" />

Café Abseits

RateBeer Best Awards für die Jahre 2012, 2013, 2014 & 2015



This page is powered by Blogger. Isn't yours?


Visit, write, friend, and/or tweet us.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich über Neuigkeiten informieren zu lassen:
Vorschau | Powered by FeedBlitz

Freitag, 24. Juni 2016

Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina vom Raß. 

Ab sofort schenken wir noch einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Labels:




Pax-Bräu Vollbier. 

Das Pax-Bräu Vollbier ist eine untergärige, kupfer- bis kastanienfarbige, unfiltrierte Bierspezialität. Geschmacklich dominiert hier von Anfang bis Ende ein kernig-runder, malzaromatischer Körper, welcher im Abgang von einem intensiven Karamellaroma mit einem Hauch von Rauch abgerundet wird. Feine Geschmacksnerven wird dies etwas an Marzipan erinnern. Passend darin eingebettet ist die Bittere, welche mit Ihrer Ausgewogenheit einen stets frischen Gesamteindruck des Bieres hinterlässt. Gekrönt wird dieser Genuss mit einer wahrhaft prächtigen Schaumkrone. Stammwürze: 12,5% Alkohol: 5,2 vol. %.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Vollbier ab sofort im Café Abseits aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Labels:




Pax-Bräu Bière Blanche. 

Der Bierstil Bière Blanche, auch Witbier, genannt, kommt ursprünglich aus Belgien. Er ähnelt dem süddeutschen Weißbier, wird aber mit einer Witbier-Hefe vergoren. Gebraut wurde es von Andreas Seuffert in Oberelsbach mit Gerstenmalz, Weizenmalz und Hopfen der Sorten Pioneer und Pilot. Mit diesen Hopfen wurde auch gestopft. Während der Würzekochung wird gemahlener Koriander und die Schale von Curacao-Orangen hinzugegeben. Stammwürze 11,5%, Alc. 5,0 Vol.%, IBU 27.

Das Bière Blanche ist spritzig, schlank, fruchtig und angenehm erfrischend bei sommerlichen Temperaturen. Im letzten Jahr wurde das Bière Blanche bei der "Pax-Bräu-Wahl der Paxlieblingskreation" von den Kunden zum Sieger gewählt! Es würde sicherlich auch dem Beirat des Bayerischer Brauerbund e.V. schmecken nach dem ganzen Reinheitsbiereinheitsbrei.

Andreas Seufert, weitgereister Braumeister und Biersommelier, hat seine Pax-Bräu im Jahre 2007 in Oberelsbach im Landkreis Rhön-Grabfeld als Einmannbetrieb gegründet. Neben zwei ganzjährigen Bieren (Vollbier und Weißbier) braut er verschiedene Biere im monatlichen Wechsel - jeden Monat ein neues Bier. Alle Biere sind in Einliterflaschen erhältlich, die auch durch ihre Etiketten zu gefallen wissen. Gezeichnet werden sie von einem befreundeten Comix-Zeichner.

Wir schenken das Pax-Bräu Bière Blanche ab sofort im Café Abseits aus. Idealerweise teilt man sich die Literflasche mit guten Freunden.

Siehe auch das Video der Main-Post: "Pax-Bräu - das Kultbier aus der Rhön".

Labels:




MainSeidla Summer Ale. 

Ab sofort könnt Ihr das neue Craft-Bier der Brauerei Binkert in Breitengüßbach bei uns aus der Flasche probieren.

Das MAINSeidla Summer Ale hat eine leichte, exotische Fruchtnote von Maracuja und Pfirsich. Hopfen: Cascade, Hallertauer Mittelfrüh, Herkules. 12,5% Stammwürze, 30 IBU, 5,2% vol. alc. Man trinkt gerne mehr davon.

Labels: ,




Café Abseits Bierkarte. 

Labels:




Samstag, 18. Juni 2016

Tagesgerichte und Wochenangebote. 

Tagesgerichte und Wochenangebote (PDF)

Labels:




Freitag, 17. Juni 2016

Mönchsambacher Maibock vom Faß. 

