht", in: Spiegel Online vom 14. Juni 2003.

Werfen Sie doch einmal einen Blick in das Verzeichnis aller deutschen Verstecke.



Samstag, 17. Juli 2004

Bamberger Sandkerwa vom 19. bis 23. August 2004. 

Auf der Bamberger Sandkerwa vom 19. bis 23. August 2004 sind wir wieder mit dem Huppendorfer- und dem Erdinger-Stand vor dem Dominikanerhof vertreten. Im Ausschank sind: Huppendorfer Vollbier von der Brauerei Grasser, Erdinger Weiße, Mönchsambacher Lager und Andechser Dunkel. Am Sonntag, 22. August, gibt es dort einen Weißwurstfrühschoppen ab 11.00 Uhr mit Livemusik von Brand Old (Waldi Bauer und Uwe Gaasch von den Schweinsohrselection). Freier Eintritt!

Waldi Bauer (rechts), Uwe Gaasch (links)
Uwe Gaasch (links) und Waldi Bauer (rechts)


Nomen est omen - bereits der Name des mittlerweile weithin bekannten Duos "Brand Old" läßt erahnen, was den Zuhörer erwartet. Uwe Gaasch und Waldi Bauer sind der Leadsänger bzw. Schlagzeuger der im Bamberger Raum legendären Formation "Schweinsohr Selection". Ausgekoppelt aus dieser Funk-Soul-Gruppe bieten die beiden völlig andere Töne. Gaasch ist nach wie vor der Sänger und Percussionist, Bauer tauscht die Drums gegen Keyboard und Gitarre. Zu Gehör kommen Songs der Beatles, Stones, Bee Gees, Moody Blues, Animals, Hollies u.v.a.m. Natürlich können ein Sänger und ein Keyboarder/Gitarrist nicht mit der Originalbesetzung dieser Formationen aufwarten - und gerade darin liegt der Reiz dieses Duos. Auf ihre eigene, persönliche Art werden die "ruhigeren" Songs dargeboten, neu arrangiert und mit nostalgischem Wiedererkennungswert versehen.

An vielen unterschiedlichen Orten ist "Brand Old" schon aufgetreten und hat stets begeistere Zuhörer hinterlassen. Diejenigen, welche die Songs noch aus ihrer Jugendzeit kennen, fühlen sich in eben diese Zeit zurückversetzt. Jüngere erleben Stücke, die auf Melodien aufgebaut sind - und sind begeistert vom Kontrast zur bisweilen eintönigen Techno- und HipHop-Masche. Und regelmäßig ertappt man sowohl jüngere als auch ältere Zuhörer, die "Hotel California" oder "San Francisco" von Anfang bis Ende mitsingen. Ein nettes Kompliment sowohl für die Komponisten als auch für die Interpreten. Wie formulierte ein angetaner Zuhörer: "Diese Musik ist zeitlos".



Freitag, 2. Juli 2004

Bamberg in der Geokoordinaten-Datenbank.  

Die wichtigsten geographischen Daten von Bamberg finden Sie in der Geokoordinatendatenbank OpenGeoD. Dort gibt es auch eine Liste aller Gemeinden im Umkreis von 10 Kilometer und wie weit sie von Bamberg entfernt sind.


Weiherer Rauchbier. 

Wie schon angekündigt, werden wir im Juli als Bier des Monats das neue Rauchbier der Brauerei Kundmüller in Weiher vom Faß ausschenken.

Der Wiener Journalist Conrad Seidl, bekannt als der "Bierpapst", hat uns geschrieben, daß er im Juli im Café Abseits vorbeischauen wird. Ich bin mal gespannt, wie ihm das Weiherer Rauchbier schmecken wird...