Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 1. Februar 2004

Bier des Monats Februar: Hennemann Dunkel Zwickel.

Etikett Brauerei HennemannWer nur helle Lagerbiere kennt, wird überrascht sein, daß das Sambacher Lagerbier aus der Brauerei Hans Hennemann ein dunkles Bier ist. Aber mit Lager bezeichnet man alle untergärigen Biere – ob hell oder dunkel - mit weniger Stammwürze- und Alkoholgehalt als die stärkeren Märzen oder gar Bockbiere. Viele Liebhaber eines hellen Lagers, denen manche dunklen Biere zu malz- und zu wenig hopfenbetont sind, werden vom Sambacher Lager angenehm überrascht sein. Sein Malzaroma wird harmonisch vom Hopfen austariert, so daß dieses Bier zu den besten dunklen Bieren zählt, die weit und breit zu finden sind.

Netterweise hat uns der Besitzer und Brauer der Familienbrauerei Hans Hennemann extra ein Zwickel abgefüllt. Der Name ist abgeleitet vom sogenannten "Zwickl", dem Probierhahn an den Lagerfässern. Er bedeutet, daß dieses Bier auschließlich naturtrüb mit feiner Hefe direkt vom Mutterfaß im Lagerkeller abgezapft wird.

Der Hennemann Bock, den wir dazu aus der Flasche anbieten, ist nicht zu stark (6,8% vol. alc.) und hat einen vollmundigen, malzbetonten, süffigen Geschmack.

Die Brauereigaststätte in Sambach bei Pommersfelden ist auch wegen der Hausmacher Wurst und eines ungewöhnlichen Gerichtes "Sambacher Salzwasserfleisch mit Rübenkraut" populär, das es im Winterhalbjahr bis zum März gibt. Für das Rübenkraut werden Rüben wie Sauerkraut zubereitet und mit Kümmel gewürzt.

Werfen Sie schon mal einen Blick auf unsere kommende Bierkarte.