Stefan Zehendner hat für uns netterweise noch zwei Fässer seines Maibocks aufgehoben. Er ist einfach unbeschreiblich gut. Ca. 7% vol. alc. Wir schenken ihn ab sofort vom Faß aus.

Labels: , ,




Donnerstag, 9. Juni 2016

Boon Oude Kriek. 

Traditionell werden belgische Krieks mit Sauerkirschen vergoren. Dabei werden die ganzen Kirschen (bei Boon 400 Gramm je Liter) in einem wenigstens sechs Monate alten Lambic vergoren. Anschließend reift es drei bis vier Monate im Faß (bei Boon in Riesling-Fässern aus dem Rheinland). Nach der Flaschenabfüllung reift es für mindestens zwei Jahre in den Flaschen weiter.

Das Boon Oude Kriek ist tiefrot mit einem pinken Schaum und ein idealer Aperitif. Es ist ungezuckert, unfiltriert, nicht pasteurisiert und ohne künstliche Aromen. 6,5% vol. alc.

Gebraut wurde es in der Brauerei Boon in Lembeek, der Stadt, die dem Lambic seinen Namen gab.

Labels:




Dienstag, 7. Juni 2016

Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale vom Faß. 

Ab heute schenken wir das Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale vom Faß aus (5,8% vol. alc.).

Diese Kreation der 1498 gegründeten Brauerei Wiethaler in Neunhof bei Lauf a. d. Pegnitz machte 2013 auf dem Fränkischen Bierfest in Nürnberg Furore und wird seitdem einmal jährlich für dieses Bierfest gebraut.

Beim "Wiethaler 'Hoptimum' Pale Ale" handelt es sich um ein bienenhonigfarbenes, naturtrübes, obergäriges Bier mit schneeweißem und feinporigem Schaum. Es riecht anfangs frisch nach Zitrone und Grapefruit und geht über in karamellige und beerige Töne. Im Antrunk schmeckt es dominant bitter, geht dann in einen fruchtigen Zitrusgeschmack über. Im Nachtrunk schmeckt man trockene Beeren und Karamell. Bitterhopfen: Tettnanger. Aromahopfen: Cascade und Amarillo.

Gebraut wurde dieses Pale Ale von Braumeister Andreas Dorn, dem Sohn der Chefin Sabine Wiethaler-Dorn. Er wurde für seine besonders guten Ergebnisse beim Abschluss seiner Ausbildung zum Brautechniker mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

Norbert Krines und Martin Droschke ehren die Brauerei Wiethaler in ihrem neuen Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" als "heimliches Epizentrum der fränkischen Craft-Beer-Szene".

Labels: ,




Dienstag, 31. Mai 2016

Geänderte Öffnungszeiten im Juni, Juli und August. 

In den Monaten Juni, Juli & August haben wir durchgehend geöffnet (keine Küche von 14.00 bis 17.00 Uhr).

Labels:




Samstag, 28. Mai 2016

Fussballübertragungen im Café Abseits. 

Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 findet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft statt. Alle Spiele werden von ARD und ZDF übertragen. Wir zeigen sie im oberen Teil des Gastraums des Café Abseits.

Natürlich zeigen wir auch die Spiele der Brose Baskets in den Play Offs im Juni.

Labels:




Freitag, 27. Mai 2016

NBG Hopburst Interstellar IPA. 

NBG steht für New Beer Generation in Nürnberg. Es handelt sich um eine Biermarke zweier Amerikaner.
  • Luke Kennedy ist diplomierter Bierbrauer der Uni Weihenstephan mit viel Auslandserfahrung in Schottland. Er hat mittlerweile eine eigene Craft-Bier-Bar aufgemacht ("Kennedy" in der Hinteren Sterngasse 29 in Nürnberg).
  • Mark Zunkel ist Braumeister.
Die New Beer Generation braut nur Bier, das die Macher auch selbst gerne trinken würden. Gebraut werden ihre Biere in der Brauerei Binkert in Breitengüßbach. Sie sind mittlerweile in etwa 20 Orten, vor allem Szenebars, in Nürnberg erhältlich und jetzt auch im Café Abseits.

