Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 23. April 2004

Oh ist das gut, Mann.

Gutmann HefeweissbierAb Mai gibt es bei uns das kultige helle Hefeweißbier der Brauerei Gutmann in Titting im Naturpark Altmühltal. Es wird in der traditionellen Flaschengärung hergestellt und hat einen Akoholgehalt von 5,2% vol. alc. Das Gutmann Hefeweißbier schmeckt für oberfränkische Münder ungewohnt intensiv und breit nach Banane, Vanille, kandierter Zitrone, dezent nach Pfeffer und Ingwer und ist bernsteingelb.

Die Brauerei, die 1707 Fürstbischof Johann Anton I., Knebel von Katzenellenbogen, eingerichtet worden ist, befindet sich seit 1855 in Familienbesitz. Der Anbau von Brauweizen und Braugerste erfolgt in eigener Landwirtschaft nach den Richtlinien des "Landeskuratorium des pflanzlichen Anbau". Gemalzt wird in einer eigenen Mälzerei. Der Hopfen stammt aus dem nahen Kinding, Spalt und der Hallertau. Seit 1913 wird Hefeweizen produziert; die Rezeptur wurde seitdem nicht verändert.