Das "NBG Hopburst Interstellar IPA" ist ein IPA mit "nur" 5,6% vol. alc. Der in großen Mengen verwendete Hopfen der Sorte Galaxy bringt Aromen von Südfrüchten wie Mango, Ananas und Maracuja und Zitrone.Unter "Hop Bursting" verstehen Amerikaner die Hopfenzugabe am Ende der Kochphase.

Genießen Sie es ab der 2. Juni-Woche aus der Flasche im Café Abseits.



Samstag, 21. Mai 2016

Gänstaller-Bräu F.X.G. Smoked Märzen (Rauchmärzen) vom Faß. 

Ab sofort schenken wir das "Gänstaller-Bräu F.X.G. Rauchmärzen" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Rauchbier für das Brauereirestaurant De Molen in Bodegraven (Niederlande) entwickelt. Es liegt geschmacklich zwischen den Bamberger Rauchbieren Schlenkerla Märzen und Spezial Märzen, hat aber eine geringere Intensitität des Rauchgeschmacks und ist deshalb auch solchen Bierliebhabern zu empfehlen, die einen weniger intensiven Rauchgeschmack bevorzugen. Trotz der Stammwürze von 13,8% vol. und einem Alkoholgehalt von 5,6% vol. kommt es vor allem im Nachtrunk scheinbar leicht daher, so daß man davon gerne noch mehr trinkt. 13,8% P, 25 IBU. Im Ausland, z.B. in der Bierbar Ølbaren in Kopenhagen, wird dieses Bier als "Gänstaller-Bräu F.X.G Dark Smoked Märzen" bezeichnet.

Bleibt noch zu klären, was "F.X.G" bedeutet. Diese Abkürzung erinnert an Franz Xaver Gänstaller, den Vater von Andreas Gänstaller, einen passionierten Rauchbierliebhaber.

Labels: ,




Weyermann® Maibock. 

Den Weyermann® Maibock (6,5% vol. ald.) aus der Weyermann® Braumanufaktur in Bamberg schenken wir ab sofort aus der Flasche aus.

Er wurde gebraut mit Weyermann® Pilsner Malz (50%), Weyermann® Wiener Malz (40%), Weyermann® CARARED® (5%) und Weyermann® CARAHELL® (5%). Gehopft wurde er mit feinstem Hersbrucker Hopfen.

Weyermann® beschreibt ihn wie folgt:
"Im Geruch zeigen sich fruchtige Noten von Orange, Mandarine und Apfel, sowie ein edles Hopfenaroma. Dieses elegante und dennoch vollmundige Bier regt durch seinen trockenen Abgang zum Weitertrinken an und ist durch seinen erfrischenden und leicht bitteren Charakter ideal für einen schönen Frühlingsabend. Eine dezente und feine Bittere löst die angenehme Süße ab."

Labels: ,




Freitag, 20. Mai 2016

Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale. 

Ab heute schenken wir das Wiethaler "Hoptimum" Pale Ale aus der Flasche aus (5,8% vol. alc.).

Diese Kreation der 1498 gegründeten Brauerei Wiethaler in Neunhof bei Lauf a. d. Pegnitz machte 2013 auf dem Fränkischen Bierfest in Nürnberg Furore und wird seitdem einmal jährlich für dieses Bierfest gebraut.

Beim "Wiethaler 'Hoptimum' Pale Ale" handelt es sich um ein bienenhonigfarbenes, naturtrübes, obergäriges Bier mit schneeweißem und feinporigem Schaum. Es riecht anfangs frisch nach Zitrone und Grapefruit und geht über in karamellige und beerige Töne. Im Antrunk schmeckt es dominant bitter, geht dann in einen fruchtigen Zitrusgeschmack über. Im Nachtrunk schmeckt man trockene Beeren und Karamell. Bitterhopfen: Tettnanger. Aromahopfen: Cascade und Amarillo.

Gebraut wurde dieses Pale Ale von Braumeister Andreas Dorn, dem Sohn der Chefin Sabine Wiethaler-Dorn. Er wurde für seine besonders guten Ergebnisse beim Abschluss seiner Ausbildung zum Brautechniker mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

Norbert Krines und Martin Droschke ehren die Brauerei Wiethaler in ihrem neuen Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" als "heimliches Epizentrum der fränkischen Craft-Beer-Szene".

Labels:




Sonntag, 15. Mai 2016

Gänstaller-Bräu Affumicator vom Faß. 

Ab sofort schenken wir den "Affumicator" aus der Gänstaller-Bräu in Schnaid vom Faß aus. Er wurde von Andreas Gänstaller eigens für "Ma Che Siete Venuti a Fà" kreiert. Diese Bierkneipe in Rom schenkt nur handwerkliches Bier aus (16 Sorten vom Faß) und leistet sich den Luxus von zwei unterschiedlich temperierten Bierkühlräumen, um die Biere je nach Sorte angemessen zu kühlen.

Der Triple Bock "Affumicator" hat einen Rauchmalzanteil von 95% und einen Alkoholgehalt von 9,6% vol. (Stammwürze: 24,5% Plato). Er schmeckt, so war die Anforderung der Römer, anders als der legendäre Schlenkerla Rauchbier Urbock. Der Rauchgeschmack ist weniger intensiv mit deutlichen Aromen von Karamell und Toffee. 95% Rauchmalz-Anteil. Das Rauchmalz stammt aus der Erlanger Mälzerei Steinbach.

RateBeer bewertet den Gänstaller-Bräu Affumicator auf Platz elf der besten Bier aus Deutschland.

Labels: ,




Samstag, 14. Mai 2016

Huppendorfer Öchsla. 

Ab sofort schenken wir das saisonale Bier "Huppendorfer Öchsla" aus der Flasche aus.

Seit 2007 braut die Brauerei Grasser in Huppendorf für Pfingsten ein besonderes Bier ein. Anfangs hieß es "Pfingstöchsla", ein Namen der etwas schwierig war, weil es erst ab kurz vor Pfingsten erhältlich gewesen ist und deshalb nach Pfingsten alt aussah.

Es handelt sich um ein süffiges, leichtes Märzen (5,2% vol. alc.) von mittlerem Körper im Wiener Stil, sag ich mal, das an der Zungenspitze malzsüß daher kommt, aber angenehm hopfenbitter abgeht. Ausführlicher beschreibt es Norbert Krines in seinem Blog: "Grasser/Huppendorf: Öchsla (Nr. 1905)". Die Brauerei Huppendorfer sagt, es handele sich um ein Export.

Im Online-Lexikon Wikepedia wird erläutert, was es mit dem Pfingstochsen auf sich hat:
"Der Pfingstochse ist Bestandteil eines heute nur noch vereinzelt gepflegten Brauchtums zum Pfingstsonntag. Das Vieh wird an diesem Tag das erste Mal auf die Weide getrieben und dabei in einer Prozession durch den Ort geführt. Das kräftigste Tier wird mit Blumen, Stroh und Bändern geschmückt und führt als Pfingstochse die Herde an (daher auch die Redensart 'geschmückt wie ein Pfingstochse'). Bis ins 19. Jahrhundert gab es auch den Brauch, den Pfingstochsen für das anschließende Pfingstessen zu schlachten, möglicherweise geht dieser Brauch noch auf die Darbringung von Tieropfern zurück.

Im scherzhaften Sinn bezeichnet der Pfingstochse im altbayerischen und österreichischen Raum auch denjenigen, welcher am Pfingstsonntag am längsten schläft. In manchen Orten wird der 'Pfingstochse' auch auf einer Schubkarre durch den Ort gefahren, um aller Welt zu zeigen, wer der Langschläfer ist."

Labels: ,




Mittwoch, 11. Mai 2016

Canalissimo vom 21. bis 24. Juli 2016. 

Das Bamberger Kulturfest Canalissimo findet in diesem Jahr zum elften Mal statt und zwar vom Donnerstag, 21. Juli 2016, bis zum Sonntag, 24. Juli 2016.

Sie finden uns am Mönchsambacher-Stand und am Huppendorfer-Strand:


Labels:




Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina vom Faß. 

Ab sofort schenken wir noch einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Labels: ,




Montag, 9. Mai 2016

Weyermann® Flaschenbiere. 

Aktuell bieten wir von der Weyermann® Braumanufaktur an:Sie erhalten Weyermann®-Biere in 0,33 l-Longneckflaschen bei uns zu einem reduzierten Mitnahmepreis. Er liegt einen Euro unterhalb des in unserer Bierkarte ausgewiesenen Preises.

Labels:




Donnerstag, 5. Mai 2016

Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen. 

Der Rundfunksender Bayern 2 hat am 3. Mai 2016 in einer Sendung über "Fränkisch-böhmische Bierbeziehungen" berichtet. Für diese Sendung hat die Redakteurin Petra Nacke am 29. August 2015 im Café Abseits Interviews geführt.

Zum Nachhören.

Labels:




Sonntag, 1. Mai 2016

Hölzlein Pils. 

Ab sofort schenken wir das "Hölzlein Pils" aus der Flasche aus, das in Lohndorf zum dritten Mal gebraut worden ist. Der erste Sud wurde ab dem Tag des Bieres (23.4.14) ausgeschenkt. Es handelt sich um ein Pils böhmischen Stils mit 4,8% vol. alc.

Gebraut wurde es vom Junior Johann Hölzlein, der bei Andreas Gänstaller gelernt und danach 2011 an der Doemens-Akademie seinen Abschluß als Braumeister gemacht hat.

Die kleine Privatbrauerei Hölzlein in Lohndorf braut traditionell ein einziges Bier, das "Hölzlein Vollbier", erst seit 2012 im Herbst und Frühjahr einen "Hölzlein Bock" und seit 2014 ab und zu ein Pils.

Labels:




Freitag, 29. April 2016

Jetzt auch im Café Abseits erhältlich: Der Craft Beer-Führer Franken. 

Ab heute ist das Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" von Martin Droschke und Norbert Krines auch im Café Abseits erhältlich.

Der renommierte Nürnberger Verlag ars vivendi schreibt darüber:
"Es tut sich was im legendären Bierland Franken: Eine neue Generation von Brauern ist angetreten, um aus Hopfen, Malz, Wasser, Hefe - und manchmal auch ""verbotenen"" Zutaten - Kreationen reifen zu lassen, wie man sie so noch nicht getrunken hat. Inspiriert von der belgischen, britischen und amerikanischen Bierkultur füllen sie entdeckungsfreudigen Feinschmeckern nie erlebte Genusshöhepunkte ins Glas. Martin Droschke und Norbert Krines haben die Meister des "neuen Bierfrankens" besucht und ihre Rotbiere, India Pale Ales, Imperial Stouts und Barley Wines für den Leser fachgerecht vorverkostet. Abwechslungsreich und unterhaltsam stellen sie zudem Wirte und Biersommeliers vor, die den Gaumen in Sachen neue Bierkultur schulen und verwöhnen. Ein wahres Erlebnis für Kenner und Neugierige!

Der Genussführer zum Trend-Thema Craft Beer. Alle Hotspots der neuen Szene - wissensreich und unterhaltsam porträtiert. Mit detaillierten Infos zu Bezugsquellen und Ausflugszielen im Bierland Franken."
Martin Droschke ist Bierfans und Liebhabern von Bierreisen nach Böhmen als einer der Autoren des Bierreiseführers "Bierland Pilsen. Brauereien und Sehenswürdigkeiten im Westen Böhmens" bekannt.

Norbert Krines ist begeisterter Hausbrauer (Hausbrauerei Gleisdreieck in Bamberg) und Bierblogger Sein Blog heißt "Bier-Scout.de".



Dienstag, 26. April 2016

Mönchsambacher Maibock vom Faß. 

Mönchsambacher Maibock in der FlascheAm 1. Mai 2016 stechen wir den Mönchsambacher Maibock von der Brauerei Zehendner an. Am besten gleich einen Tisch reservieren (Tel. 09 51 / 30 34 22)!

Wir schenken den Mönchsambacher Maibock vom Faß aus. Außerdem führen wir Flaschen zum Mitnehmen.

Der Mönchsambacher Maibock ist mit 7% vol. alc. wie jedes Jahr nicht ganz so stark wie der Mönchsambacher Weihnachtsbock eingebraut. So kann man in der wärmeren Jahreszeit etwas mehr davon trinken.

Labels: , , ,




Montag, 25. April 2016

Ausstellung: Kunst kennt keine Behinderung. 

Zur Zeit sehen Sie im Café Abseits die Ausstellung "Kunst kennt keine Behinderug". Sie präsentiert ein facettenreiches Spektrum an außergewöhnlichen Arbeiten von Bamberger Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung.

Die ausgestellten Werke sind im Rahmen der "Inklusiven Kulturwerkstatt“ der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg entstanden. Die „Inklusive Kulturwerkstatt“ bietet Menschen mit Behinderung unabhängig von sprachlichen und intellektuellen Fähigkeiten, die Möglichkeit ihre bildnerische Sprache in Kontinuität zu entwickeln und sich ihrem Talent entsprechend als Künstler zu verwirklichen.


Je nach Vorstellungen der Künstlerinnen und Künstler entstehen mit verschiedenen Techniken plakative, abstrakte oder auch sehr gegenständliche Werke. So entstehen farbenprächtige Werke, die schöpferisch frei gestaltet sind und von einer unglaublichen Ausstrahlungskraft zeugen. Die entstandenen Bildschöpfungen sind ein vitaler Impuls zeitgenössischer Kunst.

Philippe Eulig: "Im Himmel"

Die Assistenz im Atelier erfolgt durch die Künstler Hannelore Heider, Michael Knobel, Karheinz Beer und durch die Kunsthistorikerin Christiane Hartleitner M.A.. Das Assistenzkonzept orientiert sich besonders am Paradigma des Empowerment, das auf die Entfaltung der eigenen Kräfte und künstlerischen Ressourcen der begleiteten Menschen setzt.

Timur Manapow: "Regatta mit Seewolf"

Mit dieser Ausstellung möchten wir die Werke dieser weithin noch unbekannten Künstler würdigen und ihnen zunehmend Geltung in der öffentlichen Wahrnehmung verschaffen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder. Alle Werke sind käuflich zu erwerben.

Das Projekt "Inklusive Kulturwerkstatt"

Das Projekt "Inklusive Kulturwerkstatt" der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg bietet Menschen mit Behinderung Chancen und Möglichkeiten ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. In den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Musik und Tanz können Menschen mit Behinderung gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Menschen Kunst schaffen und diese in die Öffentlichkeit bringen.

Labels:




Alkoholfreie Erfrischungsgetränke. 

Einige alkoholfreie Erfrischungsgetränke haben wir auf andere Marken umgestellt. Nunmehr schenken wir aus:
  • Afri-Cola
  • Bluna Orange, eine Orangenlimonade
  • Bluna Zitrone, eine Zitronenlimonade
  • Bluna Mix, eine Mischung aus Orangenlimonade und Cola
  • Afri-Cola Zuckerfrei in der 0,33 l-Flasche
  • Afri-Cola 25 in der 0,2 l-Flasche.
Hintergrund ist, daß sich der amerikanische Pepsi-Cola-Konzern von seinen bisherigen deutschen Konzessionären trennt und stattdessen zentral über die Radeberger Gruppe (gehört zu Dr. Oetker) distribuiert. Afri-Cola und Bluna sind Marken der Mineralbrunnen Überkingen GmbH & Co. KGaA.



Montag, 18. April 2016

Der Craft Beer-Führer Franken. 

Ab heute ist das Buch "Der Craft Beer-Führer Franken" von Martin Droschke und Norbert Krines online und in ausgewählten Buchhandlungen erhältlich. Demnächst können Sie dieses Buch auch im Café Abseits kaufen.

Der renommierte Nürnberger Verlag ars vivendi schreibt darüber:
"Es tut sich was im legendären Bierland Franken: Eine neue Generation von Brauern ist angetreten, um aus Hopfen, Malz, Wasser, Hefe - und manchmal auch ""verbotenen"" Zutaten - Kreationen reifen zu lassen, wie man sie so noch nicht getrunken hat. Inspiriert von der belgischen, britischen und amerikanischen Bierkultur füllen sie entdeckungsfreudigen Feinschmeckern nie erlebte Genusshöhepunkte ins Glas. Martin Droschke und Norbert Krines haben die Meister des "neuen Bierfrankens" besucht und ihre Rotbiere, India Pale Ales, Imperial Stouts und Barley Wines für den Leser fachgerecht vorverkostet. Abwechslungsreich und unterhaltsam stellen sie zudem Wirte und Biersommeliers vor, die den Gaumen in Sachen neue Bierkultur schulen und verwöhnen. Ein wahres Erlebnis für Kenner und Neugierige!

Der Genussführer zum Trend-Thema Craft Beer. Alle Hotspots der neuen Szene - wissensreich und unterhaltsam porträtiert. Mit detaillierten Infos zu Bezugsquellen und Ausflugszielenim Bierland Franken."
Martin Droschke ist Bierfans und Liebhabern von Bierreisen nach Böhmen als einer der Autoren des Bierreiseführers "Bierland Pilsen. Brauereien und Sehenswürdigkeiten im Westen Böhmens" bekannt.

Norbert Krines ist begeisterter Hausbrauer (Hausbrauerei Gleisdreieck in Bamberg) und Bierblogger Sein Blog heißt "Bier-Scout.de".



Donnerstag, 14. April 2016

Gänstaller Kellerbier Mandarina vom Faß. 

Ab sofort schenken wir wieder einmal das "Gänstaller-Bräu Kellerbier Mandarina" vom Faß aus. Andreas Gänstaller hat dieses Bier in Schnaid gebraut. Verwendet wurde auch der deutsche Aromahopfen Mandarina Bavaria, der erst seit 2012 erhältlich ist.

Das kupfer- bis orangenfarbene Kellerbier hat einen cremigen, weißen Schaum. Es riecht nach Nüssen, Brotrinde, Zitrus, Mandarine und dezent nach blumigem Hopfen. Man kann getoastetes Brot und Nüssen schmecken. Der Körper ist mittel mit leichter Karbonisierung. Gut ausbalanciert und süffig (sehr gut trinkbar). Im Abgang schmeckt man eine leichte Bitterkeit. 5,3% vol. alc.

Labels: ,




Dienstag, 12. April 2016

Gänstaller-Bräu Zoigl vom Faß. 

Ab sofort schenken wir wieder das "Gänstaller-Bräu Zoigl" von Andreas Gänstaller (Gänstaller-Bräu in Schnaid) aus.

Es hat Aromen von frisch gebackenem Brot, Brotkruste und florale Hopfen. Komplexe, helle Malznoten, trockener Geschmack, Toast und florale Hopfenaromen mit einem bitteren Finish. Es ist gut ausbalanciert und hat eine hohe Drinkability. Das "Zoigl" ist geschmack- und gehaltvoll und süffig. 5,8% vol. alc.

Labels: ,




Montag, 11. April 2016

Schneider Weisse TAPX Marie's Rendezvous. 

Der neue Sondersud 2016 - TAPX Marie's Rendezvous ist eine honiggoldene Genussweisse von außergewöhnlicher Intensität und Opulenz. Üppig-vollmundig, mit weicher Süße, komplexer Fruchtigkeit, einer feinen Pfeffernote und mutiger Stärke. Ein barockes Fest der Sinne mit erfrischend-trockenem Abgang!

Hopfen: Tradition sowie für die Kalthopfung ein neuer Zuchtstamm von Cascade. Malz: 50% Weizen- / 50% Gerstenmalz - aus der Region. Alkohol: 10 Vol.%, 24° Plato.








Flyer Abseits Catering & Partyservice